Nine to Five: Büros mit Stil

Gebäude und Räume verändern sich mit der Zeit. Viele leerstehende Industriegebäude werden zu Wohnraum umgewandelt und Büroräume ziehen in Wohnraum ein. Wir möchten im Industrial-Look wohnen, mit Rollmöbeln, Funktionsregalen oder Arbeitstischen, wie sie einst in Fabrikhallen standen. Dafür werden Büros oft so gemütlich eingerichtet wie ein Wohnzimmer. Zum Tag der Arbeit zeigt Sweet Home einige Büros die Stil beweisen.
freshly unschavenleoburnettsoffice

Die Arbeitsräumlichkeiten der berühmten, amerikanischen Werbeagentur Leo Burnett zeigen einen gemütlichen Retrolook, vermischt mit Vintagechic. Clever ist der grosse Ping-Pong-Tisch. Er hilft, abzuschalten und fördert Sportgeist und Konzentration. Bild über: Freshly unshaven.

A-Former-Abandoned-Garage-is-transformed-into-Madrid-s-Hub-Offices-yatzer-6

In Madrid wurde kurzerhand eine unbenützte Garage in ein unkompliziertes Büro von umgewandelt.  Hub ist ein globales Netzwerk, welches Büroraum anbietet. Für die Einrichtungen wurden Holzkisten benutzt, die praktische Regale abgeben. Zudem bringen Sie Wärme und Wohnlichkeit in den abgenutzten Raum. Bild über: Yatzer.

dnvlsdn

Die Holzkisten wurden auch für die Gestaltung von Tischen eingesetzt. Zum improvisierten Look passen Stühle aus Schulen und alten Sitzungsräumen. Bild über: Yatzer.

Studio-Ippolito-Fleitz-Group-photo-by-Zooey-Braun---yatzer_9

Das Architekturbüro der Ippolito-Fleitz-Gruppe strahlt trotz Sachlichkeit und Funktionalität auch weibliche Verspieltheit aus. Bild über: Yatzer/ Foto: Zooey Braun.

Studio-Ippolito-Fleitz-Group-photo-by-Zooey-Braun---yatzer_7

Mit ornamentalen Zeichnungen an der Decke, bunten Bändern, die über den Arbeitstischen hängen, und einer eleganten, grosszügigen Anordnung der Möbel bietet der Arbeitsraum viel Leichtigkeit. Bild über: Yatzer/ Foto: Zooey Braun.

sfgirlbybay

Farbige Zwischenregale geben einem Grossraumbüro Freundlichkeit und Privatsphäre. Bild über: Sfgirlbybay.

onesize

Das holländische Kreativ-Studio Onsize ist mit Holzelementen, die Räume in Räumen schaffen, gestaltet. Sie sind als eine Art Balken eingesetzt und vermitteln zugleich Schwere, Transparenz, Funktionalität und Wohnlichkeit.

kn lc s<m

Auch Banken können ein kreatives Gesicht zeigen. Das beweist die Bank «Che Banca!» in Mailand. Futuristisch, anders und superstylish leuchten die Geschäftsräumlichkeiten aus dem Schaufenster heraus.

m s, dvsdl

In der «Che Banca!» sind Arbeitsplätze in Modulen platziert. Die weissen, abgerundeten Elemente werden indirekt beleuchtet und wirken als Gesamtkonzept wie eine Art Raumstation.

8 Kommentare zu «Nine to Five: Büros mit Stil»

  • Katharina sagt:

    Eine tolle Idee, das Thema Büro-Einrichtungen! Sehr schöne Beispiele! Bei uns ist alles grau in grau und super phantasielos. Das schlägt ganz schön auf die Kreativität.

  • Wir freuen uns sehr über die Veröffentlichung in Ihrem Blog. Für das Shooting haben wir natürlich vorher unser Büro aufgeräumt. Wenn Sie in diesem Moment bei uns vorbei schauen würden, könnten Sie in unseren Räumen kreatives Chaos bewundern. Einen Ausweis brauchen Sie dafür ebenfalls nicht. Wenn Sie vorher einen Termin vereinbaren würden, wäre das natürlich schön :-)
    Wieland Höhne (Ippolito Fleitz Group)

  • Massimo sagt:

    Manche Firmen scheinen richtige Gelddruckmaschinen zu sein. Und bei keinem der Bilder scheint es so, als ob gearbeitet wird, kein Papier liegt herum, kein Computer ist angeschaltet……………………Es scheint so, als würden diese Firmen alleine mit dem EIndruck, den sie mit diesen Büros schinden, Geld verdienen.

    • Carmen sagt:

      Bevor der Fotograf kommt, räumen die dort natürlich vorher auf …

    • Luckas Meyer sagt:

      vielleicht hat man die Büros speziell für das Fotoshooting etwas aufgeräumt. Ähnlich wie Sie z.B. für ein Passfoto Ihre Haare zurecht legen oder sich für eine Hochzeit speziell anziehen. Meist sieht es dann auch unnatürlich bzw. wenig authentisch aus.

    • Lena sagt:

      Bei einem professionellen photoshooting kommen Stylisten mit, die alles ins richtige Licht rücken, auch Dinge umstellen damit der Ausschnitt fürs Photo besser ist usw. Es kann auch gut sein, dass einige dieser Photos aus dem Portfolio der Innenarchitikten stammen, die ihre Arbeit unmittelbar nach Beendigung ablichten liessen, bevor die Büros überhaupt richtig benutzt wurden. Das die Büros aussehen wie wenn niemand arbeiten würde, heisst aber noch lange nicht, dass es im Alltag dort so aussieht oder dass dort im Alltag nicht hart gearbeitet wird. Aber halt nicht während des photoshootings.

  • Daniel sagt:

    Genial finde ich die Holländische Ausführung der Firma Onesize!

  • Hans Weder sagt:

    Gehen Sie doch mal in Bern an die Genfergasse gleich hinter dem Hauptbahnhof (Swisscom) – es gibt auch in der Schweiz gute Beispiele von innovativen Arbeitskonzepten. Sie können dort übrigens einfach reingehen, Ausweis braucht es keinen ;-)

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.