Villa mit Retro-Appeal

Moderne Architektur kann auch ganz schön wohnlich und harmonisch wirken und muss nicht zwingend ein Glaskubus sein. Diese Villa in den Rocky Mountains hat viel Retro-Appeal und wirkt auf eine glamouröse Art zeitlos.

Architektur: Arch11
Quelle: Contemporist

vblknblkn
Das Syncline House könnte eine Kulisse in einem Hollywoodfilm aus den Fifties sein, wirkt aber leichter, grösser und komfortabler als seine Stilverwandten aus der Vergangenheit.
slskb lakd
Dünne, elegante Säulen geben diesem grossen Haus Leichtigkeit und die Holzelemente lassen es warm und einladend erscheinen. Das Flachdach öffnet sich schräg zum Himmel hin und vermittelt dem Bau eine gewisse Dynamik.
skvnlkbnlk
Trotz dem vielen Glas wirken die Räume wohnlich, nicht zuletzt dank geschickt eingesetzten Mauerelementen.
kv lKS BLD
Grosszügige Räume, viel Holz und ein ausgewogenes Verhältnis von Aussicht und Geborgenheit vermitteln Modernität und Komfort.
vnlSKNVLS
Das  nachhaltig gebaute Haus steht mitten in der Natur mit Aussicht auf die umliegende Landschaft.

18 Kommentare zu «Villa mit Retro-Appeal»

  • Es sollte eine Villa sein? Kalt, unpersönlich, eigenartige Architektur, wirklich Holliwood-Style, passt in den USA, aber bei uns, fraglich. Ich ziehe ein Schlösschen mit zwei Türmen, einem Bächlein und einem Rolls vor!!

  • Moro sagt:

    Diese Haus steht bei den Flat irons in Boulder, CO. Leider brennt es dort momentan!! In Colorado stehen viele interessante Häuser……

  • Matthias sagt:

    über Geschmack lasst sich ja streiten aber der moderne Bau hat mit harmonie und gemutlichkeit wohl wenig zu tun… moderne bauten scheinen ja willkommen zu sein in modernen stadten aber nicht in der Natur . Die Natur ist zeitlos , was man von der moderenn Architektur wohl eher selten behaupten kann…

  • Ettolesil sagt:

    super

  • 08/15 sagt:

    Beneidenswert wer hier wohnen darf! Hofffentlich sind sich die BewohnerInnen dessen auch bewusst und geniessen dieses Privileg in vollen Zügen – möchte ich auch!

  • Jan V. sagt:

    Wer sich eine solche Hütte leisten kann, sollte sich wenigstens aus Respekt zum Designer die echten Möbel kaufen und keine billigen Kopien. (Siehe Corbusier Sessel)

  • Filo Sof sagt:

    Gefällt mir! Besonders das mit dem Kamin vorm Fenster. Bei kühlem Wetter wohlige Wärme vom Feuer und gleichzeitig in die Natur blicken. Nur – wie putzt man die riesigen Fenster? Vielleicht einmal im Jahr mit langen Stielen von aussen, nehme ich an.

  • josaegesser sagt:

    wunderschoene retro haeuser stehen zuhauf (und zum verkauf) in der palms spring, ca. aerea und der nahen high desert.
    hier haben die wirklichen hollywood groessen die wochenende verbracht. (Franky boy etc.)
    jo LA usa

  • Renato sagt:

    Dieses Mauer-Element in Bild 3 rechts vom Fernseher – das würd mich ständig stressen, dass das da ist. Da hab ich so viel für das Grundstück und die Aussicht gezahlt (hübsche Bäume und Fernsicht), und dann kann ich zwar rechts neben dem Cheminee einen Blick auf dem Boden erhaschen, aber die eigentliche Landschaft darüber ist blocker. Na super.

  • Karo sagt:

    Kostenpunkt?…

  • tom sagt:

    So eins will ich nicht – Schickimicki und Formendurcheinander – nicht zu vergleichen mit den Case Study Houses der 40er und 50er!

    • lukas sagt:

      ist geschmacksache, das formdurcheinander hält sich m.e. im vergleich zum durchschnitt in grenzen…. aber: was hat dieses haus mit den casy-study-houses zu tun? würde diese dinger auch nicht zum heiligen gral der ästhetik ernennen :)

      • Thomas sagt:

        Die Case Study Houses hatten gegenüber diesem Haus einen Vorteil: Sie sind nicht nur schön, im Sinne von schlicht und ruhig, sie waren auch für die verhältnisse ihrer Zeit extrem kostengünstig (Elementbauweise, neue Materialien etc.). Dieses Haus finde ich zwar ästhetisch relativ gelungen, es war aber sicherlich alles andere als günstig ;)

    • tom sagt:

      im vergleich zum durchschnitt…..das haus ist retro kitsch, derdurchschnitt auch nicht besser. schauen sie sich um und sehen sie sich diese durchschnittliche pseudomoderne im ch mittelland mal an. kein charakter, heftli architektur. die c.s.h haben charakter und waren innovativ…und guenstig.

  • Daniel sagt:

    Sehr schöne Villa, könnte ich mir aber auch sehr gut in unseren Bergregionen vorstellen!

  • Asiul sagt:

    so eins will ich auch!!!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.