Kreativ, verspielt, genial: Unsere Leserschaft

Sweet-Home-Blog-Leser sind  aktiv, kreativ und melden sich immer wieder mit Ideen oder Produkten, die Sie selber gestaltet haben. Höchste Zeit, die besten davon hier vorzustellen. Vielleicht inspiriert Sie das eine oder andere gar zum Weihnachtsshopping.

sjvb-j,s
DIANA HEMMI HABEN DIE BUNTEN TRITTLEITERN DER SWEET-HOME-KULTMÖBEL-SERIE GEFALLEN:
Sie hat gleich einige davon in frischen Farbtönen lackiert. In ihrem Webshop Szäni, verkauft sie die stilvolle Filztasche mit Swarovskisteinchen und auch den fröhlichen Wollteppich aus vielen bunten Filzkügelchen.
desiree
DÉSIRÉE RUTZ NIMMT MIT IHREN PRODUKTEN AM ERSTEN HUNDEWEIHNACHTSMARKT TEIL:
Morgen findet in Binz Maur (von 12.00 bis 18.00) der allererste Hundeweihnachtsmarkt statt. Von organischem Futter bis zu Desirée Rutz‘ stilvollen Designertoys mit Wau-Effekt finden Sie alles für Ihren Liebling. Verköstigen können Sie sich mit echten bayerischen Schmankerln, angeboten von Bergwetter. Paula, die französische Bulldogge, kennen wir übrigens von hier.
sweet home
ANI ANTUNOVIC WAR BEGEISTERT VOM WEIHNACHTSGESCHENKRATGEBER UND HAT GLEICH EINIGES SELBST ANZUBIETEN
Auf ihrem Blog und Webshop Speiselift dreht sich alles um das Essen. Hier finden Sie Rezepte, Ideen, Restauranttipps und auch hübsche Dinge zum Kaufen, wie diesen schmucken Latz oder das schicke Küchentuch von Ferm Living.
chic cham
ANNABELLE DENTAN UND PAULINE MARTINET VON CHIC CHAM SPIELEN MIT INDIANERMOTIVEN
Die kreativen Girls haben nicht nur einen tollen Webshop, in dem sie diese edlen Navajo-Kissen verkaufen. Ein Blick auf ihren supercoolen Blog lohnt sich auch immer.
cone light
THOMAS FRISCHKNECHT HAT BILDER SEINER CONE-LIGHT-LEUCHTE GESCHICKT
Er ist damit für den Schweizer Designpreis «Die Besten 2011», der von Hochparterre verliehen wird, nominiert und kann zu Recht stolz sein auf diese schlichte, edle Hängeleuchte. Informationen über die Cone-Light-Leuchte finden Sie auf Thomas Frischknechts Webseite Bureau Purée.
nikolas kern
NIKOLAS KERL STELLT SWEET HOME SEINEN NEUEN TISCH  VOR
Der Massivholztisch T1 ist ebenfalls für den Designpreis «Die Besten 2011» nominiert worden. Nikolas Kerl produzierte ihn mit lokalen Handwerkern.
nahtlos
MATTHIAS HINZ UND SIEMS LUCKWALDT VON NAHTLOS HABEN DAS GERMAN-FASHION-KITCHEN-KOCHBUCH HERAUSGEGEBEN
und beweisen damit, dass Modemacher auch gerne gut essen. Die beiden Blogger, Journalisten und Stylisten haben mit Nahtlos ein reichhaltiges, informatives, gut geschriebenes und unterhaltsames Lifestyle-Blogzine, in dem rumzusurfen mindestens soviel Spass macht, wie in einem Magazin zu blättern. Das war ihnen aber nicht genug: Ein Kochbuch musste her, das stellt auch gleich die deutsche Modeszene vor und zeigt die Lieblingsgerichte der Modemacher. Das German-Fashion-Kitchen-Kochbuch ist zum Beispiel über Amazon erhältlich.

Sweet Home ist sehr an Ihren spannenden Projekten und Blogs interessiert und freut sich auf Post: sweethome@newsnetz.ch

Keine Kommentare zu «Kreativ, verspielt, genial: Unsere Leserschaft»

  • Lieben Dank, dass ihr unser Charity-Kochbuch so lieb unterstützt. Wir feiern gerade 1. Geburtstag :) Alle Infos zum Buch auf http://www.nahtlosblog.de/germ…. Eat well & do good. DANKE!

  • Veronica sagt:

    Es gefählt mir das Beispielen von den Leser gezeigt werden. Aber schade um den Verkleidepuppehund.
    Der designed Tisch vom Nikolas Kerl hat Stolperbeine. Da trägt man das Tablett mit Getränken herbei und hoppa..

  • Lena sagt:

    Übrigens: Navajos hassen es, wenn Dinge Navajo in ihrem Namen haben, die nicht von Navajo gefertigt werden. In den USA gehen sie normalerweise dagegen gerichtlich vor, die Damen können also froh sein, dass sie in der Schweiz sitzen.

    • Daniel sagt:

      Nun ja, aber wieviele Artikel auf den 1.August mit einem Schweizerkreuz oder Kantonswappen drauf wird schlussendlich „made in China“ sein?

  • Marlis sagt:

    die designs mögen ja absolut genial sein- aber kann man wirklich nicht mehr deutsch reden?
    Es gibt kein Wort das ‚designt‘ heisst. design ist Englisch falls man das vergessen hat- und es würde in diesem Fall ‚designed‘ heissen. Als Auslandschweizerin finde ich die sogenannte geniale Sprache der genialen Bevölkerung ein horror- unter der Würde eines Schweizers !

  • Gina sagt:

    Kann man Hunde nicht einfach Hunde sein lassen? Rüschen, Lätzli, Mäschli, “Kleidli“…ist reine Tierquälerei. Dass im WINTER bei MINUSTEMPERATUREN oder bei STARKEM REGEN alte, kleine oder gewisse Kurzhaar-Hunde ein Mänteli anhaben ist ja o.k..

  • Hundeweihnachtsmarkt? Wow. Uns geht’s definitiv zu gut.

  • Ruth sagt:

    Es hat einige sehr schöne Ideen dabei. Beim Überfliegen der Bilder haben mich persönlich die Hängelampen von Th. Frischknecht auf Anhieb angesprochen. Dank ihrer Schlichtheit und dem Material Glas passen sie sich praktisch jedem Wohn- und Farbstil an und sind trotzdem oder gerade deswegen ein Blickfang. Ich gratuliere Th. Frischknecht zur Nomination und drücke ihm die Daumen für einen Platz in den ersten Rängen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.