Beiträge mit dem Schlagwort ‘Poetry Slam’

Schlaglicht auf Woche 49

schlaglicht am Montag den 5. Dezember 2011

Die Kulturwoche 49 steht an und irgendwie ist unser Kalender nicht so voll, wie in den vorigen Wochen. Weihnachtsblues? Oder haben wir einfach unzählige Sachen übersehen? Die wöchentlichen Kulturtipps des Schlaglicht-Teams folgen nun wie immer nach dem Sprung… Diesen Beitrag weiterlesen »

Poetry + Science Slam in Basel

chris faber am Donnerstag den 28. April 2011

Am Freitag, dem 29.04.2011, geht es rund ums gesprochene Wort in Basel. Also lasst Eure Ohren mit guten, witzigen und interessantenTexten fluten. Es geht los mit dem immer guten U20Slam inklusive Vorrundenausscheidung für die Schweizer U20-Meisterschaft im ConnectCafe, präsentiert vom furiosen Duo Marc Stöckli und Valerio Moser.

Beim Poetry-Slam geht es um wenige Regeln: Keine Fremdtexte, keine Hilfsmittel, Zeitlimit (ca. 5-7 min) und das Wichtigste: Ihr als Publikum stellt die Jury. Einer der bekanntesten Slam-Poeten aus Basel ist Laurin Buser. Er gewann 2007 und 2008 die U20-Poetry-Slam-Schweizermeisterschaft und 2010 die deutschsprachigen u20 Poetry Slam Meisterschaften in Bochum. Erlebt Ihr Morgen den nächsten Schweizer Meister? Deshalb solltet Ihr früh für die Vorrundenausscheidung U20 dort sein oder reservieren: stoeckli@texton.ch (evt. hast Du 3 Texte, bist unter 20, dann frag nach, ob Du noch mitmachen kannst).

Die besten Slammer der drei Vorrunden qualifizieren sich für die Baslermeisterschaft. Der Baslermeister wiederum ist qualifiziert sowohl für die u20-Schweizermeisterschaft in St. Gallen, wie auch die u20 deutschsprachige Meisterschaft in Hamburg. Ansonsten findet Ihr alle Slams hier: www.u20slam.ch und www.poetryslam.ch

Unternehmen Mitte, Gerbergasse 30, Türöffnung 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Der erste “Science Slam” der Universität Basel findet zur gleichen Zeit im Theater Basel statt. Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Studenten werden sich jeweils während zehn Minuten messen, wer ein Laienpublikum am besten mit seiner eigenen Forschung unterhalten kann, es soll vor allem Spass machen. Gestellt werden Mikrofon + Beamer, andere Hilfmittel können überraschend eingesetzt werden.

Auch hier entscheidet das Publikum per Benotung, wer den Science Slam gewinnt. Der Gewinner wird den ersten „Erlene“-Award, die Basler Science Slam Trophäe, von Richard Ernst, dem schweizer Nobelpreisträger, erhalten.

Theater Basel , Kleine Bühne, Beginn 20 Uhr

Also füllt Morgen Abend beide Hallen und bedient Hirn und Herz mit feinen Texten.