10 einfache Lösungen für momentane Wohnprobleme

Stört Sie auf einmal Platzmangel, zu wenig Privatsphäre oder zu viel Durcheinander? Diese Ideen können helfen.

Die aktuelle Krise verändert unsere Beziehung zum Wohnen radikal. Die Wohnung wird so intensiv genutzt wie nie, und dabei stösst man schon mal an ihre Grenzen. Diese einfachen Wohnideen können helfen. Jetzt und sofort. Es braucht nicht viel dafür, und schon werden gewisse Bedürfnisse erfüllt und akute Wohnprobleme unkompliziert gelöst. (Bild über: Planète Déco, Quelle: Stadshem

1 — Wenn die Privatsphäre fehlt

Momentan verspüren auch viele Erwachsene die Sehnsucht nach einer Hütte oder einem kleinen Versteck. Schaffen Sie Abhilfe mit Vorhängen. Dank Stangen und Schienen an der Decke kann man eigentlich jede Ecke abgrenzen und so ein kuschliges kleines Reich gestalten. Es muss ja nicht für immer sein. Vorhänge können Sie aus jeden Stoff einfach selbst nähen. (Bild über: My Paradissi

  • Shoppingtipps: Einfach auf die Schnelle Stoffe kaufen geht am besten bei Ikea. Suchen Sie edlere Stoffe, können Sie dies über ein Einrichtungsgeschäft tun. Zum Beispiel über Artiana oder Decoris.
  • Vorhangzubehör online bestellen: Jelmoli, Pfister, Coop Bau und Hobby 

2 — Wenn der Balkon klein ist

Auch das kleinste «Vogelnestchen» ist nun ein Glück. Machen Sie das Beste draus, und stellen Sie einen oder zwei Stühle raus. Ist der Balkon auch dafür zu klein, dann öffnen Sie die Balkontüren, so gut es geht, und stellen die Stühle halb raus. Geniessen Sie Kaffee oder ein Frühstück, einen Apéro oder Lesestunden an der frischen Luft. Und wenn Sie den Balkon auf die Schnelle ein bisschen begrünen möchten, dann stellen Sie eine Zimmerpflanze raus. Oder Küchenkräuter, die es jetzt auch im Topf im Supermarkt gibt. Zudem liefern viele Floristen und Gärtnereien Pflanzen zu Ihnen nach Hause. Falls Sie ein hohes, schmales Beistelltischchen haben, stellen Sie dieses auf den Balkon. Eine schöne Idee ist auch, den Balkon mit einem Teppich auszulegen und Bodenkissen darauf zu verteilen. So können auch Kinder ein bisschen an die frische Luft. (Bild über: Krispinterior

3 — Wenn es langweilig wird

Gerade jetzt über die Feiertage wünschen Sie sich vielleicht ein etwas hübscheres, bunteres, gemütlicheres Zuhause? Hängen Sie ein schönes Tuch an die Wand. Servieren Sie den Osterbrunch auf dem Sideboard. Bestücken Sie Bänke und Simse mit Kissen, und schaffen Sie so neue Sitzmöglichkeiten. (Bild über: Style by Emily Henderson

4 — Wenn es ein Schulzimmer braucht

Klappt es nicht so ganz mit dem Homeschooling? Dann schaffen Sie doch ein echtes Schulzimmer. Das geht zum Beispiel mit einer Arbeitsfläche an der Wand. Die nimmt nicht viel Platz weg und kann später auch einfach wieder rückgebaut werden. Aber vielleicht ist ein solches Schulzimmer besser für die Konzentration als ein Esstisch oder das Kinderzimmer, wo alle Spielsachen sind. Solche Regale können Sie mit wenig Heimwerkertalent selbst montieren. Material dazu finden Sie online in Baumärkten. (Bild über: A Beautiful Mess

5 — Wenn man sich nach Romantik sehnt

Sie sehnen sich nach einem hübschen Hotel, nach Frühstück im Zimmer oder einem Tête-à-Tête im kleinen Café? Dann richten Sie zu Hause eine solche Möglichkeit ein. Ein kleines Tischchen, zwei Stühle und ein wenig Abgeschiedenheit: Das sind die Zutaten für ein romantisches Date. Schauen Sie sich mal genauer in Ihrem Schlafzimmer um. Bestimmt gibt es dort Platz für ein solches Möbeltrio. Wenn nicht, dann bestimmen Sie eine andere Ecke in der Wohnung dafür. Suchen Sie sich auf jeden Fall einen hübschen Platz aus, vielleicht am Fenster. (Bild über: Blockprintsocial

6 — Wenn kein Balkon da ist

Ich erinnere mich an den Hitzesommer im Jahr 2003. Da wohnte und arbeitete ich oft in München. Dort gab es viel weniger Balkone als hier in der Schweiz, und die Menschen haben einfach ihre Fenstersimse mit Kissen ausgepolstert und sich darauf gesetzt. Sie können aber auch eine Art Outdoorbar kreieren mit dieser einfachen Idee aus einem kleinen Café. Montieren Sie einfach einen Laden ans Fenster, und vergrössern Sie so die Fensterbank zu einem Tisch. So können Sie bei geöffneten Fenstern «im Freien» Abendessen, ein Bierchen trinken oder gar arbeiten. (Bild über: Luxi Decor

7 — Wenn ein Arbeitsplatz gesucht wird

Die gleiche oder eine ähnliche Idee funktioniert auch für ein improvisiertes Homeoffice. Sie merken, dass Sie einfach lieber in einem anderen Raum arbeiten als Ihre Mitbewohner, oder Sie haben zu wenig Tische? Ob zum klappen oder fix angeschraubt: Eine solche Lade hilft, schnell und einfach einen neuen Arbeitsplatz zu kreieren. (Bild über: Apartment Therapy

8 — Wenn alles überbordet

Je mehr man zu Hause ist, umso mehr macht man da. Und dabei kann die schöne Ordnung schnell kippen. Gerade wenn mehrere Menschen sich eine Wohnung teilen, überbordet es schnell. Nutzen Sie unbenutzte Flächen wie jene unter Tischen und Konsolen. Das bietet mehr Wohnfläche und sieht erst noch hübsch aus. (Bild über: Cup of Jo

9 — Wenn eine Änderung hilft

Vielleicht fällt Ihnen grad ein bisschen die Decke auf den Kopf. Alles wirkt einengend oder erdrückend. Dann kann eine komplette Änderung helfen. Dabei müssen Sie umdenken. Stellen Sie zum Beispiel ein hohes Bücherregal quer. Vielleicht bracht es dafür ein bisschen Heimwerkerarbeit. Viele Regale sind flexibel und machen das mit. Oder tauschen Sie Zimmer. Das Esszimmer mit dem Wohnzimmer etwa, das Schlafzimmer mit der Stube oder das Kinderzimmer mit dem Elternschlafzimmer. Stellen Sie einen Sessel in die Küche, ein kleines Sofa ins Schlafzimmer, einen Tisch ins Wohnzimmer. (Bild über: A Brighter View

10 — Wenn etwas Neues hermuss

Oft hilft auch einfach ein einzelnes neues Stück in der Wohnung. Statt auf Einkaufstour zu gehen, können Sie dieses auch ohne grossen Aufwand aus dem «Nichts» entstehen lassen. Nehmen Sie sich diese Bettbank als Inspiration: Zeitschriftenstapel, ein Tablar, hübsche Wohnaccessoires, und schon hat man ein tolles neues Möbel. Tauschen Sie auch mal Lampenschirme aus; so bekommen Sie gratis und blitzschnell neue Leuchten. Sie können auch eine Wand oder eine Schranktür tapezieren, indem Sie sie mit ausgeschnittenen Bildern und Inspirationen moodboardartig bekleben. (Bild über: Camille Styles

Credits: 

Blogs und Magazine: Camille Styles, A Brighter View, Cup of Jo, Apartment Therapy, Luxi Decor, Blockprintsocial, A Beautiful Mess, Style by Emily Henderson, Krispinterior) Planète Déco, My Paradissi
Immobilienagenturen: Stadshem 

2 Kommentare zu «10 einfache Lösungen für momentane Wohnprobleme»

  • Gabriela N. sagt:

    Guten Tag Frau Köhler
    Ich schaue mir schon lange Ihren Blog an und freue jeweils darauf. In dieser Krisenzeit wo so viele Leute zu Hause bleiben müssen empfinde ich
    Ihren Blog soo tröstlich. Vielen herzlichen Dank für Ihre unermüdlichen Inspirationen :-)

  • Marianne sagt:

    Liebe Frau Kohler,,

    Ich freue mich jedesmal auf ihren Blog. Vielen Dank und schöne Ostern. Bleiben Sie gesund!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.