Beiträge mit dem Schlagwort ‘K-eck’

Basler Bands fürs ganze Jahr

Joel Gernet am Mittwoch den 5. Dezember 2012

Die Originale: 12 Basler Bands haben einen Song als Kalenderbaltt illustriert.

Normalerweise hilft das Kulturbüro Basel anderen, indem es Kulturschaffenden Infrastruktur zum Selbstkostenpreis zur Verfügung stellt. Nun hat das Kleinbasler Büro ein «Charity-Projekt» in eigener Sache lanciert: Ein Kalender fürs Jahr 2013, bei dem zwölf Basler Bands einen ihrer Songs illustriert haben.

Enstanden sind dabei lustige, aber auch skurrile Kalenderblätter mit Strichmännchen, Schäferhunden, süssen Kitty-Kätzchen oder düsteren Foto-Collagen. Ins Zeug gelegt haben sich unter anderem Bands wie Lovebugs, Denner Clan, Lombego Surfers, Tre Cani, The Glue oder Anna Rossinelli.

Am Dienstag wurde in Anwesenheit der meisten beteiligten Bands auf den Basler Bandkalender angestossen, getreu dem Motto: «Best of 2013 – Jedes Jahr kann dein bestes werden». Das Teil ist auf 300 Stück limitiert, kostet 25 Franken (signiert das Doppelte) und kann direkt im Kulturbüro bei der Kaserne oder via Mail bezogen werden. Wem ein Kalenderblatt besonders gut gefällt, hat die Mögichkeit, sich für einen Hunderter das Originalbild unter den Nagel reissen. Am 13. Dezember gibt’s die Kalender zudem im Kulturkiosk K-Eck vor der Kaserne zu kaufen. Auf dass 2013 ein rauschendes Jahr wird für die Basler Musikszene!

Kasernenkunst

karen gerig am Mittwoch den 15. Juni 2011

Alex Frei, getoastet.

Rund ums Kasernenareal steppt täglich der Kunstbär. Im Rossstall toastet Gob Squad im Rahmen der Zap!-Performancereihe Alex Frei oder rettet die Welt. Jeden Abend etwas anderes gibt es auch beim K-eck zu beobachten. Das Artachment-Team veranstaltet dort «Art Entertainment & Desire» . Am Dienstag, dem zweiten von insgesamt sieben Tagen, hat die Berliner Galerie «Im Regierungsviertel» vergessene Arbeiten vieler vieler Künstler und Künstlerinnen vorgestellt. Heute Mittwoch geht es kunstmässig aber erst so richtig los: Die Scope eröffnet, heute zuerst für die VIPs, ab morgen dann fürs Fussvolk. Ab 9 Uhr heute Abend wird aber schon mal gefeiert – auch auf dem Kasernenareal, wo denn sonst?