Beiträge mit dem Schlagwort ‘Carolin Kolb’

Tagfeierkalender – Die Rückschau

chris faber am Sonntag den 7. August 2011

Die DailyBox ist Vergangenheit

Ein Gastbeitrag von Dominique Nöelle Mischler

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken wir zurück auf 31Tage mit 31 Akteuren zu 31 verschiedenen Feiertagen.

Mit dem „Tag des wohlwollenden Erinnerns“ schlossen das Team und alle Beteiligten der DailyBox von Munkels TAGFEIERKALENDER am letzten Sonntag die einmonatige Veranstaltung der Veranstaltungen ab.

Zu sehen gab es einen wilden Rückblick aller Tage sowie ein klassisches Konzert der Brüder Flurin (Gesang) und Alvin (Piano) Devonas, mit einer Auswahl an wohlwollenden Stücken quer durch alle Zeiten. Zudem beehrte uns Ferni als Special Guest.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Point yours – Was ist typisch Schweiz?

chris faber am Donnerstag den 4. August 2011

Die Designstudentin Carolin Kolb hatte im Rahmen Ihrer Diplomarbeit Point yours am 7. Mai 2011 zu einem besonderen Fotowettbewerb aufgerufen. Gemeinsam mit Gonnado.com  suchte Sie das typisch Schweizerische.

Jeder war aufgerufen mit einer Fotostrecke zu zeigen, was die Schweiz für ihn persönlich bedeutet und Schweizer Kultur in 36 Stunden festzuhalten. Danach durfte jeder Teilnehmer seine Fotostrecke mit mindestens drei Fotos umsetzen und diese anschliessend ins Internet stellen.

Die Ergebnisse präsentierte Carolin Kolb jetzt im Rahmen des Tagfeierkalenders letzte Woche im Petersgraben 15. Herausgekommen sind sehr typische und authentische Momente, die in Kapitel eingeteilt, demnächst auch auf einer Webseite zu sehen sind.

Ein visueller Leckerbissen, der Lust auf mehr Schweiz macht.

Dieses Projekt soll demnächst so ausgeweitet werden, dass es auch in andere Länder exportiert werden kann und auch ein längerer Zeitraum dokumentiert wird.  Zusätzlich soll die Möglichkeit bestehen, die Bilder auf der Webseite zu filtern, zum Beispiel nach Region, Thema, Ortsangabe etc.. Das Projekt ist auch noch vom 02.-09.09.11 im Rahmen der Diplomaustellung HGK FHNW Institut Hyperwerk in der Messehalle 2.1 zu sehen.

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die vielen guten Bilder:

Diesen Beitrag weiterlesen »