10 köstliche Rezepte mit Beeren

Sommerzeit ist Beerenzeit. Da kommen diese feinen, nicht immer ganz süssen Rezepte genau richtig.

Jede Jahreszeit hat ihre Schönheiten und bringt uns kulinarische Schätze der Natur. Jetzt sind es die Beeren, die wie Edelsteine aus den Marktständen herausleuchten. (Bild: MKN)

1 — Brombeer-Gin-Tonic

Gin Tonic ist ein wunderbar erfrischender Sommer-Longdrink. Machen Sie ihn mit Brombeeren. Sie geben ihm Farbe, Geschmack und machen ihn besonders. (Bild über: Browned Butter Blondie)

Und so gehts:
Geben Sie in jedes Glas etwa fünf Brombeeren und etwas Zitronensaft, ca. einen halben Kaffeelöffel. Zerdrücken Sie die Beeren mit einem Stössel, wie man ihn zum Beispiel für einen Caipirinha benutzt. Dann geben Sie Eiswürfel in das Glas und giessen einen oder zwei Schuss Gin ein. Füllen Sie mit einem guten Tonicwasser auf und garnieren Sie den Drink mit Brombeeren und etwas Rosmarin oder Thymian. 

 

2 — Sommersalat mit Beeren

Beeren sind fantastische Zutaten, um einen einfachen Salat zu einer Delikatesse zu machen. (Bild über: The Modern Proper)

Und so gehts:
Mischen Sie grüne Salatblätter, Rucola, Brombeeren, Pistazien und Fetakrümel zu einem Salat. Nun machen Sie eine Sauce mit dem Saft von zwei Zitronen, 2 EL Honig, 1 EL Dijonsenf, 3 EL Olivenöl und Salz. Mischen Sie das Dressing mit dem Salat. Wichtig: Servieren Sie Salate immer bei Zimmertemperatur und nicht eiskalt aus dem Kühlschrank.

3 — Brombeerpizza

Wer wie ich genüsslich die Geschichte «Hör mir bloss auf mit Italien» von Bettina Weber in der «SonntagsZeitung» gelesen hat, der freut sich bestimmt an dieser Beerenpizza, die die Italiener wohl nie machen würden. (Bild über: The Food Charlatan)
Und so gehts: 
Belegen Sie einen ausgewallten Pizzateig mit Brombeeren, Mozzarella und Gorgonzola. Würzen Sie mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle und etwas Salz. Streuen Sie einige Pistazienkerne darüber und beträufeln Sie alles mit gutem Olivenöl. Im 250 Grad heissen Backofen ca. 15 Minuten knusprig backen. Mit zerrissenen Basilikumblättern garniert servieren. 

4 — Beeren-Crudités

Weder Salat noch Dessert – dieses kleine Plättli lässt Gourmetherzen höherschlagen. (Bild über: The Little Plantation)
Und so gehts:
Schneiden Sie Gemüse wie Fenchel, Sellerie oder Rüebli in hauchdünne Scheiben und Streifen. Richten Sie einen Teller mit dem Gemüse, Beeren und Kirschen an. Dann mischen Sie Crème fraîche mit ein wenig Salz, Pfeffer und Meerrettich. Servieren Sie den Crudités-Teller garniert mit feingehackten Pistazienkernen und Kräuter wie Kerbel und Schnittlauch.
marleen.vsco

4 — Brombeer-Pancakes

Pancakes sind die besten Frühstückskuchen. Sie schmecken toll mit Früchten, zum Beispiel mit den köstlichen, schwarzen Wunderbeeren – den Brombeeren. (Bild über: Marleen.vsco)

Zutaten:

Zubereitung:

1 Tasse Weissmehl

1 EL Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Packung Backpulver

1 Prise Salz

1 Tasse Milch

1 Ei

1 EL zerlassene Butter

Brombeeren

Puderzucker

Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zucker und Salz mischen. In einer anderen Schüssel Milch, Butter und das Ei verrühren, zur trockenen Mischung geben und alles gut mischen. In einer Bratpfanne mit ein wenig Butter die Pfannkuchen beidseitig goldbraun braten. Pro Pfannkuchen jeweils 3 Esslöffel Teig nehmen. Im Backofen warm stellen. Servieren Sie die Pfannkuchen schichtweise mit Brombeeren, geben Sie ein wenig Puderzucker darüber, und servieren Sie Ahornsirup oder Honig dazu.

6 — Beeren-Joghurt

Dieses Joghurt sieht nicht nur fantastisch aus, sondern schmeckt auch so. Geniessen Sie es zum Frühstück oder Dessert. (Bild über: Simply Delicious Food)

Und so gehts: 
Machen Sie mit frischen Beeren eine Instant-Konfitüre. Dafür geben Sie die Beeren mit etwas Zucker in eine Pfanne und kochen alles auf. Kaltstellen. Sie brauchen dafür, im Gegensatz zu echter Konfitüre, nur wenig Zucker. Nun füllen Sie mit Hilfe eines langen, kleinen Löffels Naturjoghurt in Gläser, geben eine Schicht Beerenkonfitüre darauf, dann nochmals eine Schicht Joghurt und eine weitere Schicht Beerenkonfitüre. Sie können diese Joghurts auch auf die gleiche Art mit Kirschen oder Aprikosenkonfitüre machen. 

Tipp:
Diese blitzschnelle Beerenkonfitüre können Sie auch über Glacé servieren, zu Kuchen oder auf mit Frischkäse bestrichenen Crostini.

7 — Kuchen mit allerlei Beeren

Auf Kuchen und Kaffee wollen wir auch im Sommer nicht verzichten. (Bild über: Climbing Grier Mountain)

Zutaten:

Zubereitung:

2 Tassen Mehl

2 KL Päckli Backpulver

1 Tasse Zucker (1 EL Zucker zum Bestreuen zur Seite legen)

1 Päckli Vanillezucker

1 Prise Salz

125 g weiche Butter

2 Eier

1/3 Tasse Milch

2 Tassen Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Mehl, Backpulver und Salz mischen, sieben. In einer anderen Schüssel Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren, Eier dazugeben und gut vermengen. Danach die Mehlmischung beigeben und gut verrühren, bis der Teig weich ist. Die Beeren einrühren und den Teig mit einem Löffel in die Kuchenform geben. Mit Zucker bestreuen, 5 Minuten auf der hohen Hitze backen, danach die Hitze auf 180 Grad senken und 40 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, sobald er bei leichter Berührung zurück in die Form geht und ein Spiess beim Einstechen sauber herauskommt. Mit Puderzucker bestreut servieren.

8 — Beeren-Crumble 

Crumbles kann man mit allerlei Früchten zubereiten. Fantastisch ist dieses Sommerdessert mit ganz vielen Beeren. (Bild über: Simple and Savory)

Zutaten Beeren:

Zubereitung Beeren:

750 g gemischte Beeren wie Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren 

100 g Rohrzucker

2 EL Maizena

Mischen Sie die Beeren mit dem Zucker und dem Maizena und 3 EL Zitronensaft und lassen Sie alles 10 Minuten ruhen.

Zutaten Crumble:

Zubereitung Crumble und Fertigstellung :

200 g weicher Rohrzucker wie Demerarazucker

100 g Mehl

100 g Haferflocken

100 g Butter

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

Nun mischen Sie das Mehl mit dem Zucker, den Haferflocken, dem Zimt und dem Salz. Mischen Sie die Butter darunter. Am besten geht das mit einem Mixer. Mit der Hand schaffen Sie nun eine krümelige Mischung. Verteilen Sie die Beeren mit dem Saft in kleine Gratinförmchen und verteilen Sie die Krümelmischung auf den Beeren. Diese muss die Beeren nicht vollständig bedecken. Servieren Sie dieses Sommerdessert warm im Förmchen mit etwas Vanilleglacé.

9 — French Toast mit Beeren und Pfirsich

Ein gemütliches, köstliches Frühstück für das Wochenende machen Sie ganz einfach mit Brot vom Vortag, Eiern und Sommerfrüchten im Backofen. (Bild über: The College Housewife)

Zutaten:

Zubereitung:

Scheiben von Toastbrot, Zopf oder Weissbrot

5 Eier

1 Milch

2,5 dl Rahm  

3 EL Ahornsirup

1 Prise Zimt

etwas Vanilleextrakt 

3 Pfirsiche, in Schnitze geschnitten

400 g Beeren nach Wahl 

Butter

Verquirlen Sie die Eier und mischen Sie sie mit der Milch, dem Rahm, dem Ahornsirup, dem Zimt und der Vanille. Buttern Sie eine Gratinform aus. Tunken Sie jedes Brotstück gut in der Eiermischung und legen Sie es in die Gratinform. Giessen Sie die eventuell übrig gebliebene Eiermischung darüber. Geben Sie die Hälfte der Beeren und alle Pfirsichschnitze dazwischen. Backen Sie alles im 200 Grad heissen Backofen etwa 30 Minuten, bis das Eierbrot golden ist. Servieren Sie alles warm mit den restlichen Beeren darüber und mit etwas Puderzucker bestreut. Dazu können Sie Ahornsirup oder Crème fraîche servieren. 

10 — Madeleines und Beeren

Französisch, chic, leicht und elegant – Madeleines können Sie auch als Dessert servieren. Vor allem, wenn Sie voller Beeren stecken. (Bild über: Everyday Parisian)

Zutaten:

Zubereitung:

150 g Butter

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Eier

1 EL Crème fraîche

abgeriebene Schale einer Zitrone

200 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

2 Tassen Beeren (z.B. frische Heidelbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren)

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen, im Wasserbad schmelzen, abkühlen. Zucker, Vanillezucker, Eier, Crème fraîche und Zitronenschale verrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und daruntermischen. Die flüssige Butter dazugiessen und gut verrühren. Den Teig im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen. In eine ausgebutterte und mit Mehl bestäubte Madeleineform geben. Beeren in den Madeleines verteilen. Ca. 15 Minuten im heissen Ofen goldgelb backen. Einige Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Mit Puderzucker bestreuen und mit frischen Beeren servieren. 

Credits

Bilder über Foodblogs und Magazine: Browned Butter Blondie, The Modern Proper, The Food Charlatan, The Little Plantation, Marleen.vsco, Simply Delicious Food, Climbing Grier Mountain, Simple and Savory, Everyday Parisian, The College Housewife

 

6 Kommentare zu «10 köstliche Rezepte mit Beeren»

  • Ralph Müller sagt:

    Vor Jahrzehnten habe ich mal irgendwo im Trentino „Spaghetti alle more“, also Spaghetti mit Brombeeren, gegessen.
    Traumhaft waren sie, kräftig, würzig und wunderschön angerichtet mit ihren violetten Farbtönen über den – ja, spaghettifarbenen – Spaghetti.

    Habe noch nie ein Rezept dazu entdeckt, was nicht süsse Spaghetti alle more zum Thema hatte.
    Und selber dran getraut habe ich mich nie.
    Kennt jemand vielleicht ein entsprechendes Rezept? Vielen Dank dafür.

  • Funk sagt:

    Das tönt ja alles super glustig, kuchen….muffins oder kuchenform(grösse).?
    Da wurde wohl was verwechselt, herzlichen Dank für rückmeldung

    • Danke für den Hinweis, es ist geändert. Sie können nach dem gleichen Rezept auch Muffins backen, wenn Sie mögen. Dafür einfach den Teig in mit Papierförmchen ausgelegte Mulden von einem Muffinblech verteilen. Viel Spass beim Backen und Geniessen

  • Heidi Arn sagt:

    Hier stand mal ein Rezept für eine Tarte mit Ziegenkäse und Brombeeren. Wo das wohl zu finden ist?

  • Maura Hanley sagt:

    Mit Ihren wunderbaren Beerenrezepten, liebe Frau Kohler Nizamuddin, haben Sie den Beginn meines Tages vergoldet – danke vielmals. Da kommen 2 Grosskinder, die sich ebenfalls die Finger abschlecken – einfach superb! Einen schönen Somnertag.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.