Eine perfekte, kleine Stadtwohnung

Viel Stauraum und ein eingebautes Glashäuschen: Bei diesem Londoner Studio ist in einem einzigen Raum alles drin.

Fotos: The Modern House

Surfen Sie manchmal auch auf Immobilienportalen herum und träumen ein bisschen, wie es wohl hier oder da zu wohnen wäre? Die allerschönste Immobilienseite ist bestimmt «The Modern House» aus England. Denn es werden nur schöne Objekte angeboten, die durch Architektur oder Renovation Moderne verkörpern. Man findet hier keine Miss Marple – Cottages oder Schlösser. Die Wohnungen, Villen und Häuser sind dennoch irgendwie typisch englisch. Rosarot und «quirky» leuchtet einem dieses einfache, aber raffinierte Studio aus Südlondon entgegen, das gerade zum Verkauf angeboten ist.  

Es befindet sich in einem ehemaligen Fabrikgebäude aus den Fünfzigerjahren, welches in einen Wohnblock umgebaut wurde. Im Innenhof befinden sich schicke Gartenanlagen, und das Treppenhaus wirkt wie in einem glamourösen amerikanischen Hochhaus. 

Eingerichtet ist das Studio mit den Candyfarben dieser Zeit, Poppigem aus den Sixties und Seventies sowie Designklassikern aus dem Midcentury. Natürlich fehlen auch die Oma-Zimmerpflanzen nicht. Alles zusammen ergibt einen entspannten, frischen Wohnstil, der perfekt zu einer kleinen Stadtwohnung passt. 

Die jetzigen Besitzer haben einen Kubus eingebaut, damit der Schlafbereich zum zusätzlichen Zimmer wird. Eine Idee, die man auch in Mietwohnungen gut umsetzen kann. Dort muss man es beim Auszug einfach wieder abbauen. Doch ein solches kleines Glashäuschen kann, besonders in offenen Wohnsituationen, sehr viel Wohnqualität bieten.  

Bei der Wohnecke wurden mit tiefen Eckregalen Stauraum und Ablagefläche geschaffen.

Auch die Küche ist dank dem Zwischenraum besser vom Wohnraum getrennt und hat hübsche Fenster bekommen. 

Im Schlafzimmer haben gerade mal ein Doppelbett und ein Nachttischchen Platz. Dafür führt Karl Lagerfeld ins kleine Reich. 

Typisch «urban» ist das Entree mit Sperrholzregal, Velo am Haken und einem Vintage-Fundstück als Ablage und Schuhregal. 

Credits: 

Sehen Sie alle Details und mehr Fotos auf: The Modern House

 

9 Kommentare zu «Eine perfekte, kleine Stadtwohnung»

  • Kevin Sulzer sagt:

    Es erschliesst sich mir nicht, weshalb man ausgerechnet den Schlafbereich durch Einglasung noch kleiner machen sollte. Zum Schlafen benötigt man doch genügend Luft, sonst wird es sehr rasch stickig und heiss.

    Ich sehe in diesem Glas-Schlafzimmer auch kein Ventilationssystem.

  • Beat sagt:

    Ja André. Das war auch mein erster Gedanke. Sind halt Digis und kennen das heimelige Gefühl eines überquellenden Schreibtisches nicht mehr.

  • Monika Drechsler sagt:

    Nicht alle Leute können sich eine große Wohnung mit Schreibtisch und Bibliothek leisten. Es gibt auch Leute, die gern und viel und auf Papier lesen und trotzdem keinen Platz dafür brauchen. Geheimtipp: Stadtbücherei. Für ihre geringe Größe finde ich die Wohnung perfekt. Und kleinere Wohnungen bedeuten weniger Flächenverbrauch und mehr Natur zum Spazierengehen.

  • Dani sagt:

    Da bekommt man ja Klaustrophobie. Weiss nicht, was daran so toll sein soll. Das Schönste ist die rosa Wand…

  • ri kauf sagt:

    Erinnert etwas an die Ferienwohnungen von Charlotte Perrinad die bei Corbusier gearbeitet hat und diejenige ist, die die tollen Sessel und Liegen kreiert hat.

  • André Hafner sagt:

    Wie gross ist die „kleine Wohnung“ in Quadratmetern?

    Zudem würde ich eine Wohnung, in der es keinen Schreibtisch und nicht genügend Bücherregale für eine anständige Büchersammlung hat, nicht als „perfekt“ bezeichnen.

    • Guido Balmer sagt:

      452 square foot = 42 m²

      Was heisst «anständige» Büchersammlung?

      Ich zähle mindestens 30 Bücher auf dem Tisch, im Regal unter dem TV und im Regal hinter dem Fahrrad …
      und dann gibt es noch einen Stauraum (Storage), die Schiebetür rechts von der Wohnungstür. Da hat es auch noch Platz
      P.S. den Grundriss findet man auf der Homepage unter «Floorplan»

  • Vera sagt:

    Danke für den Link!

    Bin am stöbern und schauen und hab schon so was wie meine „Traumwohnung“ gefunden: https://www.themodernhouse.com/sales-list/sefton-park/

    Wunderschön und der Boden ist genau das, was ich mir immer vorgestellt habe.

  • André Hafner sagt:

    Wie gross ist die Wohnung in Quadratmetern? Und wie sieht das Badezimmer aus?

    Ich vermisse einen Schreibtisch. Und die Bewohner haben wohl auch keine Bücher aus Papier mehr.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.