10 Wohnideen, die zum Nachmachen anregen

Ein Teppich fürs Bett – oder Glastüren für die Hausbar: Mit diesen Inspirationen überlisten Sie Wohnprobleme.

1 — Bank und Sideboard

Es lohnt sich immer, sich ein bisschen umzuschauen, wie andere ein Problem gelöst haben – und es dann auf eigene Art zu versuchen. Denn nachmachen bedeutet nicht genau kopieren. Jede Wohnung und jede Einrichtung ist anders und fordert eine neue Umsetzungsweise einer bestimmten Idee. So sieht diese wirklich coole Anbauidee einer Trittbank, die auch als Ablage und eine Art Sideboard dienen kann, natürlich sehr edel aus in Weiss. In einer hiesigen Mietwohnung kann man aber nicht einfach den ganzen Boden weiss lackieren. So kann eine solche Trittbank vielleicht in einer Kontrastfarbe lackiert toll aussehen oder in derselben Farbe wie die Wand. Auf jeden Fall ist diese Idee eine einfache, attraktive und günstige Möglichkeit, mehr Abstellfläche und Sitzgelegenheiten zu schaffen. (Bild über die Immobilienagentur Alvhem

2 — Antik-Chic in der Küche

Viele Wohnungen haben offene Küchen. Nicht bei allen ist eine Theke mit dabei. Dabei helfen Theken, eine Küche vom Wohnbereich abzugrenzen. Versuchen Sie es auch mit einem antiken Stück. Das bringt Wärme in den Raum und sorgt auf individuelle Art für mehr Gemütlichkeit. (Bild über die Locationagentur Wakup

3 — Ein Teppich fürs Bett

Dieses Bett ist entzückend, einzigartig und bleibt dabei einfach. Genau das wünschen wir uns vielleicht auch für unser Bett. Haben Sie gemerkt, dass es nicht so gemütlich ist, im Bett zu lesen, weil Ihr Bett kein Kopfteil hat? Dann machen Sie einfach eines selbst oder lassen Sie sich von einem Polsterer helfen. Ein cooler Teppich kann da Abhilfe schaffen. Lassen Sie den Teppich fachgerecht reinigen und beziehen Sie damit ein Kopfteil. Dabei helfen ein gutes Stück Holz, das am besten grösser ist als das Bett, sowie Polsternägel. (Bild über: SF Girl

4 — Das Bett bekommt eine Umarmung

Eine andere Art, einem Bett mehr Rückgrat zu verleihen, geht mit einem gebogenen Kopfteil. Dieses verlängert das Bett, kann auch ein kleines Nachttischchen gleich mit einbeziehen und grenzt das Bett vom restlichen Raum ab. (Bild über: Avenue Designstudio

5 — Schnüre für den Vorhang

Jetzt, da alle immer zu Hause waren und dies viele auch noch eine ganze Weile bleiben werden, ist die Privatsphäre noch wichtiger. Selbst Vorhangmuffel würden nun ab und zu gerne zuziehen, wenn die Nachbarn aus Langeweile zu fest über den Zaun schauen. Diese geniale Idee, einen Fertigvorhang mit grossen Ösen mithilfe von Schnüren an einer Stange zu befestigen, kann jeder nachmachen. Es sieht nicht nur gut aus, sondern man kann damit gut die Länge des Vorhanges justieren. (Bild über: Anmazine

6 — Sofa und Bistrotisch? Geht doch!

Gerade gestern habe ich über eine gute Ausnutzung des gegebenen Platzes und über die Gemütlichkeit von kleinen Räumen geschrieben. Diese charmante Idee, nämlich kleiner Tisch und Sofa, gehört auch in diese Kategorie. Sie bringt den Charme von einem kleinen Café oder einem Club nach Hause. (Bild über: House Beautiful, Foto: Fran Parente

7 — Glastüren sind immer eine gute Idee

Nicht nur für eine schicke Hausbar lohnt es sich, einem alten Möbel die Türen mit einer Glastür zu ersetzen. Diese Idee geht auch mit einem grösseren Schrank, einem Sideboard oder einer Kommode. (Bild über: Dream Green

8 — Unterm Couchtisch gibts mehr Sitzmöglichkeiten

Fehlt es manchmal an gemütlicher Sitzfläche vor dem Fernseher oder beim Zusammensitzen? Da ist eine solch flexible Lösung eine gute Idee. Sitzpuffs werden unter einen passenden Couchtisch geschoben und können nach Bedarf hervorgezogen werden. (Bild über: Planète Déco

9 — Rüschen am Duschvorhang

Auf diesem Bild sieht man die Idee eines doppelten Duschvorhangs besonders gut. Ich habe die Idee vor vielen Jahren einmal in einem zauberhaften Hotelzimmer in Frankreich entdeckt und sie seither in jeder Wohnung umgesetzt. Mittlerweile sieht man sie oft und vermehrt in Mietwohnungen. Denn viele Mietwohnungen haben Badewannen oder Duschen mit Vorhängen. Das Ganze geht supereinfach: Man hängt einen ganz normalen, wasserfesten Duschvorhang auf die Innenseite des Beckens und einen hübschen Stoffvorhang auf die Aussenseite. Beide Vorhänge werden mit den gleichen Vorhangringen an der Duschstange montiert. (Bild über: My Sister & The Sea, Airbnb)

10 — Kleiner Balkon – grosses Sofa!

Die Sweet-Home-Balkongeschichte vom 19. April wurde zur meistgelesenen Sweet-Home-Geschichte während der Corona-Zeit. Kein Wunder – bietet doch der Balkon die schönste Möglichkeit, sozusagen in der Wohnung an die frische Luft zu gehen. Wieso also nicht gleich ein Wohnzimmer daraus machen? Auch einen kleinen Balkon kann man einfach mit einem grossen Sofa besetzen. Er bietet so die Möglichkeit, supergemütlich draussen zu wohnen, zu lesen, zu essen und den Feierabend zu geniessen. (Bild über: Karola Smyk on Instagram

Credits: 

Blogs und Magazine: Planète Déco, Dream Green, House Beautiful, Anmazine, SF Girl 
Interiordesign: Avenue Designstudio 
Social Media: Karola Smyk on Instagram
Ferienorte: My Sister & The Sea, Airbnb
Locationagenturen: Wakup
Immobilienagenturen: Alvhem 

2 Kommentare zu «10 Wohnideen, die zum Nachmachen anregen»

  • A. Dalcher sagt:

    Ihre Fotos und Wohnideen stammen (fast) immer aus hellen Wohnungen mit hohen Räumen. Können Sie in Ihrem Blog auch mal Tipps geben, die für eher dunkle Wohnungen mit normal hohen Räumen (2.30 – 2.40m) funktionieren? Bitte inkl. Fotos. Das wäre sehr wohl für viele Leute viel hilfreicher… Danke!

  • Gerber André sagt:

    Trittbank und Kopfteil…
    geniale Ideen!
    Werde ich auch mal so einrichten.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.