Logo

20 Jahre Mundartrap aus Basel

Joel Gernet am Freitag den 13. April 2012

Der CH-Rapsampler «Fresh Stuff 2» (1992).

Ganze 20 Jahre hat Schweizer Mundartrap auf dem Buckel – zumindest, wenn man sich an der Zeitrechnung von DRS Virus und DRS3 orientiert, welche dieses Jubiläum heuer ausgiebig feiern. Und natürlich haben diverse Rapper aus der Rheinstadt während der vergangenen zwei Dekaden den Schweizer Rap massgebend mitgeprägt. Das muss hier natürlich ausgiebig gefeiert werden in Form einer kleinen Video-Zeitreise.

Achtung: Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Berücksichtigt wurde, was cool und/oder repräsentativ ist und zudem auf YouTube zu finden war. Ausserdem haben wir darauf geachtet, dass jeder Künstler nur einmal vorkommt (Ausnahmen gibts bei Kollaborationen und Namensänderungen;). Wer einen Song vermisst, kann diesen gerne in der Kommentarfeld posten.

Die DRS-Kollegen berechnen das Jubiläum übrigens an der Veröffentlichung des Schweizer Rapsamplers «Fresh Stuff 2» im Jahr 1992 und dem darauf enthalteten «Basler Rap» von P-27 und Black Tiger. Genau genommen erschien der Song mit Black Tigers bahnbrechenden Mundartreimen aber bereits ein Jahr zuvor auf dem P-27-Album «Overdose Funk» (edit: auch das Release-Date dieses Albums ist umstritten…siehe Kommentare unten). Sagen wirs doch so: Schweizer Mundartrap ist 20 Jahre jung…derjenige aus Basel hat bereits 21 auf dem Rücken;) Und ja…natürlich wurde bereits vor «Murder In Dialect» gerappt in Basel – aber kaum auf Baseldytsch. Aber jetzt viel Spass…

1991: P27 & Black Tiger – Murder By Dialect (Album: Overdose Funk)


1997: HipHop-Theater Gleis X

1997: HipHop-Theater Gleis X – Kalmoo, Skelt, Tarek und Bugs MC beim SF

1998: MC Poet & Shape – HipHop Nonstop (EP: MC Poet & DJ Dimos – Exklusiv)

1998: DJ Dimos feat. Shape, MC Poet und TAFS (EP: Homework)

1999: Tafs – 8i Bahnhof (EP: 8i Bahnhof)

1999: Uran, Bugs MC und Taktpakt @ Live Bscene

2000: Mory (Griot) – Was goht ab? (EP: Limited Edition)

2000: Black Tiger & MC Rony – Showtime (Album: Zwei in Aim)

2000: Tarek ft. Shape – s’Wärkzüüg (EP: Bittersüess)

2001: Taz feat. Tafs – Stimmt gar nid (Album: Introspektion)

2002: Taktpakt feat. Freakanoid – Gartebaiz (EP: Grundstai)

2003: Brandhärd – Noochbrand (EP: Noochbrand)

2003: Soundkolonee – Do hesch en (EP: Do hesch en)

2004: Freakanoid – Lueg in d Stärne (EP: Operation Mad Max)

2004: Taktpakt – Freud und so (EP: Wasch wichtig zur Zit)

2005: Possetrack – Cypher400 (Album: Zitral & DJ Mars present Ai Daag in Basel)

2005: Stuuberocker feat. Abart – Ai Szene (Inferno DVD)

2006: Aman – Ghör di nid (Album: Juli/November)

2007: Shape – Egal was passiert isch (Album: Eine vo viele)

2007: Griot (Mory) ft Ginjah – Inner City Blues (Album: Strossegold)

2007: Kalmoo – Farb (Album: Alli wänn Antworte)

2007: Abart – Clubhanger (Album: Wäggselspil)

2009: TripleNine – Passepartout (Album: Dräggig)

2010: Pyro – Kalt wie Stahl (Album: Hoffnigsfunke)

2010: Red Gee (TNN) – GettoRomanTigger (Album: Red wär?)

2011: L-Montana – Bald e Star (Album: Bald e Star)

2011: Kush – Läbenswäg (Album: Karisma)

2011: Fabe & Jules Kaluza – Unser Paradies

2011: K.W.A.T. – Intro (Album: Dopamin)

2011: Rudee – Entwickligsphase (Album: Entwickligsphase)

2011: Dirty D – Musik/Hass (Album: Musik/Hass)

2012: Kuzco – Word Is Born (EP: The Green Room Sessions)

2012: Trace – Bluet & Schweissträne (EP: Bruchfest)

« Zur Übersicht