Zehn Ideen, die mehr Freude am Wohnen bringen

Was tun gegen die Schlechtwetter-Laune? Zuhause ein bisschen umstellen, sich kreativ betätigen, etwas Neues gestalten und damit ein neues Wohngefühl schaffen! Lassen Sie sich von diesen zehn Einrichtungsideen inspirieren und werten Sie damit Ihr Zuhause auf, so dass es gar nicht mehr so schlimm ist, daheim zu bleiben statt draussen zu grillieren oder im Schwimmbad den Saisonstart zu feiern.

eclectica

1 MEHR SOMMER
Wenn es mit dem Liegestuhl vor dem Haus nicht so richtig klappen will, dann stellen Sie doch einfach drinnen eine schöne Liege auf. Rücken Sie diese möglichst nahe ans Fenster, damit Sie beim Relaxen den Himmel sehen. So können Sie die Wolken zählen, bis die Sonne rauskommt – und bleibt. (Bild über Eclectica)

Shoppingtipp: Liegen in dieser Art finden Sie zum Beispiel über Bloomingville
mycupoftea
2 MEHR AUSSICHT
Sie wollen zuhause arbeiten, surfen, bloggen oder schreiben? Damit Sie das nicht auf dem Küchentisch tun müssen, rücken Sie ein kleines Schreibtischchen an ein Fenster. So können Sie sitzend die Aussicht geniessen, in den Himmel gucken oder den Menschen auf der Strasse zuschauen. Das geht auch in der kleinsten Wohnung, denn der Platz vor dem Fenster ist meistens frei. Hübsche, kleine Schreibtische hat Sweet Home hier vorgestellt. (Bild über: My cup of tea)
Style files
3 MEHR SONNE
Sieht diese ansatzmässig gestrichene Wand nicht superschön aus? Der perfekte Farbtipp für alle, die gerne schnell einen Effekt möchten. Da die Farbe Sonnengelb nicht nur supertrendy ist, sondern auch positiv warm und freundlich wirkt – und es uns zudem ganz einfach an Sonne mangelt dieses Jahr –, ist ihre Wahl schnell gemacht. Unterstützen Sie die Farbe mit gelben Kissen und Decken. (Bild über: Style Files)
ip

4 MEHR STIL
Zugegeben: Nicht jeder hat ein solch tolles Bad mit alten Lavabos und Armaturen. Aber Platz für ein echt cooles kleines Möbel finden wir auch in einem langweiligen Bad, das immer ein bisschen mehr Stil verträgt. Suchen Sie in Brockenhäusern oder auf Flohmärkten nach einem alten Nachttischchen, einer kleinen Kommode oder einfach nach einem interessanten Hocker oder Gartenstuhl. Der Stilbruch und die kleine Portion Wohnlichkeit kann jedes Bad brauchen. Auch Industrimöbel mit vielen Schubladen, solche auf Rollen oder kleine Regale passen gut ins Badezimmer. (Bild über: Interiors Porn)

Tipp: Schrauben Sie die Standard-Spiegelkästchen, die in vielen Mietwohnungen zur Ausstattung gehören, ab und montieren Sie stattdessen einen oder meherere chice Spiegel. Lagern Sie die Spiegelkästchen auf dem Estrich, bis Sie die Wohnung wieder abgeben.
analog
5 MEHR GLAMOUR
Auch die Küchen in Mietwohnungen bieten stilmässig nicht immer das, was wir eigentlich gerne hätten. Eine tolle Idee, den langweiligen oder unschönen Schranktüren neues Leben einzuhauchen, ist eine edle Goldfolie. Montieren Sie alle Griffe ab und säubern Sie die Türen gut von Fettresten. Danach können Sie sie mit einer guten Folie bekleben. Am besten montieren Sie gleich auch noch neue Griffe. (Bild über: Analogdialog)
apartmentdiet
6 MEHR WOHNLICHKEIT
Grosse Fensterfronten sind für die einen das grosse Glück, andere aber fühlen sich hinter ihnen ausgestellt, wertvollen Wänden und der Wohnlichkeit beraubt. Ein neues, kleineres Fenster kreieren Sie zum Beispiel, indem Sie ein Bücherregal vor die Front stellen, und zwar so, dass auch noch eine gemütliche Sitznische entsteht. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von einem Einrichtungsexperten oder Architekten beraten. (Bild über: Apartmentdiet)
Blue Deer Bad
7 MEHR LUXUS
Zurück zum Bad, dem grossen Sorgenkind vieler. Meist haben Bäder keine Ablagefläche, nur Kacheln an den Wänden und damit zu wenig Atmosphäre. Ein schmales Wandregal schafft da Abhilfe. Es ist auch an Kachelflächen montierbar und bietet Platz für hübsche Sachen wie chice Toilettenartikel und Kerzen für romantische Stunden. Ein Teppich und ein Pouff sorgen hier zusätzlich für Stimmung und Wohnlichkeit. (Bild über: Little Blue Deer)
ip
8 MEHR KREATIVITÄT
Lassen Sie sich etwas einfallen und verwandeln Sie alte Sachen in neue Möbel. Der Fuss einer alten Nähmaschine gibt zum Beispiel mit einer neuen Platte ein superschönes Nacht- oder Beistelltischen ab. (Bild über: Interiors Porn)
little blue deer 3
9 MEHR PERSÖNLICHKEIT
Unkonventionelle Lösungen bringen oft die gewisse, unverwechselbare persönliche Note in die Wohnung. Ein Blumenstrauss in einer alten Teekanne ist ein schönes Beispiel dafür. (Bild über: Little Blue Deer)
ministry of deco
10 MEHR HUMOR
Spielen Sie mit Überraschungseffekten. Transformieren Sie ein altes Sideboard in ein völlig neues, interessantes Regal, indem Sie die Seitenwände entfernen und alles neu lackieren. (Bild über: Ministry of Deco)

7 Kommentare zu «Zehn Ideen, die mehr Freude am Wohnen bringen»

  • Michael Eber sagt:

    Hallo Frau Kohler!

    Wirklich schöne Anregungen! Bild 7 erinnert mich sehr an mein letztes Schlafzimmer. In meiner alten Wohnungen gab es auch so schöne Dielen. Auf Teppichboden wirkt so ein Beistelltischchen wahrscheinlich weniger stilvoll, aber die Idee ist sagenhaft kreativ. Vielen Dank!

    Viele Grüße,
    M.Eber

  • Upps! sagt:

    Die Bilder Nr. 6 und 8 lösen bei mir eiiges aus! So eine Sitz-Lese und Geniesserplatz möchte ich auch haben – meine Fensterplätze sind „leider“ mit Katzenliegeplätzen und Kratzbäumen verstellt. Bild Nr. 8 ist einfach nur wundervoll und führt mich am Freitagmorgen ganz früh auf den Markt – Danke für die beiden Auf- und Anregungen!

  • Markus sagt:

    Da die meisten Badezimmerspiegelschränke über eine Beleuchtung und eine Steckdose verfügen, würde ich empfehlen, nicht selbst an den Elektroinstallationen rumzuschrauben. Wenn es schon sein muss, sollte ein Elektriker dafür engagiert werden!

  • Matt Loco sagt:

    Zu Nummer 2:
    Viel Spass bei der Arbeit am PC, wenn dahinter ein Fenster steht. In jedem Ratgeber (inkl. Suva) steht, dass der Bildschirm NICHT vor eine Lichtquelle stellen soll. Man kann das auch gerne selbst mal testen, da sieht man nichts, kriegt Augenschmerzen.

  • Rima sagt:

    Oh, das sind wieder tolle Ideen! Vielen Dank! Ja, wo kann man solche Spiegel kaufen? Die unfertig gestrichene Wand finde speziell toll! Auch die Idee mit der Fensternische ist super.

    • Upps! sagt:

      In Zürich, an der forchstrasse, Höhe Tramhaltestelle Signaustrasse gibt es ein alteingesessenes Spiegelgeschäft mit sehr individuellen und wunderbaren Sspiegeln, vielleicht würde man dort fündig!

  • Susanne Mathis sagt:

    Die Idee mit dem Badezimmerschrank finde ich sehr gut. Wo ich die schönen Spiegel bekommen könnte würde ich sehr gerne wissen :-)

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.