Beiträge mit dem Schlagwort ‘Kunsthaus Baselland’

Ein weiterer, verdienter Preis für Claudia und Julia Müller

karen gerig am Donnerstag den 25. November 2010

Man könnte fast meinen, inzwischen sind sie es gewohnt, Preise entgegen zu nehmen: Claudia und Julia Müller durften am Donnerstagabend im Kunsthaus Baselland erneut eine Laudatio hören sowie Blumensträusse und einen Scheck in der Höhe von 10’000 Franken entgegennehmen. Die Laudatio kam von Sabine Schaschl, der Direktorin des Kunsthauses Baselland, die betonte, wie unwichtig es sei, dass Claudia und Julia Schwestern seien. Wichtig sei allein das ideale Zusammenspiel der beiden künstlerischen Tätigkeiten.

Im Kunsthaus Baselland, im Rahmen der Regionale, zeigt das Künstlerteam – nennen wir die Schwestern also ebenfalls so – einen Teil ihrer Arbeit “Habitus versus Habitat” (Bild): Eine gezeichnete Figur, von hinten, sich selbst umarmend, gescannt, geplottet und auf die Wand gebracht. Direkt auf den Putz gemalte farbige Linien, und an die Wand gelehnte weisse plastische Ringe. Die Werke von Claudia und Julia Müller sind immer Collagen aus unterschiedlichen Materialien, so auch hier. Ebenfalls werden wie so oft figurative Elemente mit abstrakten zusammengebracht. Und im Zentrum steht der Mensch.

Der Basellandschaftlichen Kantonalbank ist dieses gelungene Werk 10’000 Franken wert. Doch eigentlich wird damit ja nicht nur dieses eine, sondern das Gesamtwerk der beiden Künstlerinnen ausgezeichnet, die sich auch international einen Namen gemacht haben.