Zürich und seine «Fantastic People»

Dieses neue Magazin von Zürich ist schöner und spannender als so manches Buch. Es zeigt Zürich als kreative Weltstadt.

Bilder: ©StudioAchermann

Der Zürcher Creativedirector Beda Achermann kommt aus der Innerschweiz, hat sein Studio mitten an der Langstrasse, wohnt am Waldrand in einem Haus von Marcel Breuer, ist in der Welt zu Hause und bringt wie kein anderer internationales Flair nach Zürich. Nun hat er in Zusammenarbeit mit Zürich Tourismus ein Magazin geschaffen, um Zürich in die Welt hinaus zu bringen. Es ist voller «Fantastic People», die Zürich prägen und es spannend machen. Für Sweet Home stellt er einige spannende Menschen und Orte aus dem Magazin vor, zu denen er eine besondere Beziehung hat. 

Der Magazin-Launch mit Ausstellung fand letzte Woche in einem leeren Ladenlokal an der Langstrasse statt, ganz in der Nähe des Studio Achermann. Das Bild rechts zeigt Beda Achermann mit Alex, einem Freund, der an der Langstrasse lebt und den er auch an die Vernissage eingeladen hat. Bild links: Die erste Ausgabe von The Zurich Magazine, erhältlich über: The Zurich Magazine 

Walter Pfeiffer

«Walter Pfeiffer ist ein langjähriger Wegbegleiter und Freund von mir. Mit ihm zu arbeiten, ist immer freudig, lustig und einzigartig. Das sieht man auch in der Blau-Weiss-Geschichte, die wir für das «Zurich Magazine» gemacht haben. Sein unvergleichlicher Humor dringt immer wieder durch, so hat er sich im Magazin gar mit einem falschen Bart porträtieren lassen.»

(Foto: Walter Pfeiffer)

Birchermüesli

«Da das Birchermüesli für mich ein alter Meister ist, habe ich es von der New Yorker Fotografin und Künstlerin Sharon Core fotografieren lassen. Ihre Fotos erscheinen oft im T-Magazine der «New York Times» – und sind wie die Bilder der alten Meister.» 

(Foto: Sharon Core

Lee Scratch Perry

«Der Musiker, Künstler Reggae-Gott und Entdecker von Bob Marley brachten wir bei unserem Shooting zum ersten Mal in ein Kunstmuseum. Dabei hatte er erst gerade selbst eine grosse Ausstellung im Swiss Center in New York. Dort kamen über tausend Menschen an die Eröffnung, und in der Schweiz kennt ihn fast niemand! Dabei lebt er schon sehr lange in Einsiedeln und ist weltbekannt.» 

(Foto: Marc Asekhame)

Shirana Shahbazi

«Wir arbeiten schon lange und immer wieder zusammen. Mir gefällt, dass die Fotografin und Künstlerin sehr international denkt und arbeitet und konsequent ihren Weg geht. Sie hat übrigens auch gerade den Meret-Oppenheim-Preis gewonnen, den wichtigsten Schweizer Kunstpreis.» 

(Foto: Marc Asekhame)

Sky Divers

«Ist es nicht grossartig, dass man hier denkt, man wäre in Acapulco? Dabei springen die professionellen Turmspringer mitten in der Stadt von der Quaibrücke! Das Wasser war gerade mal sechs Grad. Die Bilder von Jeff Burton, der extra von Los Angeles anreiste, sind wahre Kunstwerke»

(Foto: Jeff Burton)

Kronenhalle

«Mir war es wahnsinnig wichtig, der Kronenhalle das grosse Leben zu geben, das zu ihr passt. So füllten wir sie mit glamourösen Menschen und liessen sie vom Schweizer Starfotograf Michel Comte ablichten.  Dieses Publikum in einem der schönsten Restaurants der Welt, erinnert an das Studio 54 und das New York von Andy Warhol.»

(Foto: Michel Comte

Das Magazin «The Zurich Magazine» kostet 12 Franken und ist erhältlich über: The Zurich Magazine.

 

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.