Das grosse Sweet-Home-Schlafzimmer-Spezial

Nun ist die Zeit da, in der wir am liebsten unter die Decke schlüpfen und von der Sonne und dem nächsten Sommer träumen. Ein Grund für Sweet Home, dem Thema Schlafzimmer viel Platz zu geben. Sie finden hier 28 Anregungen, Ideen und Inspirationen rund ums Schlafen. Vielleicht stellen Sie danach die ganze Einrichtung um, kaufen sich ein neues Bett oder verändern den Look mit neuer Wäsche. Auf jeden Fall lohnt es sich, diesem persönlichsten aller Räume mehr Beachtung zu schenken, damit das mit dem Winterschlaf und den süssen Träumen auch klappt.

pfister
1 DIE SCHLAFZIMMER SIND DIE NEUEN WOHNZIMMER
Wer sagt denn, dass man das Schlafzimmer nur in der Nacht zum Schlafen benützen kann? Es ist viel zu schade, einen solch persönlichen Raum die meiste Zeit unbewohnt zu lassen. Richten Sie sich das Zimmer so ein, dass Sie auch darin wohnen können. Ein gemütlicher Sessel ist ein tolles Möbel, stellen Sie gleich eine hübsche Leseleuchte dazu und einen kleinen Beistelltisch. So haben Sie einen wohnlichen Rückzugsort, wo sie lesen oder in Ruhe einen Kaffee trinken können. Teppiche und Felle verleihen einem Schlafzimmer auch sehr viel Wohnlichkeit. Setzen Sie punktuelles Licht ein, platzieren Sie eine hübsche Chinakommode in eine Ecke, arrangieren Sie Wohnaccessoires wie Kerzenleuchter, Körbe und Vasen darauf, hängen Sie Bilder an die Wand und stellen Sie Blumen ein. Sie müssen auch nicht zwangsläufig das kleinste Zimmer in der Wohnung als Schlafzimmer benützen. Denken Sie um, schlafen und wohnen Sie im grössten Raum, und wählen Sie einen kleineren als gemütliche Stube. Das Schlafzimmer Plaza mit Bett, Nachttisch, Kommode und passendem Schrank, die Chinakommode, Teppiche und Wohnaccessoires sind alle von Pfister.
ligne roset
2 TEXTILE BETTEN MACHEN DAS RENNEN
Gross im Trend sind Betten mit textilen Rahmen und Kopfenden oder solche, die ganz mit Stoff bezogen sind. Ein besonders schönes Beispiel ist das Modell Ruché von Inga Sempé für Ligne Roset. Ein abgesteppter Stoff liegt wie drapiert über einem massiven Holzgestell. Das Bett wirkt so leicht und beständig, modern und traditionell zugleich. Auch hier ist das Schlafzimmer wohnlich eingerichtet mit einem weichen weissen Teppich, einem hübschen und praktischen Beistellmöbel, das eine Art Bettbank und Sideboard ist, und einem kleinen Arbeitstisch.
dieselCloudscapePlatoform_zoom
3 DIE JEANS ZUM TRÄUMEN
Ein anderes schönes textiles Bett kommt aus dem Modehaus Diesel, sozusagen eine Jeans, die immer passt. Diesel zeigt, dass Wohnen modisch sein kann und starkes Design und Beständigkeit miteinander verknüpft werden können. Kein Wunder, dass die Diesel-Möbelkollektion ein Erfolg ist, arbeitet der Moderiese doch mit der renommierten italienischen Möbelfirma Moroso zusammen. Das Bett Cloudscape ist mit einem nachtblauen Jeansstoff bezogen und steht auf kleinen Metallfüssen.
fly
4 URBANE GEMÜTLICHKEIT
Wohnlichkeit kann ganz schön stylish sein, das beweist Fly mit dem coolen Bett Hotel, welches aus einem schlichten Rahmen und einem grossen Kopfteil besteht. Das Bett ist in Weiss oder Schwarz erhältlich und zu beiden Versionen sieht die grafische Bettwäsche Geo einfach toll aus.
vifian
5 LOFT-FEELING ZU HAUSE
Viele lieben grossräumige Wohnungen und Häuser und bringen Schlafen und Wohnen im gleichen Raum unter. Da helfen gute Raumteiler wie ein offenes Regal. Der Schweizer Möbelhersteller Vifian produziert neben den Regalsystemen auch Betten, hier ein schönes Beispiel.
ligne roset
6 SCHLAFEN WIE IM HOTEL
Grosse, hohe Betten mit grossen, weichen Kopfteilen kennen wir von den Hotels, klar möchten wir sie auch zu Hause haben. Das Bett Nador von Ligne Roset ist ein sehr schönes elegantes Beispiel dafür. Es ist in verschiedenen Farben erhältlich und das Kopfteil in verschiedenen Grössen, sodass das Bett auch in kleinere Räume passt.
pfister
7 NEUE WÄSCHE IM SCHRANK
Edle Bettwäsche ist ein kleiner Luxus, der uns den Alltag verschönert. Die schönste Bettwäsche ist aus echtem Leinen. Bei Pfister gibt es sie in verschiedenen sanften Farben mit attraktivem Schleifenverschluss.
dieselChain-bouquet_zoom
8 ROCK-‚N‘-ROLL-CHARME
Dass Improvisation sehr viel Charme haben kann, beweist dieses Bild von Diesel Home. Um ihre modische, sexy Bettwäsche Chain Bouquet zu zeigen, haben die Stylisten sie in einer sehr nonchalanten Umgebung inszeniert. Mit einer Holzkiste als Nachttisch und Abfallholz als Kopfteil des Betts. Es sind die unterschiedlichen Elemente, die ein Schlafzimmer persönlich machen.
ikea
9 EIN BISSCHEN FARBE FRISCHT AUF
Im Winter mögen wir es sanfter, weniger bunt. Trotzdem tut ein bisschen Farbe manchmal gut. Beziehen Sie also Ihr Bett ab und zu mit ein wenig Farbe. Bild: Ikea.
ikea_linblomma_inspiration_1
10 HAUPTSACHE WEICH
Damit ein Bett so richtig gemütlich und warm ist, kann man nicht genug Decken und Kissen haben. Entscheiden Sie sich für edle Bettwäsche, mehrere Kissen und kuschlige Wolldecken. Alles von Ikea.
automatism
11 LUXUS UND KOMFORT AUCH AUF KLEINEM PLATZ
Auch wenn Ihr Schlafzimmer nicht sehr gross ist, können Sie es praktisch und komfortabel einrichten. Eine Bettbank am Ende des Bettes zum Beispiel bietet praktischen Ablageplatz und eine Sitzmöglichkeit. Eine andere schöne Idee auf diesem Bild ist das textile Kopfende, das mit praktischen Taschen versehen ist. Hier können Sie Lesestoff, Kopfhörer oder andere Kleinigkeiten verstauen. Bei wenig Platz sind Wandregale eine gute Lösung. Sie bieten Abstellplatz für schöne Dinge und Leuchten. Bild über: Automatism.
79
12 DIE ALLERSCHÖNSTEN STYLINGIDEEN
Dieses Schlafzimmer ist voller schöner Stylingideen. Da ist erst mal die diskrete sanfte Farbigkeit: Weiss- und Rosatöne werden mit Grau und Anthrazit gemischt. Dann sind da die hübschen, improvisierten Leuchten. Mit Tüll und Papier sind hier wunderschöne Lampenschirme entstanden. Die Lampen selbst hängen an farbigen Kabeln. Als Kopfende dient hier ein grosses Stück Papier oder bemalte Leinwand, der Nachttisch ist ein alter Industrietrolley ,und die Teppiche sind klein und rund um das Bett platziert. Alles zusammen hat eine leicht asiatische Anmutung und wirkt sehr clever und persönlich. Bild über: 79 Ideas.
lfkb l<kx pfister
13 SCHÖNE MUSTER GEGEN LANGEWEILE
Nicht nur uni Bettwäsche wirkt edel, es gibt durchaus Muster, die elegant und dezent daherkommen und erst noch die Langeweile vertreiben. Die Satinbettwäsche Beeke von Pfister gehört dazu.
79ideas_bohemian
14 WER SAGT DENN, DASS ALLE ERFOLGE IN DER GARAGE BEGINNEN?
In einem Schlafzimmer geht das auch. Installieren Sie einen kleinen Arbeitsplatz im Schlafzimmer, und zwar so, dass Sie ihn abends schnell aufräumen können. Dann klappt das eines Tages bestimmt mit der grossen Karriere als Modedesignerin. Bild über: 79.
IP
15 MUT ZUM INDIVIDUALISMUS
Das Schlafzimmer ist der persönlichste Raum der Wohnung. Hier dürfen Sie ruhig etwas mehr individuellen Wohnstil wagen. Vereinen Sie alle Ihre Lieblingsstücke zu einem eklektischen Ganzen. Hier ist das besonders schön gelungen: Kunst an der Wand, ein grosses Fell auf dem Boden, ein Chinamöbel als Nachttisch, eine antike Tischleuchte und viele bunte Kissen auf dem Bett. Bild über: Interiors Porn.
sweet home style 2
16 DIE KLEINEN STILMACHER
Mischen Sie freche Einzelstücke in Ihre Einrichtung. Im Schlafzimmer können das alte Nachttischchen sein, die einen neuen Anstrich bekommen. Bild über: Sweet Home Style.
atelier pfister
17 SCHWEIZER DESIGNTRÄUME
Wenn Sie auf der Suche nach einem tollen Designerbett sind, schauen Sie sich in der Nähe um, denn Schweizer Design hat ganz schön viel zu bieten. Das tolle Bett Ftan zum Beispiel, welches Jürg Boner für Atelier Pfister kreiert hat. Dazu sind hier die Stühle Eriz von Moritz Schmid gestellt und der Schrank Diesse von Atelier Oï, alles von Atelier Pfister.
Society FINE SHEETS
18 SCHLAFEN IN ITALIENISCHER WÄSCHE
Edle Bettwäsche mit schöner Verarbeitung ist oft schwierig zu finden. Bei Society in Milano aber liegen Sie richtig, wenn Sie hohe Ansprüche haben. Hier finden Sie Leinenbettwäsche und Leintücher in allen Grössen und Farben. Auch Bettdecken, Plaids, Kissen und alles, was das Bett so richtig schön und luxuriös macht.
ikea
19 SCHICKES HOTELSTYLING ZU HAUSE
Es gibt Dinge, die Sie in einem Hotel ruhig klauen können: die guten Ideen nämlich! Damit ein Hotelzimmer ordentlich und repräsentativ aussieht, ist es oft symmetrisch gestaltet. Das können Sie auch zu Hause. Zwei identische Nachttischchen, zwei gleiche Leuchten und vier Kissen, zwei grosse und zwei kleine, so lautet das einfache Rezept. Wählen Sie Bettwäsche in verschiedenen Naturtönen, das Leintuch und die kleinen (50/70) Kissen sind weiss, die grossen (65/65) Kissen und das Duvet beige. Den Bettüberwurf wählen Sie auch in Beige. Nun müssen Sie nur noch jeden Abend die Nachtwäsche hübsch auslegen und Sie fühlen sich wie im Hotel. Alles von Ikea.
anthropolgie
20 BOHEMIA HEISST DAS LAND DES EKLEKTISCHEN STILS
Und in diesem Land ist die amerikanische Firma Anthropologie zu Hause. Wer also nach interessanten, ausgefallenen, folkloristischen Betten und Accessoires sucht, findet hier bestimmt etwas. Vieles aus der Kollektion ist auch in Europa online erhältlich.
norrgavel
21 NORDISCHE WOHNLICHKEIT
Nordisch schlafen bedeutet nicht mehr einfach, auf Leintücher zu verzichten. Der schlichte, ländliche nordische Stil zieht ebenfalls ins Schlafzimmer ein, mit viel Holz, kühlen Farben und groben, edlen Stoffen. Schlafzimmer und Textilien von Norrgavel.
ikea
22 EIN STILMIX, DER WOHNLICHKEIT BRINGT
Ein wenig Industrial-Feeling, ein bisschen rustikal-ländlicher Look und das alles in einer urbanen Wohnsituation. Wir wollen eben alles und uns nicht nur auf einen einzigen Stil beschränken. Dass das alles toll und sehr wohnlich aussehen kann, sehen wir auf diesem schönen Interiorbild mit dem Bett und dem Holzschrank Fjell von Ikea.
batixa
23 SCHLAFEN IM LANDHAUSSTIL
Wer sich sehr viel Ambiente und Gemütlichkeit im Schlafzimmer wünscht, entscheidet sich für den Landhausstil. Halten Sie sich an helle frische Farben, viel Weiss und mischen Sie auch Modernes oder Vintage-Chic darunter, dann passt das auch in eine Stadtwohnung. Bild über: Batixa.
toast
24 SANFTE ROMANTIK
Die brauchen wir, besonders jetzt in der kalten Winterzeit. Mit einer hübschen Blümchenbettwäsche ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung gemacht. Diese Bettwäsche  mit Blumen und Streifen ist von Toast.
mimou
25 SCHÖNE BETTWÄSCHE AUS SCHWEDEN
Nicht alle Stoffe, die aus dem hohen Norden kommen, sind poppig und grafisch. Das junge schwedische Label Mimou bietet viel Sanftes an: nicht nur Bettwäsche, sondern auch Kissen oder Tapeten. Und das Beste: Bettwäsche von Mimou gibt es über den Schweizer Webshop Pacifico Home.
nü home
26 WEISS IST IMMER EINE GUTE LÖSUNG
Wenn Sie sich für Weiss im Schlafzimmer entscheiden, wählen Sie verschiedene Strukturen und Texturen, das wirkt interessanter. Bettwäsche und Kissen von Nü Home.
anthropologie
27 VON WEIHNACHTEN TRÄUMEN
Die zauberhafte Weihnachtszeit mit vielen Festen, Märchen und schönen gemeinsamen Stunden ist nun sehr nah. Träumen Sie davon und leisten Sie sich eine besonders märchenhafte Bettwäsche von Anthropologie.
little blue deer
28 NUN KÖNNEN SIE RUHIG LIEGEN BLEIBEN
Verwöhnen Sie sich und geniessen Sie ein Frühstück im Bett. Tolle Ideen dafür finden Sie im Sweet-Home-Blogbeitrag Heute gibt es Frühstück im Bett. Bild über: Little Blue Deer.

20 Kommentare zu «Das grosse Sweet-Home-Schlafzimmer-Spezial»

  • Das meiste sieht zwar nett aus, aber wenn ich mir vorstellen würde in einem solchen Raum aufzuwachen würde ich mich wie im falschen film fühlen

  • ramona sagt:

    die bilder sind toll, ohne frage!! aber für meine schlafhygiene wär das gar nichts.
    dank grosszügigem wohnraum, besteht mein schlafzimmer lediglich aus einem bett und und einem kartell componibili.

  • Die Inszenierungen gefallen mir sehr, doch ist vieles gar nicht anwendbar. Unser Schlafzimmer ist eher klein. Eine Durchschnitsswohnung von Ende 1970. Also frage ich mich, wie man so etwas einrichtet und noch Platz für Kleider und Ablage und Wohnlichkeit hinkriegt – für zwei Personen – mit einem Bett, das nicht nur 140 cm breit ist, sondern normale 180 cm.

  • Upps! sagt:

    gut das Geschmack eine individuelle Angelegenheit ist. Was den grössten Teil der Bilder allerdings mit Winterstimmung im Schlafbereich zu tun hat, hat sich mir persönlich nicht erschlossen.rAm meisten hat mich auf Bild 4 das Wandtattoo mit der Treppe inspiriert – das gefällt mir ausnehmend gut!
    Und über so dermassen grosse Schlafzimmer dürften nur sehr wenige verfügen.

  • Hose sagt:

    Also 1. sind die wahren Stars dieser Bilder fast immer die Räume an sich und ich wohne nun mal weder in einem Ur-Chalet, in einer Fabrikhalle bzw. eine 400m2 Loft (identifikationsschwierigkeiten)
    2. frage ich mich, ob ich denn der einzige bin, der es liebt in richtig schön satten Farben zu liegen? Also meine Bettwäsche ist alles nur nicht pastell, creme oder schlicht fad.
    Wie schon andere Kommentare wünschte ich mir Ideen, die wirklich Ideen sind und nicht immer nur Fantastereien. (Gegen Farbkonzepte ist eigentlich nichts einzuwenden)

    • Marc sagt:

      Guten Tag Hose
      Ihr erster Punkt kann ich gut nachvollziehen.
      Der zweite Punkt ist eher Marketingtechnisch bedingt, denn es fällt den meisten Kunden leichter, sich ein helles Bett in satten Farben vorzustellen als sich ein gelbes Bett in Rot. Wenn sie jedoch interesse an satten Farben haben, können die Betten auch in den gewünschten Farbtönen lackiert werden.
      Freundliche Grüsse

  • diva sagt:

    ich möchte in keinem dieser schalfzimmer am morgen aufwachen. allesamt ungemütlich, fad. man möchte meinen, es gibt ausser weiss, creme, ecru und grau nichts mehr…

  • Katharina I sagt:

    Oh je. Ich glaube, ich bin Marianne-Kohler-süchtig. Das ist wieder sooo hübsch! :-) Dankeschön! Hmm.

    Soll ich mir jetzt wirklich ein neues Bett kaufen? Hm. Ein neues Schlafzimmer? Kann mir jemand Geld leihen? ;-) Meins ist leider klein und die vielen Kleider und Schuhe brauchen viel Platz… Ich werde mal ein bisschen umstellen und neue Bettwäsche kaufen. Und für die Einführung des Winterschlafes Unterschriften sammeln! :-)

    • Philipp Rittermann sagt:

      so katharina. seien sie bitte auch mal etwas kritisch. ihr positivismus verursacht mir kopfschmerzen. und wenn sie in winterschlaf gehen brauchen sie ja auch keine neue unterwäsche…bettwäsche..wie war das, ach egal….. :)

      • Katharina I sagt:

        Oh! Bin ich zu nett? Stimmt doch gar nicht! Gerade neulich beim Tingler, da war ich doch kritisch! Und wenn ich für den Unterschlaf Winterwäsche sammle, ist das doch auch nicht so positiv, oder? Also, ja, ich mag die Frau Kohler halt ziemlich fest.

        Aber warten Sie mal ab, bis hier wieder so ein Betonbunker als schöne Architektur hingestellt wird, dann hole ich den Zweihänder! Als Aspirin quasi. :-)

  • Betty Hase sagt:

    Wunderschön!

  • Rima sagt:

    WOW! Kompliment. So richtig viel schöne Vorschläge! Mmmmmm; SO liebe ich Sweet Home!

  • Filo Sof sagt:

    Was auffällt: immer mehr Bilder zeigen schmutzige, abblätternde, kahle Wände oder nackten Beton. Anscheinend ist Wohnen in Lagerhallen, Kellern, Estrichen, unfertigen Neubauten etc. modern geworden.

  • Jonas Feist sagt:

    Ja, schlafen könnte ich im Moment pausenlos. Von mir aus auch jeden Tag in einem anderen Bett dieser Serie. Aber schön sind die Bilder schon.

  • Daniel sagt:

    Grundsätzliches Feedback an die Macher von Sweet Home: Alle Tips und Fotos sind meistens sehr inspirierent. Wenn ich mir aber die sehr schönen und speziellen Räumlichkeiten ansehe, so gehe ich davon aus, dass nur etwa 2% sich darin wiederfindet. Ein grosser Teil der restlichen LeserInnen lebt in gut schweizerischen Durchschnittshäusern. Interessant fände ich es, ob diese Tips und Anregungen auch in „Normal“-räumen funktionieren täten und was dazu bräuchte. Wäre es möglich, mal eine Einrichtungsserie in (den meist etwas langweiligen) Durchschnittsräumlichkeiten zu inszinieren und zu präsentieren? Besten Dank.

    • Jalaflo sagt:

      Ich bin der gleichen Meinung wie du. Es wäre super, wenn auch solch tolle Bilder/Vorschläge in ganz normalen Räumlichkeiten wie Mehrfamilienhaus gezeigt werden könnten.

    • Kafkaclown sagt:

      Ja, da bin ich ganz Ihrer Meinung! Wie gestaltet eine Durchschnittsbürger eine Durchschnittswohnung? Es würde mich sehr freuen, auch hierfür Ideen zu sehen. Beste Grüsse

  • Philipp Rittermann sagt:

    bild 2) zu archaisch. bild 3) erinnert mich stark ans schlafgemach des psychopathen aus „7“. bild 8) caveman? bild 27) kitsch.
    bilder 26, 22, 21) -> DAS kommt hin – coole und doch warme atmosphäre. bild 20) aua! bild 17 -> „room 1408“ – brrr!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.