10 blitzschnelle Znachtideen

Gemüsepfanne oder neue Tortellini-Variationen: Bei diesen feinen Rezeptideen bleibt mehr Zeit fürs Geniessen.

1 — Gemüsepfanne mit Reis

Man braucht keinen Wok und auch keine Kenntnisse in der asiatischen Küche, um dieses feine Gericht schnell hinzuzaubern. Aber es lohnt sich, in einen Reiskocher zu investieren. Denn damit gelingt der Reis immer und man kann ihn erst noch lange warm halten. (Bild über: A Simple Palate)

Zutaten Gemüsepfanne:

Zubereitung:

Sonnenblumenöl

Broccoli

Rüebli

Peperoni

Kefen

1 EL Ingwer, geraffelt

1 EL Knoblauch, geraffelt

1/2  Peperoncino, fein gehackt

Rüsten Sie alles Gemüse und schneiden Sie den Broccoli in Rösli, die Rüebli in Scheiben und die Peperoni in Streifen. Geben Sie Sonnenblumenöl in eine Pfanne und dünsten Sie alles Gemüse langsam unter Rühren an. Wenn es gar wird, geben Sie den Ingwer und den Knoblauch bei. Sobald diese duften, die Sauce einrühren und alles nochmals gute 5 Minuten köcheln, bis die Sauce dicklich wird und sich mit dem Gemüse verbindet. Anschliessend den Jasminreis im Reiskocher kochen und das Gemüse über dem Reis servieren.

Zutaten Sauce:

Zubereitung Sauce:

0,8 dl Soyasauce

0,6 dl Sesamöl

1 EL Maizena

Geben Sie alle Zutaten in ein sauberes Konfitürenglas und schrauben Sie den Deckel zu. Anschliessend das Glas gut schütteln, sodass sich alle Zutaten gut vermischen.

2 — Tortellini immer anders

Letzte Woche hatte ich ein sehr strenges Fotoshooting. Auch wenn ich so viel arbeite, will ich abends etwas Gutes essen. Das ist wie Auftanken. Meistens habe ich Tortellini oder Ravioli mitgebracht und diese unterschiedlich serviert: mit Roquefortsauce, mit grünen Spargeln aus dem Backofen, mit kleinen Tomaten, mit einem knackigen Chicorée-Salat. Das ging wirklich blitzschnell und wir haben ohne Aufwand gut gegessen. (Bild über: Culinary Hill)

Varianten:
Machen Sie Tortellini und Ravioli auch mit brauner Butter und Salbei, mit gebratenen Pilzen und Ziegenkäse oder mischen Sie sie in einen reichhaltigen Salat. Als beste Supermarkt-Ravioli und -Tortellini mag ich die von Garofalo, und die gibts in der Migros. 

Versuchen Sie Spätzli und Knöpfli

Das andere Blitzgericht in meinem Repertoire geht mit Spätzli oder Knöpfli. Ich gebe das Gemüse, das gerade im Kühlschrank ist, gerüstet und in Stücke geschnitten in den Backofen und röste es mit Olivenöl und Salz. Die Knöpfli vom Supermarkt kommen mit etwas Butter in eine Pfanne und am Schluss mische ich alles mit geriebenem Parmesan und etwas Zitronensaft. 

3 — Polenta und Spargeln

Schnell gehen nicht nur Pasta oder Knöpfli, sondern auch die Geheimzutat in der Fast-Food-Küche: die schnelle Polenta. (Bild über: Food 52)
Und so gehts:
Bereiten Sie die Polenta gemäss Packungsangaben zu. Ich gebe jeweils viel mehr Milch als Wasser rein. Zudem gebe ich zuerst die Butter in die Pfanne und dünste fein gehackten Rosmarin und Peperoncino an. Anschliessend kommt die Milchwasser-Mischung dazu und dann die Polenta. 

Grüne Spargeln mit Parmesan

Zur Polenta passen grüne Spargeln aus dem Ofen – die gehen schnell und unkompliziert. (Bild über: Made to be a momma)
Und so gehts: 
Nehmen Sie die grünen Spargeln einzeln in die Hand und brechen Sie sie sanft. Dort, wo das Spargelende abbricht, ist der zähe Teil, der wegkommt. Nach dem Rüsten waschen Sie die Spargeln und legen sie auf ein Backblech oder in eine Backform. Olivenöl und geriebenen Parmesan darüber geben und im 200 Grad heissen Backofen etwa 15 Minuten rösten. Zur Polenta servieren. 

4 — French Toast mit Beeren

Eine Art Trost-Znacht nach einem harten Tag geben French Toasts ab. (Bild über: Pop Sugar)
Und so gehts:
Schneiden Sie Brot in Scheiben oder nehmen Sie Toastbrotscheiben. Verquirlen Sie halb so viele Eier, wie Sie Toasts machen möchten. Ich mache meistens etwa 4 Toasts pro Person, das gibt bei 2 Personen 4 Eier. Dazu gebe ich etwas Rahm und Milch, eine Prise Zucker und Vanille, die ich jeweils im Töpfchen bei Coop kaufe. Dann werden die Brotscheiben eingetaucht und in der Bratpfanne mit Butter golden gebraten. Ich serviere Sie immer mit Früchten und Beeren, etwas Zimt und viel Ahornsirup darüber.  

5 — Oeuf cocotte mit Pilzen

Mit feinen Zutaten in Ramequin gebackene Eier sind eine einfache und schnelle Möglichkeit, etwas Aussergewöhnliches und Köstliches auf den Tisch zu zaubern. (Bild über: Canelle et Vanille)

Und so gehts:
Buttern Sie kleine Ramequins aus und geben Sie in jedes Förmchen eine Handvoll gefrorene Erbsli und einige frische oder getrocknete Morcheln, die Sie vorher in Milch eingelegt haben. Dann kommt ein guter Esslöffel Crème fraîche dazu. Schlagen Sie je ein Ei in die Förmchen und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Backen Sie die Eier im Bain-Marie. Hierzu füllen Sie eine Form mit Wasser und stellen die Ramequins hinein. Dann legen Sie das Ganze für ca. 10 Minuten in einen auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Die Eier mit frischen Kräutern servieren und geniessen.

Varianten: Sie können praktisch alle Zutaten in die Oeufs cocotte geben: Schinkenstreifen, Champignons, kleine Tomaten, ein bisschen Pesto, Spinat oder Resten vom Vortag. Oder versuchen Sie einfach neue Kombinationen mit dem, was Sie gerade zu Hause haben. 

6 — Pasta mit Broccoli

Gemüse kann man nie genug essen. Am einfachsten geht das, wenn Sie es im Backofen mit Olivenöl und etwas Salz rösten. Dann können Sie es sozusagen zu allem servieren, wobei es als schnelle Pasta besonders gut schmeckt. (Bild über: Pinch of Yum)
Und so gehts: 
Broccoli in Röschen schneiden. Mit Cherrytomaten, Olivenöl und Salz mischen und alles auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Im 200 Grad heissen Backofen etwa 15 Minuten rösten. In der Zwischenzeit Penne al dente kochen. Das Gemüse mit den Penne und viel gehackter Petersilie und Zitronensaft mischen. Zum Schluss zerbröselten Feta untermischen und geniessen. 

7 — Poulet mit Nudeln

Nudeln mit Poulet geben ein schnelles und schmackhaftes Znacht ab, das erst noch ein bisschen festlich ist. (Bild über: Taste of home)
Und so gehts:
Pouletbrüstchen in Würfel schneiden und in Olivenöl rundum anbraten. Nun kommen Frühlingszwiebeln dazu, die Sie hierzu gerne auch mal in grösssere Stücke schneiden können. Dann geben Sie eine Gewürzmischung bei, die Sie lieben. Ich habe dafür immer BBQ oder Jerk Chicken Gewürzrubs von Globus im Haus. Wenn alles fein duftet und gebraten ist, etwas Mehl untermischen und mit Weisswein und Bouillon ablöschen. Anschliessend einköcheln lassen und dann Rahm untermischen. Kochen Sie in der Zwischenzeit Nudeln al dente und mischen Sie vor dem Servieren alles zusammen. 

8 — Frühlingsgemüse mit Griessbrei

Der Frühling kitzelt schon überall, denn der Winter wollte dieses Jahr einfach nicht kommen. So ist auch schon Frühlingsgemüse im Angebot, und mit diesem lässt sich schnell und einfach ein köstliches und schnelles Znacht zubereiten. (Bild über: Spoon full of flavor)

Und so gehts:
Rüsten Sie Rüebli und Radiesli. Brechen Sie die Enden von den grünen Spargeln ab. Schneiden Sie die Rüebli in Stücke und mischen Sie alles mit Olivenöl und Salz. Im 200 grad heissen Backofen etwa 15 Minuten rösten. 5 Minuten vor Schluss gefrorene Erbsli untermischen. Mit frischen Kräutern wie Pfefferminze, Estragon, Schnittlauch, Petersilie oder Kerbel mischen und das Gemüse über den Griess servieren.

Variante:
Sehr gut schmeckt das Frühlingsgemüse auch in einer Omelette. 

Griessbrei

Nicht nur Polenta geht schnell, sondern auch Griess. Dieser geht im Alltagsrepertoire oft vergessen, dabei ist er delikat und schmeckt durchaus auch in salziger Version. (Bild über: Grandbaby Cakes)
Und so gehts:  
1 Liter Milch und 80 g Butter erwärmen, dann Muskatnuss und etwas Salz beigeben. Anschliessend langsam 250 g Hartweizengriess beigeben und alles unter Rühren einige Minuten kochen. Am Schluss 80 g geriebenen Parmesan und/oder Pecorino untermischen. 

9 — Orzo mit Erbsli

Orzo ist die kleine, reisähnliche Pasta, die oft in der griechischen Küche eingesetzt wird. Bringen Sie damit auch Abwechslung in Ihre Znacht-Routine. (Bild über: Oh Sweet Basil)
Und so gehts blitzschnell:
Orzo gemäss Packungsangaben al dente kochen. 5 Minuten vor Schluss gefrorene Erbsli beigeben. Die Pasta abgiessen und dabei eine Tasse Pastawasser zurückbehalten. Ziegenfrischkäse wie Chevroux, etwas Pastawasser und feingehackte Kräuter wie Schnittlauch und Kerbel untermischen. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken und mit geriebenem Pecorino Romano servieren. 

10 — Gnocchi mit Wurst

Zum Schluss noch eine deftige Restenpfanne, die im Nu ein nahrhaftes Znacht abgibt. (Bild über: An unblurred Lady)
Und so gehts:
Schneiden Sie eine Wurst wie beispielsweise einen St. Galler Schüblig in Rädchen. Geben Sie etwas Butter in eine Pfanne und braten Sie die Wursträdchen beidseitig an. Dann kommen Gnocchi vom Traiteur dazu. Gut mischen und weiter anbraten. Anschliessend mischen Sie eine abgetropfte Dose weisse Bohnen und Babyspinat-Blätter unter. Geben Sie reichlich geriebenen Gruyère und gehackte Petersilie dazu und würzen Sie mit etwas Pfeffer. Sobald der Käse geschmolzen ist, die Gnocchimischung servieren und geniessen.

Credits: 

Bilder über Foodblogs und Magazine: An unblurred Lady, Oh Sweet Basil, Grandbaby Cakes, Spoon full of flavor, Taste of home, Pinch of Yum, Canelle et Vanille, Pop Sugar,Made to be a momma, Food 52, Culinary Hill,  A Simple Palate

 

2 Kommentare zu «10 blitzschnelle Znachtideen»

  • Sabine sagt:

    Die grünen Spargeln kommen derzeit aus Spanien… Aber grundsätzlich haben Sie natürlich schon recht, ich werde das Rezept auch aufsparen, bis die Spargeln aus der Nähe kommen.

  • Paul sagt:

    diese Sachen sehen sehr schmackhaft aus…. aber Spargeln im Februar??? Sorry – für mich gibts keine Spargeln aus Peru…. da warte ich lieber bis Spargelsaison ist!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.