Gekonnt kombiniert!

Gutes Essen wird noch besser, wenn es mit den richtigen Beilagen oder passenden und auch überraschenden Zutaten kombiniert wird. Hier finden Sie fünf einfache Gerichte, die ihre guten Beziehungen spielen lassen.
Caviarandcodfish

1 — Steak und Bärlauchbutter 

Der Wald ist momentan voll von fein duftendem Bärlauch. Nutzen Sie die Saison, bereiten Sie feine Bärlauchbutter zu. Sie passt sehr gut als Kräuterbutter zu einem Steak, aber auch zu Kartoffeln und Gemüse. Sie gibt einem einfachen Weissweinrisotto Frühlingsgeschmack und lässt sich in Alufolie gewickelt gut einige Tage im Kühlschrank frisch halten. Bild über: Caviar and Codfish.

Zutaten:
  • 2 Handvoll Bärlauch
  • Salz und ein wenig Pfeffer
  • 1 Kaffeelöffel Zitronensaft
  • 100 Gramm Butter
Zubereitung:

Geben Sie den Bärlauch in eine Küchenmaschine und hacken Sie ihn mittelfein. Geben Sie den Zitronensaft bei und dann die Butter. Dann je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter mit der Butter gut mischen. Mit einem Schaber herausnehmen, in eine Folie geben, eine Rolle wickeln und im Kühlschrank kühlen.

Steak:

Braten Sie ein Steak nach Geschmack. Am besten geht das, wenn Sie das Steak in einer Bratpfanne kürz beidseitig anbraten und dann im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen einige Minuten weiterbraten. Nehmen Sie das Steak heraus und lassen Sie es 5 Minuten ruhen. Dann schneiden Sie es quer in Stücke und geben die Bärlauchbutter darüber. Schmeckt sehr gut zu Bratkartoffeln und Salat. 

boyfriendreplacement 3

2 — Crevetten und Grapefruit 

Beide Zutaten haben eine ähnliche, sonnig, fruchtige Farbe und passen nicht nur optisch gut zusammen. Früchte schmecken gut zu pikanten Sachen. Es entsteht eine interessante und frische Mischung von süss und salzig. Bild über: Boyfriend Replacement.

Zutaten für 2 Personen:
  • ca. 12 Crevetten
  • 1 rosa Grapefruit
  • 1 Zweig Estragon
  • einige Blätter Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Peperoncini
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Honig
Zubereitung:

Hacken Sie den Peperoncino und den Knoblauch klein. Zusammen mit den Basilikumblättern, 2 Esslöffeln Olivenöl, dem Honig und dem Zitronensaft mischen Sie eine Marinade. Darin marinieren Sie die Crevetten mind. 30 Minuten lang. Inzwischen filetieren Sie die Grapefruit. Nun braten Sie die Crevetten an, geben den Rest der Marinade dazu. Nach einigen Minuten geben Sie die Grapefruitschnitze dazu, 1 Minute erhitzen, würzen und zu Reis oder Kartoffeln servieren. 

greedygourmand 4

3 — Pasta mit Feta und Rohschinken 

Jede gute Pasta ist eine gelungene Mischung von verschiedenen Zutaten. Dieses Rezept geht einfach und schmeckt köstlich. Bild über: Greedy Gourmand.

Zutaten für 4 Personen:
  • 400 Gramm Rigatoni
  • 1 Paket Fetakäse
  • 50 Gramm Rohschinkenwürfeli
  • 10 Salbeiblätter
  • 1/2 Peperoncino gehackt
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • Schale einer 1/2 Zitrone
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 Handvoll grüne Oliven
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Butter
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Kochen Sie die Pasta nach Packungsanweisung. Schneiden Sie die Oliven in Hälften. Bröseln Sie den Fetakäse in kleine Stücke. Braten Sie den Rohschinken in Olivenöl und Butter, geben Sie die Salbeiblätter dazu, dann den Knoblauch und den Peperoncino, die Olivenhälften beigeben und mit 5 Esslöffeln Pastawasser ablöschen. Zur Seite stellen. Die Pasta abtropfen, ein wenig Pastawasser zur Seite stellen. Die Pasta mit der Sauce mischen, die Zitronenschale und den Zitronensaft beigeben. Den Feta daruntermischen, würzen. Falls die Pasta zu trocken ist, ein wenig Pastawasser dazugeben, servieren. 
italianfoodie3

4 — Lachs und Blätterteig

Lachs und Blätterteig sind beides festliche Zutaten und passen perfekt zueinander. Bild über: Italian Foodies.

Zutaten pro Person:
  • 1 Stück Lachsfilet
  • 1-2 Lauchstangen
  • 1 Schalotte
  • 100 Gramm Mascarpone
  • Schale einer 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 1/4 eines rechteckig ausgewallten Blätterteigs
  • Olivenöl und Butter
  • 1 Eigelb
Zubereitung:

Würzen Sie das Lachsfiletstück mit Salz und Pfeffer. Hacken Sie die Zwiebel und schneiden Sie den Lauch in Ringe. Braten Sie die Zwiebel in Öl und Butter an. Geben Sie den Lauch bei, einige Minuten weichkochen. Mischen Sie den Mascarpone bei, würzen Sie mit Salz und Pfeffer, mischen Sie die Zitronenschale dazu. Alles gut vermischen. Verteilen Sie die Hälfte der Lauchmischung auf den Blätterteig, legen Sie den Lachs darauf und dann den Rest des Lauchs. Machen Sie mit dem Teig ein Päckchen, schliessen Sie die Kanten mit ein wenig Wasser und drücken Sie sie mit einer Gabel zu. Mit einem Eigelb bestreichen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

greedygourmand 3

5  — Wurst und Bohnen 

Sie sind ein starkes Paar, das zusammen eine einfache, deftige, würzige Malzeit ergibt. Bild über: Greedy Gourmand.

Zutaten für 4 Personen:
  • 2 Chorizo-Würste
  • 1 Dose weisse Bohnen
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Glas trockener Weisswein
Zubereitung:

Häuten Sie die Würste und schneiden Sie sie in Ringe. Erhitzen Sie Olivenöl und geben Sie die Würste und die zerdrückte Knoblauchzehe bei. Anbraten, den Knoblauch nicht braun werden lassen, herausnehmen, mit dem Weisswein ablöschen. Einkochen lassen. Tomaten und die Bohnen beigeben, würzen, 30-40 Minuten köcheln lassen. Gehackte Petersilie beigeben und mit Schwarzbrot und einem Salat servieren.

Keine Kommentare zu «Gekonnt kombiniert!»

  • Richi sagt:

    WURST UND BOHNEN: Erinnert mich irgendwie an meine Kindheit in den Spaghetti-Western etwa mit Terence Hill essen sie auch immer Bohnen meist am Lagerfeuer und direkt aus der Pfanne. Gibt es heute zum z’Nacht!

  • gambitas sagt:

    Auch sehr leckere Variation für Crevetten:

    Mit etwas Knoblauch in Olivenöl anbraten, salzen und frische Pfefferminze darüber…

    Passt als Salatbeilage, zu Ravioli (Ricottafüllung, z.B. mit einem Hauch Zitrone & Pecorino) oder einfach so als tapa zu einem guten Wein.

    E guete!

  • Henne sagt:

    Ohhhh, lecker!

    Mir knurrt der Magen…

  • Laura sagt:

    Mich störts etwas, dass auf ihrem Blog kaum vegetarische Gerichte zu finden sind – gibts keine fleischlosen Delikatessen? Immerhin soll Vegetarismus angeblich ein Trend sein – und dieser wird hier komplett ignoriert.
    Vielleicht wäre auch ein Blogeintrag mit nur vegetarischen Rezepten eine Idee? Ich hätte einige in petto…

  • Lou sagt:

    Die Rezepte sehen fantastisch aus! Vielen Dank!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.