Klein, fein und superelegant – Schreibtische ziehen ein!

In den Büchern von Jane Austen sind die entscheidenden Geschehnisse meist in Briefform zu lesen. Briefe zu schreiben, war in dieser Zeit so wichtig, dass man mit zusammenklappbaren Schreibpulten reiste. Diese, und Tinte und Papier, hatten eine ähnliche Bedeutung wie unsere Laptops. Dass wir aber trotz Laptops und anderen Bequemlichkeiten keine Lust haben auf allzu relaxtes Wohnen, beweist die Rückkehr des kleinen Schreibpults. Am Tisch zu sitzen beim Schreiben und Surfen, ist nicht nur für die Körperhaltung besser, man konzentriert sich mehr und hat seine Siebensachen in Griffnähe. Die kleinen Tische und Pulte bieten zudem einen echten, kleinen, persönlichen Arbeitsplatz.

BVLW
1 MIT WEISSER HAUBE VON LIGNE ROSET
Fotografen haben meist ein kleines Computerzelt bei sich auf den Fotoshootings, da der Lichteinfluss die Sicht auf den Bildschirm oft stark beeinträchtigt. So ähnlich, nur viel stilvoller und permanent ist die Idee des kleinen Pults Rewrite von Ligne Roset. Es sieht nicht nur cool aus mit seinem Iglu-artigen weissen Kunststoffdach, sondern hilft für eine ungetrübte Sicht auf den Computerbildschirm und dämpft Geräusche.
62_mize
2 MINIPULT MIT AKTENORDNER VON NIKA ZUPANC
Die slowenische Stardesignerin Nika Zupanc wurde berühmt mit kokettem, weiblichem Design. Ihr erstes Stück, die Lolita-Lampe, wurde von Moooi produziert. Sie arbeitet auch für Moroso, Rosanna Orlandi oder Nodus. Der kleine Schreibtisch Homework ist aus Buche, Polypropylen-Papier und hat Messingfüsse.
ligne roset 3
3 DER MODERNE SEKRETÄR VON LIGNE ROSET
Sekretäre sind auch im Wohnbereich Arbeitshilfen, Büroangestellte, die auch mal Feierabend machen. So sind sie denn verschliessbar und können Geheimnisse für sich behalten. Dieses moderne, leichtfüssige Exemplar von Ligne Roset nennt sich denn auch La Secrete und ist auf- und zuklappbar. Im geschlossenen Zustand gibt das Möbel ein praktisches Stehpult ab.
pinch
4 LEICHTFÜSSIG UND FARBIG VON PINCH
Neues leichtes Design, das an das Midcentury erinnert, ist im Möbelbereich eine wichtige Tendenz. Ein tolles Beispiel dafür ist das schlichte, leicht anmutende Pult Yves von Pinch. Es ist mit Arbeitsflächen in verschiedenen Farben erhältlich wie Olive oder Pink.
studio ilse 1
5 ILSE CRAWFORDS  KLEINER AVANTGARDIST
Stramm, stilvoll und mit einem helmartigen Element versehen, das kleinen Dingen einen Platz bietet, ist das Pult der englischen Interiorfrau Ilse Crawford. Die Avantgardistin im Einrichtungsbereich hat die englische Elle Decoration gegründet, richtet Clubs, Hotels und Häuser ein und kreiert Möbelstücke und Wohnaccessoires. Das Pult hat sie  für die Firma De la Espada entworfen.
aer_Dave_gruen
6 DER KLEINE SCHWEIZER VON AER
Das kleine Schreibtischlein Dave N. Port ist von Aer, einem jungen Schweizer Designunternehmen, und wird von Tossa für Aer produziert. Erhältlich in verschiedenen Farben und Ausführungen.
w54_am_minioffice_2012
7 DAS MINIOFFICE VON WOGG
Klar und schlicht in der Linienführung ist das kleine Prachtstück W54 von Wogg. Die Schreibfläche ist schmal, bietet aber trotzdem Schubladen und Ablageplatz. Die Beine sind ein schwarzes Metallgerüst, das Geometrie mit Zartheit und Stabilität verbindet. Das Pult ist ein eleganter Anpasser, der auch in der kleinsten Nische einen Platz findet und zu allen Wohnstilen kombinierbar ist.
gubi.dk
8 SCHLICHT SCHÖN VON GUBI
Skandinavisches Design besticht schon seit jeher mit klarer Form und praktischen Details, so auch dieses kleine Schreibpult von Gubi .
oyoy
9 DIE PERFEKTEN BÜROACCESSOIRES VON OYOY
Eigentlich finde ich die Idee, einfach einen alten, schlichten, kleinen Tisch in einem matten Stahlblau zu lackieren, toll. Die Hauptakteure auf diesem Bild sind aber die absolut coolen Büroaccessoires von Oyoy .
ikea
10 WEISS UND PLATZSPAREND VON IKEA
Auch Ikea bietet ein superchices, schlichtes kleines Pult an, das sich überall sehen lassen kann. Das kleine weisse Pult heisst  Micke und ist auch noch in schwarz erhältlich. Oder mit pinkfarbenen Kanten – diese nehmen ihm aber den Designeffekt!
bloodandchampagne3547
11 DIE KONSOLE, DIE ALS PULT DURCHGEHT
Zuletzt noch eine Selbermachidee: Mit ein wenig Schreinertalent und lackierten Holzplatten vom Baumarkt können Sie eine Konsole zimmern, die sich besonders vor einer schwarzen Wand als chices, preisgünstiges Pult sehen lassen kann. (Bild über: Bloodandchampagne)

6 Kommentare zu «Klein, fein und superelegant – Schreibtische ziehen ein!»

  • Nina sagt:

    Noch eine Idee: mein Mann hatte einfach in einer Erker-ähnlichen Ecke bei uns Zuhause ein schönes Nussbaumbrett montiert. Keine Tischbeine, die stören, und maximale Platzausnutzung.

  • Filo Sof sagt:

    Laila und Reto: Ganz genau, habe dasselbe gedacht. Kein Platz, die Unterarme bei längerem Arbeiten zu entlasten, geschweige denn Platz für Drucker / Scanner und Ablagen der Arbeiten. Um richtig arbeiten zu können, braucht es stabile, sehr breite Bretter von Wand zu Wand, keine Romantikschreibtischchen. Wer Briefe noch von Hand schreibt, der ist hier allerdings richtig.

  • Daniela Sautner sagt:

    Ich brauche für meine Arbeit nur den Laptop und vielleicht noch einen Notizbuch, daher reichen mir die meisten dieser Tische völlig.

    Würde auch die meisten sofort kaufen (wobei, genau wie Reto traue ich mich nicht nach dem Preis zu fragen), aber das Problem sind die Stühle. Gute ergonomische Stühle passen einfach nicht an einen so filigranen Tisch und ohne guten Stuhl wird das Arbeiten leider schnell zur Qual.

  • reto sagt:

    Schön designte Schreibtische, leider traue ich mich nicht bei den meisten überhaupt nach dem Preis zu fragen… Ausserdem sehen ein paar davon dermassen filigran aus, das ich mich frage, ob sie der Bücherbelastung von einigen juristischen Standardwerken überhaupt gewachsen wären ;-) Das bringt mich zum nächsten Kriterium: Der Grösse! Auf den meisten dieser Tische hat ja schon kaum ein normaler Laptop PLatz, geschweige denn noch mehrere Stapel mit Papieren und Büchern… Es soll ja ausserdem noch Leute geben die so etwas wie einen Desktopcomputer und ein Festnetztelefon ihr eigen nennen, da bräuchte ich also auch gerne noch so was wie einen Kabelkanal.

  • Laila sagt:

    Schöne Schreibtische, keine Frage. Design hin und her, auch schön anzuschauen, aber wie soll man bitteschön auf solch kleinen Flächen angenehm arbeiten?

  • Bert sagt:

    Der „Homework“ ist clever, allerdings gehen bei mir Aktenordner mit der Zeit immer kaputt, hoffentlich lassen sich diese bei diesem Schreibtisch ersetzen.

    Ich mag von Fly diese zwei:
    http://www.fly.ch/ch_de/mobel/buros/buros/schreibtisch-b100cm-schwarz-eiche-woody.html
    http://www.fly.ch/ch_de/mobel/buros/buros/schreibtisch-1-tuer-metall-grau-beavis.html

    Beim „Beavis“ ist allerdings ärgerlich, dass man ihn an eine Wand festmontieren muss, da ist dann nichts mit spontanem Möbelumstellen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.