Logo

News aus dem gähnenden Sommerloch

Annette Fetscherin am Montag den 11. Juli 2011
Maradona; Kadyrow

War vermutlich der Grund, weshalb Maradona von der Presse im Sommer plötzlich mit Xamax in Verbindung gebracht wurde: Maradona scherzt mit dem tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow bei der Einweihung eines Fussballstadions in Grosny, Mai 2011.

Der Countdown läuft: Die Tage, bis es endlich wieder losgeht mit Fussball in der Schweiz, sind an einer Hand abzuzählen. Zum Glück, denke ich mir als Fussballfan, nicht nur weil ich mich auf viel Spektakel auf dem Rasen freue, sondern weil mir das Spektakel neben dem Rasen im Sommerloch manchmal doch zu absurd wurde.

Schlagzeilen zu Fussballern zu Zeiten, wo kein Fussball gespielt wird, sind in der Regel geschmacklos, Fussball wird zur Ausrede für Glanz- und Gloria-Themen. Die Verwandlung von Sportlern zu (Servelat-)Promis mangels echter News ist aber völlig überflüssig. Möchte ich in den Sommerferien lesen, dass Ludovic Magnin für Sex bezahlen würde? Ein Aha-Erlebnis habe ich deswegen nicht. Die Aussage – wohl in einem Nebensatz erwähnt – wird plötzlich zum gross gedruckten Titel und schon denkt man: «Der Magnin, der geht ins Puff.» Das hätte ja alles in der Belanglosigkeit des Sommerlochs verschwinden können, doch dann lese ich auch noch in der «Bild»-Zeitung, dass der Ex-Stuttgart-Profi für die Liebe berappen würde. Spätestens dann ist es Zeit, die fetten Buchstaben wegzulegen. Auch in Deutschland herrscht offensichtlich ein grosses, gähnendes Sommerloch.

Immer wieder unterhaltsam und auch mal für einen Schmunzler gut waren die Schlagzeilen, die uns aus Neuenburg erreicht haben. Ja, auch ich hätte gerne das Spektakel Diego Maradona an der Seitenlinie gesehen. Aber irgendwann wurde das Getue rund um Xamax nervtötend, weil doch (fast) alles nur heisse Luft war.

Alex Frei hat geheiratet, das freut mich natürlich für ihn und seine Frau. Aber dass er die Hochzeit mit Hilfe von Security-Leuten im kleinen Kreis halten wollte, hatte wohl seinen triftigen Grund. Bestimmt nicht, um am nächsten Tag ohne Zustimmung geschossene Bilder in Paparazzi-Unschärfe in der Zeitung zu sehen.

Ähnlich verhält es sich mit den Bildern des qualmenden Hakan Yakin. Scheinheilig, wer sich darüber empört. Haben Fussballer tatsächlich kein Recht, mal etwas Ungesundes oder Unvernünftiges zu tun? Ach ja, Vorbildfunktion heisst das Zauberwort. Wenn ich mich recht entsinne, hat Hakan in einem Casino geraucht. Da waren wohl eher wenige Kinder anwesend, die ihn sofort imitiert und sich eine Zigi angezündet hätten?! Er selbst war es ja kaum, der die Bilder in die Zeitung gebracht hat, wo sie dann tatsächlich tausende von Menschen (ja, auch Kinder) anschauen. Vielleicht sollten sich auch die Schreiberlinge ab und zu die Frage nach Vorbildfunktion und Vernunft stellen.

Natürlich, auch diese Dinge unterhalten das Fussballvolk und einige Blätter setzen mehr auf die Karte Boulevard als andere. Die Mischung macht es vermutlich aus in der Medienlandschaft. Und trotzdem ist man nach einer langen Sommerpause umso heisser auf Schlagzeilen vom grünen Rasen. – Wie geht es Ihnen, liebe Leser, auf welche fetten Schlagzeilen freuen Sie sich in der neuen Saison?

« Zur Übersicht

59 Kommentare zu “News aus dem gähnenden Sommerloch”

  1. Auguste sagt:

    hmm…, zürcher derby-sieger wird schweizer meister!

  2. Tibor Beregszaszy sagt:

    Meine Lieblingsschlagzeile wäre: “Carlos Varela heiratet Nicole Petignat!”

    • Markus sagt:

      Oder: Carlos V. hält EINMAL sein Wort und betritt nie wieder ein Schweizer Fussballplatz!

      • Martin Locher sagt:

        Wir möchten ja unseren Sportjournalisten nicht zumuten, dass ihnen auch während der Saison die Themen ausgehen. Varela muss bleiben, bis (un-)anständiger Ersatz gefunden ist!

      • Tibor Beregszaszy sagt:

        oder ausgedeutscht: betritt nie wieder einen Schweizer Fussballplatz ODER/UND einen schweizer Fussballspieler

  3. Waldmeier Beat sagt:

    Meine Liegblingsschlagzeile wäre: Ramirow und Constantin gehen sich auf dem Platz an die Gurgel.

  4. SAM sagt:

    Es liefen – wohl für alle solche die Fussball und ihre Clubs lieben – Testspiele. Nun, für die Schreiberin, wohl gähnend, worum auch immer, anscheinend nicht Wert, uninteressant, zu wenig “IN” oder spektakulär um über solche zu berichten (Uhrencup, GC-Hertha, Zürcher Oberländer Turnier). Vielleicht einmal das Sprichtwort geniessen: Fussball, für immer Männerbastion, bestehend aus Faszination und Tradition !!!

  5. Christoph sagt:

    Der FC Basel steigt ab 🙂

    • Mägge sagt:

      Ja Ja Christoph
      Und morgen fahren die Eisbären auf dem Zürchersee Schlittschuh……

    • Marcel sagt:

      Meinst Du von der Champions League in die Euro League nach den Vorrundenspielen…das wäre eventuell noch möglich

  6. Kraft sagt:

    Na ja, Mamä, Du hast schon Recht. Allerdings schlage ich Dir vor, in diesem Fall Fussball oder seine mehr oder minder unwichtigen Nebengeräusche nicht durchs Papier zu konsumieren, sondern die Testspiele der Vereine, oder Deines Lieblingsvereins zu besuchen. Familiärer Rahmen und Einblick in die neuen Mannschaftszusammensetzungen garantiert. Macht Spass.

    • Dustin Peters sagt:

      Ist ganz klar ein Vorteil, wenn man lesen kann: Der Artikel stammt nicht von Mäme, sondern seiner Kollegin, des isch a nette

    • Kugelblitz sagt:

      Ähm, dieser Blog wurde von Annette Fetscherin geschrieben, nicht von Mämä Sykora. Aber sie hat auch Recht.

    • Thomas Grüner sagt:

      Nuja, Kraft, ich geb Ihnen Recht. Leider ist das hier von der Fetscherin und nicht vom Sykora 🙂

    • Nils Holgersson sagt:

      ich glaube der is nicht von mämä

    • Auguste sagt:

      hmm…, wenn man die kommentare “etwas zügiger” (<24h) freischalten würde, hätten wir schon früher und nicht so geballt gewusst, dass dieser blog nicht von herrn sykora (ich kann einen erwachsenen einfach nicht "mämä" nennen), sondern von annette "ich bin dann mal weg" fetscherin geschrieben worden war.

      • Kraft sagt:

        Zumindest ist es beruhigend zu wissen, dass das Streben nach formaler Korrektheit immer noch zum Schweizer Wesen gehört. In der Sache richtet sich mein Kommentar jedoch auch an Frau Fetscherin. Das wäre eigentlich die zentrale Mitteilung gewesen und nicht der Name des Blogschreibers….

  7. Dimu sagt:

    Degen schiesst Basel ab – YB Meister!

  8. Auguste sagt:

    hmm…, “walk like an aegyptian…”

    …in luzern geben sawiris millionen den takt an.

  9. Auguste sagt:

    hmm…, “ein match zum haare raufen…”

    …heliane canepa im letzigrund.

  10. Auguste sagt:

    hmm…, “ich fand die torsten frings frisur schon immer geil…”

    …marco streller zu seiner neuen matte.

  11. Auguste sagt:

    hmm…, “trainer braucht kein mensch…”

    …sion präsident constantin.

  12. Auguste sagt:

    hmm…, “savoir survivre?”

    …bleiben servette und lausanne oben?

  13. Auguste sagt:

    hmm…, “mir si mir!”

    …das neue basler selbstverständnis.

  14. Auguste sagt:

    hmm…, “messi zu xamax?”

    …alles können oligarchen dann doch nicht.

  15. Franz Melliger sagt:

    Das mit Yakin haben sie genau richtig erfasst. Es ist so was von scheinheilig von Zeitungen, hier auf die Vorbildsfunktion zu pochen. Zumal, wie im Text angetönt, eine Zigarette nun wirklich nichts Schlimmes ist.
    Und dann wundern sich gewisse Journalisten noch, wenn die Fussballer nur noch gelangweilte Alibi-Interviews geben…

  16. Martin Locher sagt:

    Niederlage gegen den SC Brühl, FCSG steigt in die 1. Liga ab.

  17. Martin Locher sagt:

    “Vielleicht sollten sich auch die Schreiberlinge ab und zu die Frage nach Vorbildfunktion und Vernunft stellen.”

    Vorbei sind die Zeiten, in welchen, auch vom gut informierten Journalisten, geheim gehalten wird, weshalb ein NLA-Eishockeyspieler weit unterhalb seiner Normalform spielt, wenn der Spieler grade an einem Tripper leidet.

  18. dario gerber sagt:

    Alle Hooligans nach Alcatraz verbannt.
    Pettardenüberwachungsgerät erfolgreich getestet.
    Spielertransferobergrenze neu bei 200’000.- CHF festgelegt.

  19. Markus Moser sagt:

    Longo ist der Grösste – der FC Wohlen in der Super League!! 😀

  20. DAM sagt:

    “Sensation perfekt – die Schweiz fährt doch noch zur EM!”

    Mit dem Untertitel: “Hitzfeld lehnt Comeback-Angebot von Frei und Streller ab.”

  21. Bernd S. sagt:

    YB – GROSSartiger Zweiter in Cup und Meisterschaft

  22. John Holmes sagt:

    FC Basel gewinnt Champions League

    Canepa weint, FCZ konkurs!

    Gross entlassen!

    Cabanas nach Abstieg: “Mer send Rekordmeischter!”

  23. kurt abächerli sagt:

    hitzfeld von tschetscheniens verband abgeworben…
    alex frei sprachlos…
    fc zürich kann im ramadan nicht mehr elf spieler aufbieten…
    xamax heisst nun traktor novograd…
    sforza hat keine argumente mehr (er hat sich nur argumente für eine abschiffer zu jahresbeginn ausgedacht)…
    rekordmeister!
    gross wird nach zwei spielen von erich hänzi abgelöst…
    kunstrasenverbot

  24. Mägge sagt:

    Liebe Annette
    Was ist daran so falsch, dass A.Frei, mittels Security, sich den (SVP)Blick und (Tamedia) BAZ vom Hals gehalten hat? Für mich absolut nachvollziehbar! Solche Deppen würden mich bei einer Hochzeit sicher auch nerven! Er mag vielleicht nicht der grösste Sympathieträger sein, ABER er bringt seine Leistung, sprich macht die Tore. Wo einer Erfolg hat, sind die Neider nicht weit…..

    • DAM sagt:

      “Alex Frei hat geheiratet, das freut mich natürlich für ihn und seine Frau. Aber dass er die Hochzeit mit Hilfe von Security-Leuten im kleinen Kreis halten wollte, hatte wohl seinen triftigen Grund. Bestimmt nicht, um am nächsten Tag ohne Zustimmung geschossene Bilder in Paparazzi-Unschärfe in der Zeitung zu sehen.”

      Also für mich kritisiert dieser Abschnitt eher das Verhalten der Medien als jenes des A.Frei.

  25. reki sagt:

    seb isch sicher, aber Varela? Isch guet isch er nüme bi yb. kommando pöpperlä

  26. blackball sagt:

    Hmmm … sehen Sie, Frau Fetscherin, das Unterscheidet den Eventfan vom wirklichen Fussballinteressierten. U17 WM der Männer? Copa America? Vorbereitung auf die kommende Saison? Sommerloch? Gewiss nicht. Aber äbe … manche interessieren sich für den Fussball, andere für das drumherum. Deswegen gibt es ja auch solche Schlagzeilen …

    Frei nach Jan Böhmermann: Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel, ne …

  27. andy sagt:

    Dem Fussball zuliebe, Karin Keller-Suter wird Zugbegleiterin!

  28. Auguste sagt:

    hmm…, “kleckern nicht klotzen”

    …zürich’s geplantes “jöh-stadion für 19’000 zuschauer.

  29. Auguste sagt:

    hmm…, “mannschaft vielleicht ertrunken?”

    …xamax-oligarch tschagajew über sein vermisstes team nach auftaktniederlage.

  30. Auguste sagt:

    hmm…, “endlich ausverkauft!”

    …zürich’s neues “jöh-stadion”, nachdem der fcz und gc ihre heimspiele jetzt direkt nacheinander austragen.

  31. Auguste sagt:

    hmm…, “betreten nur mit helm erlaubt!”

    …massnahme gegen häufige kopfverletzungen in der zürcher miniatur-arena.

  32. Auguste sagt:

    hmm…, “endlich mal ein grosses stadion¨”

    …gc’s sforza freut sich aufs cup-spiel in melide.

  33. Andi Gentsch sagt:

    Ich würde mich über “KKS und ihre Geschwader einigen sich mit Prügel-Deppen über gemeinsame Auswanderung” freuen. Sportlich hoffe ich auf etwas mehr Challenge League – ausser für Servette.

  34. Auguste sagt:

    hmm…, “dönerwetter!”

    …luzerner auftaktsieg.

  35. Auguste sagt:

    hmm…, “retour à la nature”

    …kunstrasen fliegen raus.

  36. Auguste sagt:

    hmm…, “prämie oder grosny einfach!”

    …das neuenburger leistungsanreiz-modell.

  37. Auguste sagt:

    hmm…, “die gebräuntere ist oeri”

    …verwechslungsgefahr bei den basler oberen.

  38. Auguste sagt:

    hmm…, “die neuen fcz-leibchen sind etwas nuttig!”

    …magnin zum neuen tenue.

  39. Auguste sagt:

    hmm…, “in zukunft nur noch gras!”

    …hakan yakin zur spielunterlage?

  40. Auguste sagt:

    hmm… “challenged hooligans!”

    …st. galler krawallbrüder haben mühe mit sich und der liga.

  41. Marcel sagt:

    Der FCZ wird ohne Goali sein…die Ratten Leoni und Guatelli verlassen das sinkende Schiff…MS Panta Rhei – alles fliesst, nur der FCZ geht den Bach ab…Zahlen so rot wie die Haare der Präsidentengattin, Spielerflucht und dann noch GC vor der Nase – auf gut Deutsch wird das eine Sch…saison…ein Dahinvegetieren irgendwo in den Grau- und Dunkelzonen der Tabelle — und die Modefans wenden sich scharenweise ab – auf dem Cat Walk sind die Farbkombinationen Schwarzgelb und Rotblau hip

  42. Marcel sagt:

    Streller und Frei geben Naticomeback und schiessen die Schweiz in die Ukraine!!!