Leichte Frühlingskost

Ist er nun da oder doch noch nicht? Auf jeden Fall haben wir Lust auf ihn, den Frühling mit seinen Blumen, dem frischen Wind und dem zarten Sonnenschein. Hier einige Inspirationen, Ideen und Rezepte, die den Frühling näher bringen.
French knot

Primeln

Primeln gehören , wie der Name es verrät, zu den ersten Blumen, die ihre zartfarbenen Köpfe zeigen. Es gibt sie in über 1000 Arten, den verschiedensten Farben und Formen. In den Supermärkten werden vor allem knallbunte Primeln angeboten. Auf Märkten und bei Floristen finden Sie aber auch edlere Primelarten mit hohen Stängeln. Am schönsten wirken sie in gebrauchten Tontöpfchen. Stellen Sie einige davon in eine Reihe auf den Fenstersims, drinnen oder draussen, und Sie zaubern so den Frühling ins Haus. Bild über: French Knot

123/365: Spring Salmon

Lachs mit Gemüse

Frühling macht auch Lust auf leichtere Kost, zum Beispiel ein Stück Lachs mit grünem Gemüse. Das geht ganz einfach und schnell auch für ungeübte Köche.

Zutaten: 
  • pro Person ein Lachsfilet
  • frische Kräuster wie Basilikum, Kerbel und Schnittlauch
  • 2 Esslöffel Weisswein oder Prosecco pro Portion
  • Salz und Pfeffer
  • Gemüse wie grüne Erbsen (tiefgekühlt), grüne Bohnen, Broccoli oder Spargeln
  • Bouillon
  • Butter oder Olivenöl
Zubereitung:

Pro Lachsstück 1 passendes Stück Alufolie oder Backpapier zurechtschneiden. Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter schneiden, ein kleines Kräuterbeet auf die Folie legen, den Lachst darüber, einige Kräuter darüber streuen 2 Esslöffel Wein darüber geben, nach Wunsch können Sie auch noch ein wenig Olivenöl beigeben oder ein Stück Butter. Im auf 220 Grad vorgewärmten Backofen ca. 10-15 Minuten backen. In der Zwischenzeit können Sie das Gemüse zubereiten. Die Erbsen schmecken gut auf die farnzösische Art. Dafür ein Stück Butter in der Pfanne schmelzen, ein wenig Mehl dazugeben und mit Bouillon ablöschen, die Erbsen beigeben, ein wenig Basilikum oder Pfefferminze zerreissen und dazugeben und halb zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen. Grüne Bohnen in heisser Bouillon knackig kochen, beim Servieren mit Olivenöl beträufeln oder ein wenig Butter darüber geben. Grüne Spargeln schmecken fein wenn Sie im backofen mit ein wenig Olivenöl und Parmesan zubereitet werden.

Nehmen Sie das Lachsfilet aus der Folie, beträufeln es mit ein wenig Olivenöl und streuen sie ein wenig frisch geschnittenen Schnittlauch darüber. Mit Gemüse nach Ihrer Wahl servieren.

mialinnman

Hyazinthen 

Mit ihrem Duft bringen die Hyazinthen den Frühling ins Haus. Pflanzen Sie sie in schöne Gläser, so können Sie Wurzeln und Erde sehen, und stellen Sie sie zu zweit oder in einer Gruppe auf, zu einem schönen Frühlingsarrangement.  Bild über: Solid Frog

ildiariogastronomico

Spargel Ravioli

Haben Sie schon einmal selber Ravioli gemacht? Das geht ganz einfach und Sie brauchen nicht unbedingt eine Pastamaschine, um den Pastateig dünn auszuwallen. Quelle: Il Diario Gastronomico

Zutaten: 
  • Für den Pastateig, 200 Gramm Mehl, 2 Eier
  • 500 Gramm Spargeln
  • 100 Gramm Ricotta
  • 1 Echalotte
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:

Verarbeiten Sie das Mehl und die Eier zu einem Teig. Kneten Sie ihn gut und formen Sie einen Ball. Für die Füllung schneiden Sie das harte Ende der Spargeln weg. Schneiden Sie die Spitzen ab und legen Sie sie zur Seite. Die Stängel in kleine Stücke schneiden, Schalotte fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Schalotte sanft anbraten, dann die Spargelstückchen beigeben, salzen, zudecken und weich kochen. Die gekochten Spargeln mit einer Gabel leicht zerquetschen und mit dem Ricotta vermischen, würzen. Den Teig auswallen, mit der Maschine oder dem Wallholz, nicht allzu dünn. Dann Kreise ausstechen.  Die Kreise auf Backpapier auslegen und mit der Spargel-Ricotta-Mischung füllen. Die Ravioli schliessen, dafür die Enden mit ein wenig Wasser benetzen und mit den Fingern gut zusammenpressen. Nun die Spargelspitzen mit ein wenig Olivenöl und Salz zugedeckt knackig kochen. Die Ravioli in Salzwasser  einige Minuten köcheln lassen, mit einem Sieb herausnehmen, mit den Spargelspitzen, ein wenig Olivenöl und nach Belieben mit geriebenem Parmesan servieren.

french knot

Kleine Frühlingssträusschen 

Ministräusschen in kleinen Vasen sind gross im Trend. Stellen Sie also hübsche, kleine Sträusschen auf. Auf dem Tisch, Nachttischchen, im Bad, in der Küche – überall da, wo Sie Frühling brauchen. Bild über: French Knot

bakingquinn.blogspot.com

Gemüse Quiche

Ein schnelles, feines Gericht ist eine Quiche. Sie kann mit dem belegt werden, was gerade da ist ,und gibt einen Lunch oder ein Abendessen ab, wenn sie warm mit einem Salat als Beilage serviert wird. Kalt schmeckt sie gut als eine feine  Zwischenmahlzeit. Quelle: Baking Quinn

Zutaten:
  • ein runder, ausgewallter Kuchenteig
  • 4 Eier
  • 2 dl Halbrahm
  • 200 Gramm Ziegen – Frischkäse
  • 100 Gramm geriebener Parmesan
  • 150 Gramm Spinat
  • ca. 12 Cherrytomaten
  • Salz, Pfeffer, Muskatnusss
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
Zubereitung:

Den Teig in eine Backform geben, eine Folie oder ein Backpapier darüber legen, mit Bohnen oder Backperlen beschweren und 10 Minuten im auf 200 Grad vorgeheitzten Backofen blind backen. Herausnehmen, Folie und Gewicht entfernen und nochmals 5 Minuten backen. Herausnehmen. Die Füllung mischen: Eier verquirlen, mit dem Rahm vermengen, würzen, geriebenen Käse untermischen. Den Spinat kurz zugedeckt mit ein wenig Olivenöl und einer zerquetschten Knoblauchzehe kochen, ca. 3-4 Minuten. Abtropfen, Knoblauchzehe herausnehmen und den Spinat in einem Küchentuch kurz auspressen, unter die Füllung ziehen. Die Füllung auf den Teig giessen. Den Ziegenkäse zerbröseln und verteilen, einige Cherrytomaten darin verteilen und die Quiche 30-40 Minuten backen.

Die Quiche kann auch mit anderem Gemüse zubereitet werden, wie Zuchetti, Auberginen, Broccoli… Sie können auch statt Ziegenkäse Mozarella nehmen oder einfach mehr geriebenen Käse wie Gruyere oder Appenzeller beigeben

miss wallflower

Frühlingsgefühle 

Wecken Sie die Lust auf Frühling, ziehen Sie eine helle Bluse an, auch wenn darüber noch ein Pullover kommt, wählen Sie einen bedruckten Jupe, auch wenn sie dazu noch dicke Strümpfe kombinieren, oder wagen Sie nackte Beine. Damit Sie keine kalten Füsse bekommen, legen Sie Wintersohlen in Ballerinas. Bild über: Miss Wallflower

www.themeaninofpie.com

Pouletschnitzel

Ein feines Schnitzel, mit Salat serviert, gibt eine gesunde, frische und leichte Malzeit. Bild über: The Meaning of Pie

Zutaten für 1 Person:
  • 1 Pouletbrust
  • Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Mehl
  • 1 Echalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 Gramm Spinatsalat
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Schneiden Sie die Pouletbrust der Länge nach in zwei dünne Schnitzel. Würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und bestäuben Sie sie beidseitig mit Mehl. Erhitzen Sie Olivenöl mit 1 zerquetschten Knoblauchzehe. Wenn der Knoblauch duftet, nehmen Sie ihn heraus und braten die Schnitzel beidseitig goldbraun an. Herausnehmen und warm stellen. Die gehackte Schalotte in die Pfanne geben und sanft anbraten, der Saft einer halben ausgepressten Zitrone beigeben und die Schnitzel wieder in die Pfanne geben. In der Zwischenzeit legen Sie die gewaschenen Spinatblätter auf einen Teller, geben den Saft der zweiten Zitronenhälfte darüber und ein wenig Olivenöl und Salz. Richten Sie die Schnitzel mit den Schalotten und dem Jus über den Salat an.

french knot

Frühlingsduft

Benützen Sie die ersten Sonnentage und hängen Ihre Wäsche wenn möglich draussen auf  zum Trocknen – ein Duft, der den Frühling auf die Haut bringt. Füllen Sie das Haus mit duftenden Blumen oder wählen Sie edle Duftkerzen mit Frühlingsduft wie Maiglöckchen oder Veilchen, zum Beispiel von Diptique.  Bild über: French Knot

www.dishingthedivine.com

Crêpes mit Erdbeeren 

Nun findet man bereits wieder Erdbeeren in den Läden, keine aus der Schweiz, die kommen erst viel später. Wer aber nicht widerstehen kann, versucht jetzt schon, mit den importierten Beeren  dieses frühlingshafte Dessert. Die anderen clicken das Rezept dann an, wenn wirklich Saison ist, und geniessen ein wenig Vorfreude. Quelle: Dishing the Divine

Zutaten für 4 Personen:
  • 3 dl Halbrahm
  • 3 Eier
  • 200 Gramm Mehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Saz
  • 5 Esslöffel geschmolzene Butter
  • Puderzucker
  • Erdbeeren
  • Crème Fraiche
Zubereitung: 

Mischen Sie in einer Küchenmaschine die Eier mit dem Rahm, dem Mehl, dem Zucker, Vanillezucker, der geschmolzenen Butter und der Prise Salz. Es entsteht ein flüssiger Crêpeteig. Nun braten Sie dünne Crêpes mit ein wenig Sonnenblumenöl in einer Bratpfanne. Füllen Sie sie mit Erdbeeren und Crème Fraiche und bestäuben Sie sie mit ein wenig Puderzucker.

Frühlingsmärchen: 

Mit dem Frühling erwacht auch der Zauber der Natur, zum Beispiel im Film: Fairy Tales: A True Story

Frühlingsblumen

Verschenken Sie Blumenmärchen: Die Wurzelkinder

sweet home die Wurzelkinder

Keine Kommentare zu «Leichte Frühlingskost»

  • Hofer sagt:

    Bin auch sehr über eure schlechten saisonale Kenntnisse verwundert. Auch wenn es gluschtig macht…ihr solltet doch ein Vorbild sein und denn Leute zeigen, mit was es gerade angebracht ist zu kochen!!!

  • Widerspenstige sagt:

    Ach liebe Stylistin Marianne K., ich bin ganz begeistert von diesen wunderschönen blumigen Frühlingsmotiven und den leckeren Rezepten auch für mich weniger geübte Hobbyköchin. Sie sind so anmächelig in Szene gesetzt, dass es mich in den Fingern juckt, sie tatsächlich auch auf den Tisch zu zaubern. Komplizierte Rezepte mit zuvielen Zutaten a la Kochprofis der Kultsendung ‚Lanz kocht‘ liegen mir einfach weniger im Blut. Heissen Dank deshalb einmal fürs Styling! ;-/

  • Marie-Françoise Eigner sagt:

    Aurikel nennt sich diese Primelart auf dem Bild. Schön nicht? Nostalgie pur!

  • Livia Bossart sagt:

    Spargeln und Erdbeeren jetzt im Februar? Hallo?

    • maia sagt:

      genau! ebenso die Cherytomaten.

    • Widerspenstige sagt:

      Ich nehme zu Crepe im Winter tiefgekühlte Brombeeren, Himbeeren oder Waldbeeren-Mix oder Heidelbeeren – ein Genuss heiss genossen! :-/ Tja, auch ich sehe von Importware im Winter wenn immer möglich vorbei und nehme eben das kleinere Übel aus dem Tiefkühler.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.