In Ruhe schlafen

Himmelbett, natürliche Farben oder warmes Styling: Diese 10 Ideen zeigen, wie unaufgeregt und doch wunderschön man ein Schlafzimmer einrichten kann.

1 — Streng und grandios

Im Schlafzimmer möchte man vor allem zur Ruhe kommen. Da helfen Einrichtungsstile und Ideen, die eher zurückhaltend sind aber trotzdem Komfort und Grosszügigkeit bieten. Diese Einrichtungen erinnern an die Pionierzeit, an Klosterzellen, an bäuerliche Einfachheit. Ein schönes Beispiel dafür ist dieses Schlafzimmer von der Interiordesignerin Tali Roth. Sie arbeitet hier mit Reduktion und konzentriert sich auf das Wesentliche. So hat das Bett Dominanz und Stärke dank dem schwarzen Rahmen.

Daneben steht ein einfaches Holz-Nachttischchen, und die Leuchte mit einem geflochtenen Schirm  ist an der Wand montiert. Dafür ist das Bett üppig und weich gedeckt auf die angelsächsische Art. Dazu gehören schwere Decken und viele aufgeplusterte Kissen. Liebliche Akzente setzt die Interiordesignerin mit zwei dunklen, geblumten Kissen und einem kleinen Blumensträusschen auf dem Nachttisch. 

2 — Eingehüllt

Fast wie in einer weichen, sanften Nebelwolke ist dieses Schlafzimmer in dezentes Grau und viele Textilien gehüllt. Regale mit Vorhängen statt ein grosser Schrank machen alles weich und fliessend. Als Accessoires dienen Antiquitäten, was für Sinnlichkeit sorgt. (Bild über: The Nordroom

3 — Mit Wohnkomfort

Schlafen und Wohnen kommen in diesem kleinen Raum auf einfache aber raffinierte Art zusammen. Alle Möbel sind schlicht aber edel, die Farben dezent. Was diesem Raum ganz klar hilft, sind die schönen Böden und Wände. So wirkt er trotz seiner kleinen Grösse sehr elegant. In einem durchschnittlichen Raum helfen Farbe an den Wänden und ein grosser edler Teppich. (Bild über: Alexander White

4 — Himmlisch einfach

Hier befinden wir uns natürlich in England. Für das Interiordesign zeichnen die talentierten Designer Harding and Read. Sie haben hier ein Himmelbett kreiert, das schlicht ist, aber durch die Höhe und die weich fallenden Vorhänge eine Opulenz bekommen hat. Sehr wichtig ist auch das Styling und die Wahl der Farben und Textilien. Alles ist mutig aber einfach. Die Textilien sind von hoher Qualität. Mit dem Klapptisch als Nachttisch, der kleinen Leuchte, dem antiken Spielchen, den gewobenen Teppichmatten und dem Fell weist das Styling auf  das Klausurartige hin, das einem Schlafzimmer anhaftet. (Bild über: Remodelista, von Paul Massey) 

5 — Zurückhaltend warm

Für Ruhe und Komfort sorgen edle Textilien in warmen Farben, die in einem edlen Materialmix zusammenkommen. Alles ist zurückhaltend im Styling, bietet aber persönlichen Luxus mit einem grossen weichen Teppich und einer Bettbank, die Platz für Lieblingsbücher bietet. Alle Wohnaccessoires von Ferm Living.

6 — Mit Notvorrat

Auch ein reduziertes, einfaches, ruhiges Schlafzimmer wird kostbar und reich, wenn es voller Lieblingsbücher ist. Diese sind hier so gestapelt, dass sie wie ein Notvorrat an spannenden Geschichten und Lehrreichem aussehen. (Bild über:  The Slow Traveller at Instagram)

7 — Ein Bett mit allem

Im Zentrum eines  jeden Schlafzimmers ist das Bett. Zu einem schlichten, ruhigen Stil gehört natürlich auch ein Bett, das ein solches Design ausweist. Dieses clevere Bett von der dänischen Firma Ferm Living ist so konzipiert, dass es alles hat, was es braucht. Den Nachttisch  kann man unterschieben und die Lehnen sind gleich dran. So ist es ein perfektes Möbel, das man mitten in einem Raum platzieren kann und auch ein perfektes Tage- und Gästebett abgibt.

8 — Schlicht schön

Ein wenig japanisch mutet dieses minimalistische, formschöne Bett von Objekte unserer Tage an. Es heisst Zians und wird von der Berliner Firma liebevoll beschrieben als eine Ort, auf den sich jeder freuen kann und ein Ort, an dem man bewusst ruht und Erfahrungen in Erinnerungen verwandelt. Da beginnt man doch gleich zu träumen!

9 — Schwarzweiss

Reduktion und Ruhe entstehen auch mit der Wahl der Farbigkeit. Farben, die sanft sind wie Blau und Grün, helfen zu entspannen. Noch konsequenter geschieht das, wenn man die Farbe ganz weglässt und sich auf Schwarzweiss konzentriert. Am schönsten kommt das in einem Schlafzimmer zu tragen, wenn der Raum dunkel ist und das Bett zur weissen Wolke wird. (Bild über: Stadshem)

10 — Ausgefüllt

Zum Schluss noch der beste englische Einrichtungstrick, der immer Stärke ausstrahlt. Man füllt einen kleinen Raum mit einem grossartigen Möbel. Das ist hier mit einem simplen bäuerlichen Himmelbett aus Holz geschehen. So ist nicht nur das Bett eine persönliche, private kleine Insel, sondern das ganze Schlafzimmer. Das wunderschöne alte englische Haus, in dem sich dieses Schlafzimmer befindet, steht zum Verkauf über die Immobilienagentur Aucoot. (Entdeckt über: The Nordroom)

Credits: 

Interiordesign: Tali Roth, Harding and Read 
Blogs und Magazine: The Nordroom, Remodelista
Immobilienagenturen: Alexander White, Stadshem, Aucoot
Shops und Kollektionen: Ferm Living, Objekte unserer Tage

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.