10 Wohnideen gegen Langeweile

Viele Menschen wohnen ähnlich. Mit diesen Tipps gestalten Sie Ihr Zuhause einzigartig und persönlich.

Letzte Woche habe ich beschrieben, weshalb so viele Einrichtungen stagnieren. Ein anderes Phänomen ist die Langeweile, die viele Wohnungen prägt. Dabei ist doch gerade zu Hause der beste Ort, sich zu entfalten, etwas zu wagen und auch mal zu übertreiben. Diese 10 Wohnideen zeigen, dass Sie dafür kein grosses Budget brauchen, dass sich umdenken immer lohnt und dass ein bisschen Mut die Wohnqualität auf charmante Art verbessern kann.  Bild über: Refinery 29)

1 — Farbe

Ein Neuanstrich ist der einfachste Weg, aus allem etwas ganz anderes zu machen. Das können Wände sein oder einzelne Möbelstücke. Ich finde, Möbeln tut Lackfarbe in vielen Fällen sehr gut. Besonders bei alten oder günstigen Stücken. Streichen Sie Ihr Pult, Ihren langweiligen Schrank aus dem Möbelhaus, den 08/15-Holztisch oder das Nachttischchen. Je nach Wohnstil geht das mit Weiss oder starken Farben. Wägen Sie auch warme Hellgrautöne ab, diese bringen immer Eleganz. Wer künstlerisch begabt ist, kann wie hier einer Wand im Trompe-l’Œil-Effekt Stuckatur geben. (Bild über: House and home)

2 — Neue Wäsche

Ich habe mir lange die Bettwäsche selbst genäht, da ich einfach nichts Besonderes fand, bloss dezente Müsterchen oder fürchterliche Aquarelldessins. Das hat sich geändert. Dank H+M Home und Zara Home findet man auch mitten in der Stadt aussergewöhnliche Bettwäsche, die bezahlbar ist. Und die Qualität stimmt. Auch online entdeckt man viel. Wäsche für Bett, Bad oder Tisch ändern den Look mit wenig Aufwand. (Bild über: Harmony and Design

3 — Bühnenbilder

Diese einfache, aber sehr wirkungsvolle Idee von den Interiordesignern Arent & Pyke lädt zum Nachahmen ein. Eine Art Paravent gibt einem Bett Rückgrat und Persönlichkeit. So ähnlich funktioniert das zum Beispiel auch mit einem Arbeitstisch.

4 — Muster

Den gleichen Stoff hat die Interiordesignerin und Stylistin Sibella Court als Bezug für ihr Sofa gewählt und beweist damit, dass gemusterte Stoffe sehr schön sein können als Polsterstoff.

5 — Kitsch

Eine auffällige Tapete mit überraschendem Design und Farben kann auch dem bescheidensten Raum Charakter geben. Und genau solche Räume vertragen noch mehr davon – also her mit den Kitschsouvenirs der letzten Ferienreise! (Interiordesign: Michelle Kelly Style)

6 — Selbermachen

Diese Kommode war vielleicht einmal braun und schäbig. Jetzt ist sie ein Hinguck-Stück erster Klasse. Selbermachen ist immer die beste Möglichkeit, mehr aus wenig herauszuholen, das Budget zu schonen und Unverwechselbares zu bekommen. (Bild über: Remodelaholic)

7 — Improvisation

Einrichten ist keine Schnell-Schnell-Angelegenheit. Es braucht dabei Hege und Pflege. So passen auch Improvisationen gut und können sich gar zu ewigen, geliebten Provisorien entwickeln.  (Bild über: Blood and Champagne)

8 — Eleganz

Echte Eleganz wirkt zufällig. Dazu gehören auch Ideen, die chic aussehen, aber keine grosse Investitionen brauchen. Ein solcher Tischbezug mit Glasplatte etwa macht aus dem kleinen Arbeits- oder Schminktisch ein edles, super elegantes Exemplar. (Bild über: One Kings Lane)

9 — Grösse

Etwas, das jede Einrichtung über den Durchschnittslevel hebt, ist das gewagte Spiel mit Proportionen. Egal, ob das nun, wie hier, ein riesiger Spiegel ist oder eine extragrosse Leuchte, zwei Sessel statt zwei Stühlchen zum Bistrotisch oder einfach ein dramatisch grosser Strauss auf einem Tisch oder einem Beistellmöbel: Der ungewohnte Grössenunterschied vermittelt etwas Zauberhaftes (denken Sie an Alice im Wunderland). Und er regt an, Dinge anders anzuschauen. (Bild über: SF Girl)

10 — Poesie

Vom Märchen zum Gedicht: Vermitteln Sie Ihrer Einrichtung diese gewisse kleine Extraportion Poesie. Hier ist es das Oma-Regal mit Büchern hinter dem Bett. Poesie bringen auch Trompe-l’Œil-Effekte, Spiegelungen, Bildertapeten, Figuren, Bilder und die besondere Sorgfalt in der Wahl von Kleinigkeiten. (Bild über: House and home)

Credits: 

Blogs und Magazine: House and home, SF Girl, Blood and Champagne, Remodelaholic, Harmony and Design, Refinery 29
Interiordesign: Michelle Kelly Style, Sibella Court, Arent & Pyke
Shops und Kollektionen: One Kings Lane

1 Kommentar zu «10 Wohnideen gegen Langeweile»

  • Bufi sagt:

    Sehr erstaunlich, dass das letzte Bild trotz (oder vielleicht gerade wegen?) der unregelmässigen Farbkante an der Wand wirklich sehr poetisch wirkt. Das ist toll, denn so kann man sich sogar das Abkleben ersparen.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.