Ein paar Farbtupfer können nie schaden

Wecken Sie Ihre Einrichtung mit ein paar Farbtupfern auf, bevor die dunkle Winterzeit endgültig kommt. Das bringt nicht nur gute Laune, sondern verändert auch das Wohngefühl, und das mit wenig Aufwand. Farbakzente beleben, ziehen das Auge auf sich und bringen einen Schuss Modernität in Ihre vier Wände.

castleandthing 2
FRECHE KISSEN AUF DIE STÜHLE
Keine Lust auf Ton in Ton? Spielen Sie mit lauten Tönen und peppen Sie Ihre Esszimmerzimmerstühle mit farbigen Kissen auf. Das sieht nicht nur fröhlich aus, sondern macht harte Stühle bequemer. Die runden, farbigen Kissen aus Baumwollsamt sind von Castle and Things.
emma
LEUCHTKRAFT MIT NEON
Neon, die Modefarbe der 80er, ist momentan wieder sehr im Trend: Stabilobossfarbige Turnschuhe, T-Shirts oder Acccessoires sind die Musthaves der Fashionkids. Aber die Designer im Heimbereich waren da schneller, Neonfarben sind schon eine Weile unsere Hausgäste. Ein wunderschönes Stück ist der Holzhocker von Tom Dixon. Bild über: Emmas Blogg.
sVNS
BUNTE  BILDERGALERIE
Bilder an der Wand machen ein Zuhause einfach persönlicher. Auch wer nicht das Budget hat, um in Galerien grosse Kunst zu kaufen, kann sich Schönes an die Wand hängen. Farbige Grafiken zum Beispiel, in den hölzernen Bilderrahmen von Bo Concept.
Dibbern Safari Living
FARBIGE TASSEN IN DEN SCHRANK
Peppen Sie Ihren Geschirrschrank ein wenig auf. Farbige Tassen oder Cornflakes-Schälchen auf dem Frühstückstisch und Teller mit farbigem Rand bringen Stimmungswechsel in den Alltag. Das Geschirr  von Dibbern bei Safari Living lässt sich gut mit einem klassischen weissen Service mischen.
emma 2
KLEINER KÜCHENKNALLER
Das meiste Geschirr landet zwar in der Abwaschmaschine, aber es gibt immer etwas, das zum Handabwasch übrig bleibt. Mit dem knalligen Abtropfbrett kommt definitiv Leben in die Küche. Das Abtropfgestell Dish Doctor von Marc Newson für Magis gibt es bei Teo Jacob. Bild über: Emmas Blogg.
sfgirl
SETZEN SIE (SICH) AUF FARBE
Eine einfache Art, mehr Farbe in die Wohnung die bringen, ist der Einsatz von einem einzelnen farbigen Stuhl.  Mischen Sie ruhig mal verschiedene Stile, alt mit neu oder modern mit Landhaus. Das sieht toll aus und sorgt für Fröhlichkeit. Bild über: SF Girl Bay
mackapar
HAUSTIERE MIT CHARAKTER
Mit ein wenig Eigeneinsatz können Sie den alten Plastiktierchen Ihrer Kinder einen Erwachsenenlook verpassen. Besprayen Sie sie mit Neonfarben und stellen Sie sie ganz einfach zu Ihren Alltagsgegenständen, wie hier auf den Bürotisch. Bild über: Mackapär
pfister
BUNTE WEICHLINGE
Zierkissen verpassen jedem Sofa einen neuen Look und sind willkommene Kuschelfreunde, besonders jetzt, wenn der Herbst naht und das Sofa zum Lieblingsplatz wird. Versuchen Sie es mit uni Kissen in verschiedenen, starken Farben und aus weichen Materialien wie Samt, Seide oder zotteligem Lammfell. Alle Sofakissen von Pfister.

Keine Kommentare zu «Ein paar Farbtupfer können nie schaden»

  • Ella Müller sagt:

    Schöne Farbtupfer!

    @Jonas Feist: Auch ich dachte bei den Kissen sofort an Luxemburgerli! :)

  • Jonas Feist sagt:

    Die vollflächige Schiefersteinplatte finde ich genial, wahrscheinlich aber nur Farbe als Imitat mit derselben Funktionalität wie Schultafeln auf Sperrholz. Völlig egal. Fände ich sinnvoll draussen an der Eingangstüre mit Kinderkreide versehen.

    Die frechen Kissen erinnern mich stark an Luxembourgerli.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.