Logo

Die Diebe und die Nacht

Von Ewa Hess, 22. November 2017 Kommentarfunktion geschlossen

Nein, es war keine Vollmondnacht. Und doch war die Stimmung im Löwenbräu von einer fiebrigen Aufregung unterfüttert. Selbst Habitués stolperten schon am frühen Abend wie trunken von Saal zu Saal und von Stockwerk zu Stockwerk – an diesem Freitag (17.11.) war so viel los wie selten: «Extra Bodies» im Migrosmuseum! «Theft is Vision» im Luma-Westbau! Und natürlich: «The Night», der jährliche Kunsthalle-Fundraiser! Mehr...


Louvre trifft Orwell am Golf

Von Ewa Hess, 15. November 2017 6 Kommentare »

Der Louvre Abu Dhabi ist eröffnet - und in den internationalen Besprechungen des Events mischt sich Bewunderung mit Skepsis. Offensichtlich hat der französische Architekt Jean Nouvel auf einer künstlichen Insel des Wüstenstaates etwas Grossartiges geschaffen: Einen musealen Komplex von grosser Schönheit und enormer Anziehungskraft. Und doch... Ist das neue Museum wirklich das, was es zu sein vorgibt, nämlich ein Zeichen der kulturellen Verschmelzung der Welten? Mehr...


Die Sache mit der Macht

Von Ewa Hess, 8. November 2017 Kommentarfunktion geschlossen

Listen, höre ich seit einigen Jahren, sind soooo Nineties! Darum wohl werden diverse Kunstlisten nicht mehr so stark beachtet. Es gibt ihrer viele, zum Beispiel die wichtigsten Sammler weltweit, die aussichtsreichsten jungen Künstler, die einflussreichsten Kuratoren etc. etc. Nur diese eine Liste, Art Power 100, hat sich halten können und hat sogar seit ihrer ersten Ausgabe 2002 noch an Bedeutung gewonnen. Soeben ist die 2017 Power 100 veröffentlicht worden – und hat ein erhebliches Rauschen quer durch die Kanäle verursacht. Warum? Mehr...


#metoo in der Kunst

Von Ewa Hess, 25. Oktober 2017 5 Kommentare »

Die Affäre Harvey Weinstein schockt: die sexuelle Gewalt gegen Frauen scheint in unserer Gesellschaft immer noch auf der Tagesordnung zu sein. Sie wird bagatellisiert, toleriert und auch wenn angezeigt, kaum geahndet. Man sagt jetzt, die Wurzel des Übels liege in den freizügigen 1970-er Jahren, als Frauen zu belästigen als ein Kavaliersdelikt galt. Schaut man sich aber in der Kunstgeschichte um, so findet man eine grosse Anzahl heroisierender Darstellung der auf Kosten der Frauen betriebenen Machtpolitik. Die Wurzel des Übels, ahnt man, liegt nicht nur in den roaring Seventies, sie ist in die kulturellen Codes unserer Zivilisation fest eingeschrieben. Mehr...