Geniessen Sie den Sommer im Glas

Nicht die Cocktails sind hier gemeint, sondern feine Sommerdelikatessen zum Essen. Die einen Rezeptideen eignen sich zum Mitnehmen, andere als Notvorrat oder gar als Mitbringsel. Alle aber haben den Sommer in sich, sind aus dem Glas und einfach zum Nachmachen.

bö m
1 SALAT ZUM MITNEHMEN
Sie möchten gerne etwas Gesundes, Frisches, Knackiges als Bürolunch, aber finden Salate aus Plastikboxen nicht so appetitlich – abgesehen davon, dass man diese nie anständig oder genussvoll essen kann. Da hilft ein Salat aus dem Glas. Füllen Sie ein grosses Einmachglas schichtweise mit Zutaten, die Sie gerne mögen und die als Salat zusammenpassen. Gurkenstücke, Tomaten, Kichererbsen, knackige Blätter, Sprossen… Dazu mischen Sie in einem anderen kleinen Konfitürenglas eine feine Sauce. Eine leichte mit Zitronensaft, Honig, Salz, Pfeffer und Olivenöl oder eine üppige mit Mayonnaise, Ketchup, superfein gehackten Essiggurken, Schnittlauch und Weissweinessig. In der Lunchpause müssen Sie dann nur noch die Sauce in das grosse Salatglas giessen, den Deckel zuschrauben, alles schütteln und danach mit einer langen Gabel aus dem Glas geniessen oder den Inhalt auf einen Teller stürzen.
the now book
2 PESTO – JEDERZEIT EINE FERIENMAHLZEIT
Eine Pasta mit frischem Pesto ist immer ein Stück Sommerferien. Bereiten Sie Pesto im Vorrat zu, dann haben Sie immer etwas für eine schnelle, feine  Mahlzeit bereit. Dafür 2 Büschel Basilikum waschen, trocknen und die Blätter abzupfen, 2 Knoblauchzehen grob hacken, eine Handvoll Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Fett rösten, ca. 50 g Pecorino und 50 g Parmesan raspeln und alles mit ein wenig Salz entweder in einem Mörser zerstossen oder in einer Küchenmaschine zerkleinern. 1 dl gutes Olivenöl langsam dazugiessen. Schraubgläser auskochen, das Pesto einfüllen, gut drücken und mit Olivenöl aufgiessen. Das Pesto bleibt so ca. 3 Wochen im Kühlschrank haltbar. (Bild über: The Now Book)
daily dose
3 SOMMERMÜESLI MIT KLARSICHT
Müesli sehen einfach besser aus, wenn nicht alles zusammen vermanscht wird. Füllen Sie Gläser mit Flocken, griechischem Joghurt und Heidelbeerkompott. Für das Kompott kochen Sie Heidelbeeren kurz mit ein wenig Zitronensaft und Honig auf. Zerdrücken Sie einige Beeren und lassen Sie die anderen ganz. (Bild über: Daily Dose of Stuff)
WELJVB MS

4 HAUSGEMACHTE APRIKOSENKONFITÜRE
Aprikosen sind supergesund, köstlich und schmecken auch als Konfitüre fantastisch. Waschen und entsteinen Sie 1 kg Aprikosen und schneiden Sie diese in Stücke. Kochen Sie die Aprikosen mit 800 g Zucker und ein wenig Zitronensaft unter Rühren auf heissem Feuer auf und nehmen Sie den Schaum weg. Nach ca. 5 Minuten in sterilisierte Konfitürengläser füllen und gleich verschliessen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. (Bild: Sweet Home)

Tipp: Aprikosenkonfitüre schmeckt nicht nur als Konfibrot herrlich, sondern eignet sich auch, um damit Schweinefleisch zu marinieren. Reiben Sie dafür ein Steak oder ein Kotelett mit Salz und Pfeffer ein und bestreichen Sie das Fleischstück danach mit Aprikosenkonfitüre. Perfekt für ein etwas anderes Grillrezept.
TINEYWHITE DAYSIES
5 DAMIT WERDEN KONFITÜREN SCHÖNER
Schneiden Sie aus hübschen, kleingeblümten, getupften oder karierten Baumwollstoffen Quadrate oder Kreise, die in der Grösse zu Ihren Konfitürengläsern passen. Benutzen Sie dafür eine Zickzackschere. Nun binden Sie mit Bändern, Bast oder schönen Schnürchen die Stoffe unter dem Deckel zusammen. Wer mag, kreiert noch personifizierte Etiketten, das können Sie auf dem Computer machen und auf Etiketttenpapier ausdrucken. Mit Haarspray können Sie abfärbende Druckfarbe fixieren. (Bild über: Tiny white daisies)
minnesotamonthly
6 TOMATENSAUCE FÜR DEN SCHNELLEN ZNACHT
Erhitzen Sie 3 Esslöffel Olivenöl  mit 2 fein gehackten Knoblauchzehen und einem halben fein gehackten Peperoncino. Sobald diese zu duften beginnen, 1 Kilogramm entkernte, halbierte Cherrytomaten beigeben. 3 ganze Zweige Basilikum beigeben, 1 Esslöffel Honig und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 20-30 Minuten köcheln lassen, die Basilikumzweige herausfischen. Die Sauce kurz mit einem Stabmixer pürieren und heiss in sterilisierte Gläser füllen. Zuschrauben und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren. (Bild über: Minnesota Monthly)
blog.freepeople.com

7 ZUCKER UND SALZ MIT SOMMERAROMA
Zucker und Salz können Sie einfach aromatisieren. Sommeraromen sind Zitrone, Lavendel, Rosmarin oder Thymian. Legen Sie die Kräuter oder die abgeriebene Zitronenschale auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Legen Sie ein Netz darüber und lassen Sie die Kräuter oder die Zitronenschale in der Sonne trocknen. Danach vermischen Sie Kräuter oder die Zitronenschale in einem Mörser entweder mit Salz oder mit Zucker. Mit dem Salz können Sie Speisen sommerlich würzen, den Zucker können Sie für Desserts verwenden. (Bild über: Freepeople)

Einige Beispiele:

  • Bratkartoffeln mit Zitronensalz
  • Tomatensalat mit Thymiansalz
  • Gegrilltes Fleisch mit Rosmarinsalz
  • Biskuits mit Lavendelzucker
  • Erdbeeren mit Thymianzucker
  • Limonade mit Rosmarinzucker
Tipp: Zucker oder Salz mit Aroma geben ein gutes Mitbringsel ab, wenn Sie zum Beispiel eingeladen sind zu einem Grillabend oder einem Apéro.
wvkndsm
8 OLIVENÖL MIT SOMMERESSENZEN
Sie können Ihrem Olivenöl den Geschmack des Sommers geben, indem Sie es mit Kräutern, Peperoncini, Knoblauch oder Zitrone aromatisieren. Es funktionieren auch verschiedene Aromen zusammen. Wichtig ist, dass das, was Sie ins Öl geben, vollständig im Öl ist. Kleine Flaschen mit aromatisiertem Öl geben auch hübsche Dankeschöngeschenke ab zum Beispiel für Nachbarn, die Ihnen während der Ferien die Pflanzen gegossen haben.
THE BITTEN WORD
9 GAZPACHOSALAT FÜR UNTERWEGS
Gazpacho geht auch als Salat: Schneiden Sie dafür Gurken, Tomaten und Peperoni in Stücke. Hacken Sie eine Zwiebel und mischen alles zusammen. Für die Sauce zerstossen Sie eine Knoblauchzehe mit Salz zu einer Paste. Mischen Sie diese Paste mit 2 Esslöffeln Sherryessig und 2 Esslöffeln Olivenöl. Hacken Sie Basilikum, Petersilie und einige Pfefferminzblätter und mischen Sie alles zusammen. Im Glas servieren oder mitnehmen. (Bild über: The Bitten Word)

13 Kommentare zu «Geniessen Sie den Sommer im Glas»

  • Schwerzmann Kurt sagt:

    Konfi,
    Vergessen Sie das „auf den Kopf stellen“ – das ist absolut unnötig. Wenn die Gläser & Deckel vorher ausgekocht wurden einfach die noch heisse Konfi einfüllen & Deckel gut aufschrauben. Ich stelle die Gläser auf ein Holzbrette, damit es keine Spannungen gibt wegen der Temperatur-Differnze zum Untergrund.
    Beim Öffnen gibt’s dann auch keine Schmiererei.

    • katharina roth sagt:

      stimme kurt schwerzmann absolut zu und ergänze noch: 800 Gramm Zucker auf ein Kilo Früchte war einmal, die Hälfte tuts absolut, der Früchtegeschmack ist genau so gut, im Gegenteil, die Fruchtsäure kommt besser zum Tragen. Allerdings muss ich sagen, dass ich relativ kleine Portionen einkoche, also nicht für den Vorrat, dafür gibts anstatt Konfibrot feine Desserts: je ein Vanille- und Natürejoghurt mit 250 ml Mascarpone oder einem Becher Sauerhalbrahm vermischen und über ein paar Löffeln Aprikosenkonfitüre ins Glas geben. Sieht hübsch aus und schmeckt leicht und fruchtig.

  • marusca sagt:

    Herrlich, wie immer und soooo schön fotografiert!.

  • AnnaSofia sagt:

    Wunderbare Rezepte und dazu schöne Bilder!

  • Roman Rebitz sagt:

    Danke für die Rezepte. Weshalb „entkernte“ Cherrytomaten bei Rezept 6 ?

    • Suse Neumann sagt:

      Ganz einfach; die pürierten Tomatenkerne machen den Sugo bitter und lassen bei der Farbe an Karotten-Babybrei erinnern.

  • Markus Notter sagt:

    Welcher Sommer?

  • sabina m. sagt:

    hmmmm lecker und sehr ästhetische bilder…

  • Georg sagt:

    Wunderbare feine Ideen. Ein Tipp bei den Konfitüren, ich nehme einen Schuss des passenden Obst-Schnapses und kann dafür beim Zucker reduzieren. Der Schnaps hilft auch beim Konservieren. Ich habe auch schon Vanillezucker für eine Geschmacksverstärkung genommen. Ich mag es gerne, dass Speisen einen besonderen Geschmack bekommen.

  • Philipp M. Rittermann sagt:

    sehr schöne, mediterrane auswahl.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.