Währschaftes mit Käse

Käse ist ein Freund des Herbstes. Er schmeckt fantastisch zu Birnen und Trauben und lässt sich auch zu herrlich währschaften Gerichten verarbeiten. Hier finden Sie einige Vorschläge für Käse als Hauptdarsteller auf dem Teller.
lerkenfeld

Das schmeckt immer: Feiner Käse mit saftigen Birnen ist eine perfekte Nachspeise oder eine köstliche Zwischenmalzeit. (Bild: Lerkenfeld)

lapetitegrenouille-eng.blogspot.com

Käsekartoffeln

Gschwellti mit Käse ist eine einfache Malzeit, die immer gut ankommt. Raffinierter und genauso herzerwärmend sind Kartoffeln mit Käse aus dem Backofen. (Bild über: La petite grenouille)

Zutaten für 4 Personen:
  • Olivenöl
  • 1 kg Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 200 Gramm Gruyère
  • 100 Gramm Sprinz
  • 1 Schalotte
  • 1 dl Rahm
  • 1 dl Weisswein
  • 1 Esslöffel Dijonsenf
  • Thymian
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:

Braten Sie die gehackte Schalotte in Olivenöl sanft an, geben Sie die Kartoffeln bei und braten Sie sie an, geben Sie den Wein dazu und lassen Sie ihn einkochen. Kartoffeln rund 5 MInuten kochen lassen. Rahm mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, Senf darunter rühren. Den Käse raspeln, Gratinform ausbuttern. Die Kartoffeln in Schichten in die Gratinform legen, über jede Schicht geraffelten Käse und Thymian geben. Rahmmischung darübergiessen. Eine gute Portion Käse obendrauf und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 15- 20 Minuten kochen. Mit Salat servieren.

boyfriendreplacement 7

Käseschnitten 

So gut und einfach, dass man dieses klassische Abendessen unbedingt bald einmal einplanen sollte. Servieren Sie einen frischen, knackigen Salat dazu. Bild über: Boyfriendreplacement

Zutaten für 4 Personen:
  • 8 Scheiben Roggenbrot
  • 100 Gramm Tilsiter
  • 100 Gramm Appenzeller
  • 100 Gramm Gruyère
  • 2 Eier
  • 1 Glas trockener Weisswein
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
  • Butter
Zubereitung:

Buttern Sie die Brotscheiben leicht auf einer Seite, die andere wird mit etwas Weisswein beträufelt. Raffeln Sie den Käse und mischen Sie ihn mit den Eiern und ein wenig Weisswein und würzen Sie die Mischung mit Salz, Pfeffer, Paprika und ein wenig Muskatnuss. Legen Sie die Brotscheiben mit der gebutterten Seite auf ein mit Backpapier belegtes Blech und verteilen Sie die Käsemasse drauf. Sie können auch eine Schinkenscheibe auf das Brot legen und dann die Käsemasse darüber. So entsteht ein Croque Monsieur. Backen Sie die Käseschnitten in der oberen Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Backofens ca 10 Minuten lang.

Kaesespaetzle

Käsespätzli

In München bekommt man Spätzli vor allem als «Käsespatzn» serviert: cremig, üppig, mit viel Käse und knusprigen Röstzweibeln. Die bayrische Art ist mindestens einen Versuch wert.

Zutaten für 4 Personen:
  • 600 Gramm Spätzli, fertig oder selbstgemacht
  • 250 Gramm Käse geraffelt. Nehmen Sie Gruyère, Tilsiter, Emmentaler
  • 1 dl Rahm
  • 100 Gramm Frischkäse
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Schnittlauch und Peterli
  • 1 Zwiebel in feine Ringe geschnitten
  • 50 Gramm Butter
Zubereitung:

Mischen Sie den Käse mit dem Rahm und dem Frischkäse, würzen Sie nach Belieben. Rösten Sie die Zwiebelringe in 1 Esslöffel Butter, schön langsam, bis sie knusprig und braun sind. Zur Seite legen. Geben Sie die Spätzli mit der restlichen Butter in eine Bratpfanne und schwenken Sie sie darin, geben Sie die Käsemischung dazu. Braten Sie die Spätzli an, bis sie warm sind und der Käse geschmolzen ist. Servieren Sie die Käsespätzli mit den Röstzwiebeln darüber und bestreuen Sie das Ganze mit Schnittlauchringli und gehackter Petersilie.

photo-copy.ann.blogspot.com

Käsetoast 

Bereiten Sie mit Käse ein warmes, getoastetes Sandwich zu. Pilze und Birnen passen besonders gut dazu und sorgen für eine herbstliche Note. (Bild über: Photo Copy Ann)

Schneiden Sie ein feines, dunkles Brot in Scheiben und bestreichen Sie sie mit Butter und ein wenig Senf. Mit dünnen Birnenscheiben und einem Stück Lieblingskäse belegen. Geben Sie ein paar Eierschwämmchen oder Champignons drauf und toasten Sie das belegte Brot im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen 10 Minuten in der oberen Hälfte. Streuen Sie frische Kräuter darüber und würzen Sie mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle.

lerkenfeld
  • Servieren Sie Käse mit Oliven zum Apero. (Bild: Lerkenfeld)
  • Mit Datteln, Feigen oder Trauben schmeckt er gut nach dem Essen.
  • Geben Sie dem Kartoffelstock ein Upgrading mit Käse
  • Braten Sie eine Käserösti
  • Bereichern Sie einen Salat mit Käsestückchen, Roquefort passt zum Beispiel gut zu Chicorée

Keine Kommentare zu «Währschaftes mit Käse»

  • maia sagt:

    Habe heute die Käsekartoffeln gekocht/backen. Schmecken lecker, allerdings sind die Kartoffeln selber etwas fad. Werde sie wohl das nächste mal schon beim anbraten etwas salzen. Bin übrigens auch Singel. Habe trotzdem die ganze Portion gekocht (habe noch so viele Kartoffeln aus dem Garten, die langsam gegessen werde müssen) und werde deshalb auch in nächsten Tagen jeweils ein Portion zum Mittagessen mitnehmen. Schmeckt bestimmt auch wenn man gleich noch etwas Gemüse (z.B. Lauch, Rüebli etc. mit gratiniert).
    @Johann: 1. Also befriedigen würd ich mich mit was anderem als mit kalten Zutaten oder Kartoffeln ;-)
    und 2. Falls Ihr Name Programm ist, lade ich Sie gerne mal zum Essen ein …….

  • johan der diener sagt:

    Als ich die Fotos zu diesem Artikel sah, lief mich das Wasser aus dem Mund. Ehrlich! Und ich hatte einen wunderbaren Traum. Ich liebe Käse nähmlich!!! Aber bei näherer Betrachtung kamen mich Bedenken. Ich bin Single und führe (nach eigenem Wunsch) ein einfaches Singleleben ohne grosse Bekanntschaften und demzufolge auch keine Einladungen von oder an. Also… was soll ich als Einzelperson mit zB. 600 Gramm Spätzli UND 200 resp. 100 Gramm Käse oder mit 8 (ACHT) Scheiben Brot oder 1 Kg. Kartoffeln UND 300 Gramm Käse? Bleibt mich also nichts anderes übrig als mich mit den kalten Zutaten -ausser den Kartoffeln- zu befriedigen. Schade, aber nicht zu vermeiden. Es war aber ein schönes Träumli!!! :-)

    • Vreny Brunner sagt:

      Auch mir lief das Wasser im Mund zusammen. Und auch ich führe ein eher stilles, einfaches Singleleben. Das hielt mich aber nicht davon ab, mir heute abend die wunderbar „gluschtigen“ Käsespätzli zu kochen und so richtig genussvoll zu schlemmen :-). Ich habe die halbe Menge des Originalrezepts zubereitet, so habe ich nochmals eine feine Mahlzeit, die ich mir morgen zum Zmittag im Geschäft aufwärmen kann. Gerade die heute vorgestellten Käserezepte sind m.E. sehr einfach und gut geeignet auch für Einzelpersonen. Mein Träumli geht also noch ein wenig weiter und ich freue mich auf die 2. Portion Käsespätzli ;-)

      • Natalie sagt:

        Genau das hab ich als Single auch gemacht – kleine Portion gekocht, geschlemmt – und den eBalance-Fettradar ignoriert. :-)

        Yummy!

  • Daniel sagt:

    Ich geniesse gerne am Abend als Ausklang ein Glas Rotwein und etwas Käse und Trauben als Beilage! Je nach Wein, vom Französischen Weichkäse bis zu rezentem Hartkäse!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.