Die 10 besten Kartoffelsalatrezepte

Dieses Wochenende gehts um die 1.-August-Wurst – da passt der gute alte Kartoffelsalat bestens dazu. Finden Sie hier Ihr neues Lieblingsrezept.

1 —  Grillierter Kartoffelsalat mit Zwiebeln und Bohnen

Kartoffelsalat ist wohl die beliebteste Beilage an jedem Grillabend. Dieser hier ist ein bisschen anders und unkonventionell – mit Kartoffeln vom Grill. (Bild über: She Wears Many Hats)

Und so gehts:
Schneiden Sie Kartoffeln in dünne Scheiben, bestreichen Sie sie mit ein wenig Olivenöl und grillieren Sie sie beidseitig. Schneiden Sie rote Zwiebeln in Ringe und mischen Sie sie gemeinsam mit abgetropften weissen Bohnen aus der Dose unter die noch warmen Kartoffeln. Anschliessend Olivenöl, ein wenig Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und Chiliflocken darüber geben. Gut passen auch noch eine Handvoll frisch gehackte Kräuter wie Petersilie oder Kerbel. 

Tipp: Legen Sie auch die Zwiebelringe kurz auf den Grill. 

sweet home

2 — Warmer Kartoffelsalat

Junge Kartoffeln muss man nicht schälen – und sind deswegen ideal für einen schnellen Kartoffelsalat. (Bild: In Pursuit of More)

Und so gehts: 
Schneiden Sie die Kartoffeln in Stücke und kochen Sie sie in Salzwasser oder Bouillon weich. In der Zwischenzeit hacken Sie einen Bund Estragon und nach Geschmack eine Schalotte. Würfeln Sie eine Peperoni und dünsten Sie die Peperoniwürfel sanft in Olivenöl an. Mischen Sie 1 EL Dijonsenf mit 2 EL Zitronensaft, 1 EL Honig und 2 EL Olivenöl. Anschliessend das noch warme Gemüse, also die Kartoffeln und die Peperoniwürfel, mit der Sauce und den Kräutern mischen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen.

Tipp: Fein dazu sind auch Kapern und gehackte Oliven.

3 — Kartoffelsalat à la Westbourne Grove

Vor langer Zeit haben wir in einem schönen Gartenrestaurant an der Westbourne Grove im Londoner Stadtteil Notting Hill einen Kartoffelsalat bestellt, den wir seither immer wieder in Varianten zubereiten. Für uns ist er eher ein kompletter Znacht und nicht bloss eine Beilage. (Bild: MKN)
Und so gehts: 
Salzkartoffeln kochen. Danach Chorizo in Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten. Kleine Tomaten halbieren oder vierteln. Eine Sauce mischen mit 1 EL Dijonsenf, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Weissweinessig, 1 EL Honig und 2 EL Olivenöl. Die noch warmen Kartoffeln mit den warmen Chorizowürfeln, den Tomaten und je nach Lust mit Maiskörnern und/oder Avocadowürfeln und dem Dressing mischen. Mit Rucola oder Kräutern sowie Sprossen servieren. 

4 — Deutscher Kartoffelsalat

Ein feiner deutscher Kartoffelsalat passt gut zu Nürnberger Rostbratwürstchen oder allgemein zu Grilliertem. Sie können ihn aber auch als Hauptspeise mit einem Stück Schwarzbrot und einem guten Glas Weissbier geniessen. (Bild über: Veggie Society

Zutaten:

Zubereitung:

1 kg festkochende Kartoffeln

2 Zwiebeln

2 dl Bouillon

6 EL Weissweinessig

2 EL grobkörniger Senf

4 EL Rapsöl

Salz, Pfeffer

1 Bund Petersilie

1 Bund Schnittlauch

Die Kartoffeln in heissem Wasser mit der Schale kochen, schälen und in Scheiben schneiden, solange sie noch warm sind. In einer Pfanne die gehackten Zwiebeln kurz in der Bouillon aufkochen, dann die Zwiebeln mit dem heissen Sud über die Kartoffeln giessen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Peterli hacken, Schnittlauch in Ringli schneiden und darunter geben. Anschliessend den Essig mit dem Senf verrühren und dann mit dem Öl vermischen. Das Dressing zum Salat geben und schnell mischen. Bei Zimmertemperatur servieren und geniessen.

5 — Kartoffelsalat mit Sellerie und Kräutern

Oft werden Kartoffelsalate mit Zwiebeln zubereitet. Wer diese nicht mag, versucht es mit Sellerie. (Bild über: Cookie and Kate

Zutaten:

Zubereitung:

1 kg Kartoffeln

3 EL Olivenöl

Der Saft von 1 Zitrone

1 EL Weissweinessig

2 Stangen Sellerie

2 EL Petersilie, gehackt

1 EL Liebstöckel, gehackt

Muskatnuss

Salz und Pfeffer

Kochen Sie die Kartoffeln mit der Schale. Schneiden Sie den Speck in feine Streifen und braten Sie diese sanft knusprig. Anschliessend den Speck herausnehmen, den Zitronensaft und den Essig in die Pfanne geben und danach das Öl. Die fertige Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in Würfel. Geben Sie die Kartoffelwürfel noch warm in eine Schüssel und giessen Sie die warme Sauce darüber. Den Stangensellerie in kleine Stücke schneiden und darunter mischen. Zum Schluss die gehackten Kräuter und knusprigen Speckstreifen dazu geben und geniessen.

SWEET HOME

6 — Kartoffelsalat mit Erbsli und Radiesli

Dieser Kartoffelsalat bekommt grüne Erbsli, Radiesli und eine cremige Käsesauce. (Bild über: Flourishing Foodie)

Und so gehts:
Kochen Sie kleine, junge Kartoffeln weich und schneiden Sie sie entzwei. Kochen Sie frische oder gefrorene Gartenerbsen gar und schneiden Sie Radieschen in feine Scheiben. Mischen Sie eine Sauce mit einem Becher Naturjoghurt, 1 EL Roquefort, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Schnittlauchringli, 1 EL gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer. Die noch warmen Kartoffeln, die Erbsli und die Radiesli mit der Sauce mischen und den Salat lauwarm servieren. 

sweet home

7 — Gemütlicher Kartoffelsalat

Eine Freundin von mir – superschlank und sehr modisch – isst gerne Kartoffeln mit Mayo als Comfort-Food nach einem harten Tag. Dieser Kartoffelsalat ist so was Ähnliches auf die chice Art! (Bild: Becoming Beautiful)

Und so gehts:
Halbieren Sie Gurken und schneiden Sie sie in feine Scheiben. Rüsten Sie Rüebli und schneiden Sie sie ebenfalls in feine Scheiben. Kochen Sie harte Eier und vierteln Sie diese. Kochen Sie Kartoffeln weich, lassen sie diese ein wenig abkühlen und zerdrücken Sie sie mit der Gabel. Anschliessend die Mayonnaise mit ein wenig Zitronensaft und Wasabi mischen. Nun die Kartoffeln mit den Gurken, den Rüebli und der Mayonnaise mischen und die Eier darüber legen. Gut passen auch Schnittlauchringli oder Rettichsprossen dazu.

sweet home

8 — Kartoffelsalat mit weichen Eiern und Roquefort

Sie denken, Kartoffelsalat sei nun wirklich nicht gerade das raffinierteste Gericht? Er wird es aber, wenn Sie ihn anders als sonst servieren. (Bild über: The Smitten Kitchen)
Und so gehts:
Kochen Sie feine, kleine Kartoffeln und halbieren Sie sie. Kochen Sie Eier ca. 7 bis 8 Minuten weich. Legen Sie die noch warmen Kartoffeln auf eine Platte, vierteln Sie die Eier, und legen Sie diese über die Kartoffeln. Das Eigelb darf ruhig ein wenig ausfliessen! Braten Sie Speckwürfeli knusprig, zerbröseln Sie Roquefortkäse und streuen Sie beides über die Kartoffeln und Eier. Nun geben Sie frische grüne Salatblätter wie Endivien darüber. Mischen Sie eine Sauce mit Estragonessig, Olivenöl, Salz, Muskatnuss, Honig und Dijonsenf und ein wenig Mayonnaise. Träufeln Sie die Sauce über den Salat und geniessen Sie dieses elegante, feine Gericht. 
sweet home

9  — Kartoffelsalat mit Zwiebeln und Speck

Kartoffelsalat kann auch alleine eine feine Sommermahlzeit abgeben. Dieser hier ist ein bisschen anders als der traditionelle – und mit den Zwiebeln und dem Speck ziemlich deftig. (Bild über: Food Menu Ideas)
Und so gehts:
Braten Sie Speck knusprig und brechen Sie ihn in Stücke. Schneiden Sie gekochte Kartoffeln in Würfel und Zwiebeln in Ringe, und mischen Sie die noch warmen Kartoffeln mit den Zwiebelringen und dem Speck. Anschliessend Olivenöl, ein wenig Weissweinessig, Salz, Pfeffer und fein geschnittenen Liebstöckel dazugeben, gut mischen und servieren. 

10 — Kartoffelsalat mit allem

Bei diesem Kartoffelsalat geht es gar nicht so sehr um die Kartoffeln und noch viel weniger um eine fette Mayonnaise-Sauce. (Bild: The Brick Kitchen)

Und so gehts: 
Kochen Sie kleine Kartoffeln in Salzwasser weich. Pochieren Sie ein Lachsfilet in etwas Milch oder rösten Sie es auf einem mit Backpapier belegten Blech im heissen Ofen. Würzen Sie danach mit Salz und Pfeffer. Kochen Sie weiche Eier – eines pro Portion. Wenn die Kartoffeln fertig sind, schälen Sie sie und schneiden sie in Stücke. Avocado in Würfel schneiden, Kräuter wie Pfefferminze und Petersilie hacken und eine Zitrone auspressen. Den Zitronensaft mit etwas Honig, Salz und Olivenöl mischen. Die noch warmen Kartoffeln mit der Sauce und den Kräutern mischen, die Avocado und den ein wenig zerrupften Lachs beigeben. Mit einem aufgeschnittenen, weichen Ei servieren. Fein dazu sind auch Granatapfelkerne und gehackte Nüsse. 

Credits: 

Bilder über Foodblogs: The Brick Kitchen, Food Menu Ideas, The Smitten Kitchen, Becoming Beautiful, Flourishing Foodie, Cookie and Kate, Veggie Society, In Pursuit of MoreShe Wears Many Hats

7 Kommentare zu «Die 10 besten Kartoffelsalatrezepte»

  • Bettina sagt:

    Geht mir ähnlich….. Diese Bemerkung ist völlig überflüssig!

  • Hans-Jürg sagt:

    Am liebsten mag ich halt den deutschen Kartoffelsalat, nur mit Boullion, Essig, Senf und Öl. Manchmal schneide ich auch noch ein paar hart gekochte Eier rein und ein paar (nicht zu viele) fein gehackte Essiggurken. Und der Peterli darf natürlich nie fehlen.

    • erika sagt:

      was frau kohler als „deutsch“ bezeichnet, ist hauptsächlich für bayern typisch…
      es gibt wohl soviele kartoffelsalatrezepte wie köchInnen. der meine geht mit joghurt/mayo, äpfeln, zwiebeln und essiggurken und etwas zucker. und wenn er zu fest wird (meistens das hauptübel aller in restaurants servierten/ kartoffeln saugen sehr viel flüssigkeit auf), dann gibt’s vom gurken(glas)essig dazu. das verändert den geschmack nicht mehr!

  • Rolf B. sagt:

    Danke für Rezepte. Ein technischer Vorschlag: Können Sie die Website in dieser Rubrik so gestalten, dass man alle Rezepte gemeinsam „ruckzuck“ als PDF oder Print präsentiert bekommt ? Vielen Dank.

  • Tobias sagt:

    Als ob es eine Rolle spielen würde, ob eine Rezept-gebende Person superschlank ist… Gerade auch, wenn der Tagi am selben Tag einen Artikel zum Thema hat, der den Schlankheitswahn anprangert.
    Immerhin: Die Rezepte sind interessant.

    • Liz sagt:

      Ich schätze und mag sonst den Blog von Frau Kohler sehr. Aber beim Lesen dieser Aussage habe ich doch auch gestutzt und sie hat mich ziemlich irritert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.