Die kleine Holzburg

Erinnern Sie sich noch an die kleinen Spielburgen, die Baumhäuser und die Gartenhütten? So ähnlich mutet dieses Haus in Bristol an. Es steht zum Verkauf bei Modern Homes und zeigt einen fantasievollen Stilmix mit viel Holz.

Quelle: The Modern House
Architektur: Daren Drage

y035_Large
Gebaut im Jahre 1994 aus englischer Eiche und Stein aus der Gegend um Bristol, vermischt dieses Haus fantasievolle Elemente mit dem typischen modernen Stil der Neunziger.
SWEET HOME
Auch im Innenausbau wurde viel Holz eingesetzt. Man entdeckt formale Spielereien wie die versetzte Treppe oder die japanisch anmutenden Schiebetüren.
sweet home
Die Räume spiegeln die Verschachtelungen der Aussenarchitektur wider und zeichnen sich durch holzgerahmte, grosse Fensterfronten aus.
sweet home
Helles Holz und viel Weiss, kubische Elemente und Spots in der Decke: Die beliebtesten Details der Innenarchitektur der Neunzigerjahre sind überall im Haus anzutreffen.
sweet home
Genauso wichtig wie ein gemütliches, eigenes Haus ist den Engländern der Garten. Dieser hier passt zum Familienhaus. Er zeigt eine geordnete Wildheit und  wirkt ein wenig improvisiert und spielerisch, ganz wie das Haus.

 

11 Kommentare zu «Die kleine Holzburg»

  • Eni sagt:

    Aussen wunderschön, aber innen leider kalt und abweisend, aber das würde sich ändern lassen.

  • M. Rytz sagt:

    Die Treppe mit den versetzten Stufen ist keine formale Spielerei, sondern dient dazu, auf sehr kurze horizontale Distanz die Geschosshöhe zu überwinden, wenn nicht genügend Platz für eine normale Treppe besteht. Solche Spezialtreppen sind auch nicht sehr praktisch in der Benutzung, man muss aufpassen, dass man mit dem richtigen Fuss beginnt!

  • P. Rolet sagt:

    GBP 845’000.-, aber leider schon verkauft… :(
    Die versetzte Treppe führt übrigens lediglich zu einer einer kleinen Galerie (die man wohl kaum täglich nutzt) über dem Wohnraum

  • Cettl sagt:

    Es ist ein Chaos, keine klare Linie. Aber wenn sich dort jemand wohlfühlt, dann ist das gut.

  • Filo Sof sagt:

    Gefällt mir! Wenns zu verschenken wäre – HIER!
    Versetzte Treppe – kann man versetzen ;)
    Das Haus ist wunderschön! Nur die Gegend ist feuchtkalt, brrrr.

  • Norah sagt:

    Wie teuer??

  • Angela Nussbaumer sagt:

    Das wäre mein Ding, stünde es da, wo ich wohne :-)

  • reto müller sagt:

    Hübsch. Aber eine versetzte Treppe? Das ist nicht nur dumm, sondern schlicht lebensgefährlich.

  • Déjà-vu sagt:

    In der Tat eine Villa Kunterbunt. Viele gestalterische Ansätze werden zusammengewürfelt, um dann doch nicht überzeugend eingesetzt zu werden. Die Innentreppe lässt sich nicht zuordnen, ob sie Skulptur sein will, Raumteiler oder Fitnessgerät. Ebenso die steile Aussentreppe, flugs mal in den Gemüsegarten…?

  • Philipp M. Rittermann sagt:

    hmja. immerhin holz. für meinen geschmack zu verspielt. erinnert mich von aussen an einen spielplatz und die innenarchitektur ist gemessen an der fassade zu modern. passt irgendwie nicht ganz zusammen das ganze. fazit. ansatz gut, umsetzung mangelhaft.

  • tina sagt:

    oh das will ich haben :)

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.