Beiträge mit dem Schlagwort ‘Schlümpfe’

Eins, zwei, drei… und schlumpf!

karen gerig am Donnerstag den 21. Juli 2011

Ich besass einst Unmengen davon: Schlümpfe. Da war der Fussballschlumpf, der Schlafschlumpf, der Badeschlumpf, der Clownschlumpf, Schlumpfine natürlich und Babyschlumpf mit der Rassel und so weiter. Kein Beruf, kein Hobby, keine Charaktereigenschaft, die nicht auch mit einer kleinen blauen Figur mit weisser Mütze dargestellt werden konnte. Immer, wenn ich zum Babysitter durfte, begleitete mich ein Sack voller Schlümpfe. Denn beim Babysitter, da standen auf der Dachterrasse grosse Pflanzenkübel mit viel Moos und kleinen Tännchen – ein veritables Schlumpfhausen. Da spielte ich dann selig für Stunden. Dabei ist das Spielen mit diesen vorgefertigten Schlümpfen eigentlich gar nicht so einfach. Der Fussballschlumpf etwa hat ja seinen Ball dauernd an der Fussspitze kleben und kann nix anderes als Fussballspielen. Und der gelehrte Schlumpf schleppt immer sein Buch hinter sich her, hat nie die Hände frei für anderes. Neutrale Schlümpfe, die waren und sind äusserst selten.

Jedenfalls dachte ich jahrelang nicht mehr an meine Schlumpfphase. Zwar nannte ich meine Tochter, ohne gross nachzudenken, immer wieder mal einen Schlumpf. Ansonsten aber – Funkstille. Die Sammlung, die ist irgendwo verschollen und wurde nie vermisst. Und jetzt? Jetzt schlumpft es wieder allerorts. Diesen Beitrag weiterlesen »