Holen Sie sich die Natur ins Haus

Krokusse, Schneeglöckchen, Blütenzweige – der frühe Frühling inspiriert zu sinnlichen Einrichtungsideen.

1 — Lila Liebe

Die Farbe der ersten Krokusse ist eine moderne Farbe, die immer passt und sich wunderschön integrieren lässt. Hier hilft Lila als Bettüberwurf in einer Einrichtung, die aus antiken Stücken mit Lebensspuren besteht. Sie weckt die monochrome Farbigkeit und gibt allem Moderne und Frische. Versuchen Sie, Lila auch zu Beige und Braun zu kombinieren, den neutralen Tönen, die jetzt eine dezenten Farbergänzung brauchen können, damit sie frischer und neuer wirken. (Bild über: Remodelista, Foto: Emily Andrews) 

2 — Krokusse bringen Farbe

Wie ein kleines Wunder ziert der lilafarbene Krokus Gärten und Pärke. Alle sind hingerissen von dieser ersten Frühlingsblume, die sich der Sonne entgegen öffnet und dabei ihre gelben Blütenstängel präsentiert. Diese werden bei bestimmten Arten als wertvolle Safranfäden geerntet. Lassen Sie sich von den Krokussen zu Lila im Wohnraum inspirieren. Diese Farbe kommt nicht oft zum Einsatz – zu Unrecht, denn sie ist ein sehr moderner Auffrischer, der sich gut mit Bestehendem kombinieren lässt. 

Achten Sie auch bei Spaziergängen auf diese zauberhafte Blume. In Parks mahnen zum Glück oft Schilder, den Blumen Sorge zu tragen und sie nicht zu zertrampeln. Miss C., mein Hündchen, und ich lieben das Krokus-Wunderland. Entdecken Sie es auf meinem Instagram-Account, wo Sie auch einen Blick hinter die Kulissen von Sweet Home werfen können. 

3 — Natürlicher wohnen

Lila eignet sich auch als neutrale Wandfarbe. Dieser Überzeugung ist auch der schwedische Stylist Hans Blomquist, bekannt für seine sinnlichen, natürlichen Stylings, die er zum Beispiel für Ikea, H+M Home und viele andere grosse Interiorfirmen schafft. Für die Farbfirma Bauwerk hat er eine Kollektion entworfen, die «Northern Lights» heisst. Dabei handelt es sich um Kalkfarben, die sich lebendig und natürlich auf Mauerwerk auftragen lassen.

4 — Das Buch zum Thema 

Hans Blomquist hat einige Bücher zum Thema Wohnen und Styling verfasst. «The Natural Home» datiert von 2012, einer Zeit, als die Natur, die Nachhaltigkeit und Slow Living noch nicht so gehypt wurden wie heute. Seine Art zu wohnen und zu leben ist denn auch keine Masche, sondern ganz einfach eine natürliche Angelegenheit.

Hier ein kleiner Einblick in das wunderschöne und inspirierende Buch, das alle begeistert, die die Natur ins Haus holen möchten. Die Bilder sind poetisch und machen Lust auf Entdeckungsreisen.

5 — Styling wie Kunst

Wer noch mehr von den sinnlichen Werken des talentierten Stylisten, Artdirectors und Fotografen sehen möchte, folgt Hans Blomquist on Instagram.

6 — Farben der Natur

Eine andere Farbfirma, die ich erst kürzlich entdeckt habe, ist das Atelier Ellis. Die Engländerin Cassandra Ellis beschreibt ihre Passion für sinnliche und natürliche Farben wunderschön. Sie ist überzeugt, dass alle die Möglichkeit haben sollten, in einem freundlichen, sicheren und schönen Zuhause leben zu können. In einem, das die Geschichte der Bewohner erzählt und das die perfekte Kulisse für das Leben bietet, welches die Bewohner leben möchten. 

Dafür hat sie die Farben dazu. Sie sind alle tief in der Natur verwurzelt. Atelier Ellis beschreibt die Inspirationen zu den Tönen auch als persönliche Erinnerungen, Kennzeichen und Fragmente. Ein Eintauchen in diese natürliche und sinnliche Farbwelt wird auch alle diejenigen begeistern, die sehr vorsichtig mit Farben umgehen möchten. Diese poetische Palette mit Farben aus der frühen Frühlingsnatur macht schon mal viel Lust darauf. 

7 — Früher Frühling

Schneeglöckchen haben eine besondere Anziehungskraft. Sie kämpfen sich, anscheinend mühelos, wie kleine Zauberwesen durch den winterlichen Boden und begrüssen den Frühling zuerst. Auch wer in der Stadt wohnt, kann seinen Alltag naturverbundener angehen. Besuchen Sie öfter Pärke, spazieren Sie auch mal über den Mittag am See oder am Fluss entlang. Zürich ist trotz aller Urbanität und Bauwut immer noch naturnah. Das erlebe ich auf schönste Art jeden Tag auf meinen Spaziergängen mit Miss C

8 — Das Spiel mit Texturen

Wenn Sie diese Naturerlebnisse zu Hause umsetzen möchten, sind nicht nur die Farben wichtig, sondern auch die Materialien und deren Texturen. Kombinieren Sie Holz, Metall und Stein mit Leinen, Wolle, Keramik und Glas. Wählen Sie Möbel und Objekte, die in Form und Verarbeitung dem Material entgegenkommen. Achten Sie darauf, dass die gewählten Stücke eine gewisse Grösse haben, und platzieren Sie sie so, dass sie atmen können. Die dänische Firma House Doctor zeigt hier wunderschön, wie frisch und modern eine natürliche Einrichtung und ein natürliches Styling wirken können. 

9 — Akzente setzen

Geben Sie Ihrer Wohnung neue Einzelstücke als Akzente und Auffrischer. Man kann nicht die ganze Einrichtung jede Saison wechseln, aber man kann sie ein bisschen umstellen und die Lust an Neuem mit Ergänzungen ausleben. Da passen ein rustikaler Stuhl, wunderschöne farbige Vasen oder ein Leinenplaid perfekt und helfen, dass sich Wohnen und Zuhausesein neu und frisch anfühlen. Alles von Madam Stoltz.

10 — Blütenzweige

Die für mich allerschönsten Blütenzweige sind jene der Magnolie. Keine anderen Zweige strahlen, geschlossen wie offen, eine solche Eleganz aus. Stellen Sie solche Zweige in Töpfe und grosse Krüge mit Patina, und unterstützen Sie so die natürliche Poesie, welche Frühlingszweige in die Wohnung zaubern. (Bild über: Homedecorly)

11 — Die Farbe der Rose

Die Farben der Blüten und Blumen tun Wänden besonders gut. Hier ein wunderschönes Beispiel von Atelier Ellis. Die Farbe heisst Tea Rose, wirkt warm, ein bisschen rauchig, und hüllt die Wände auf diskrete, sinnliche Weise ein. 

12 — Keramik für mehr Sinnlichkeit

Leben einhauchen kann man auch mit Kleinem. Da kommt kunstvolle Keramik mit sinnlichen Farbglasuren gerade richtig. Natürlich sieht solche Keramik nicht nur gut aus, man kann sie brauchen und im Alltag einsetzen. Krug und Becher von Madam Stoltz

Credits: 

Shops und Kollektionen: Madam Stoltz. House Doctor 
Farben: Atelier Ellis. Bauwerk 
Blogs und Magazine: Remodelista, Homedecorly
Styling: Hans Blomquist 
Bücher: The Natural Home»

4 Kommentare zu «Holen Sie sich die Natur ins Haus»

  • Roland K. Moser sagt:

    Meine maximal-schönen Plastikblüemli haben das ganze Jahr Frühling und Sommer.

  • ri kauf sagt:

    S O O O O O schön! Heieiei! Vielen Dank für die wunderbaren Fotos!

  • Uli Hug sagt:

    Liebe Frau Kohler
    Die wunderschönen Arrangements mit Stauden und Ästen gefallen mir sehr. Leider ist es schwierig diese in den Blumenläden oder auf dem Markt zu finden. Und in der Natur kann man nicht überall etwas abschneiden.
    Bild Nummer 10 mit den Magnolien Knospen ist ein Traum.
    Vielen Dank Frau Kohler für all die Anregungen wie ich Blumen und Pflanzen Stimmung in meine Wohnung bringen kann.
    Uli Hug

  • Andrea Hinnen sagt:

    Ein Blogbeitrag wie ein verheißungsvoller Frühlingsgruß, geschrieben in einer Sprache, die wie ein Gedicht daher kommt! Vielen herzlichen Dank, liebe Frau Kohler, Sweet Home hat mir schon oft über Kummer und trübe Stimmungen hinweggeholfen, und ich freue mich jedes Mal, wenn wieder
    ein neuer und kreativer Artikel erscheint!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.