Hässige Aargauer, faule Berner, und die Ostschweizer erst!

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand.

Sooo klein: Fotografische Spielerei eines Touristen auf dem Weg von Luzern nach Interlaken. Foto: Vinoth Chandar (Flickr)

Ja, okay. Er war eher ein Schnellschuss, der sonntägliche Text über die Walliser und ihr Trink- und Abstimmungsproblem. Klischiert, nicht wirklich fundiert und wahrscheinlich nicht einmal richtig lustig. Ein Text so nötig wie «Gülle in der Rhône», meinte ein Kommentator, und ein anderer unterstellte dem Autor «reinen Rassismus».

Point Taken. Und weil wir viel vom Konzept der ausgleichenden Gerechtigkeit halten, machen wir in diesem Fall das Naheliegendste: Statt uns anständig bei den Wallisern zu entschuldigen, beleidigen wir einfach alle anderen auch noch. Und das nicht einmal in alphabetischer Reihenfolge.

Aargau

Keine Konturen, keine Identität, immer leicht hässig und dann noch meinen, die ganze Schweiz müsse so abstimmen, wie man das in Schwaderloch tut. Schwaderloch!

Appenzell innen und aussen

Einmal katholisch und einmal reformiert. Mit allen Problemen, die die Reduktion auf eine Glaubensrichtung mitbringt. (Und klein sind sie auch).

Basel-Stadt

Wir sind die Grössten! Beste Mundart, beste Kultur, bester Fussball, beste Alles. (Wissen das auch alle? Wirklich alle? Sag es jetzt. Sag es jetzt endlich! WIR SIND DIE GRÖSSTEN!)

Baselland

Der schlechtere Aargau.

Solothurn

Der noch schlechtere Aargau.

Jura

Kennen Sie Pruntrut? Da wollen Sie nicht hin.

Bern

Faul! Langsam! Und wer das jetzt für ein Klischee hält, der hat noch nie in einer Berner Bäckerei versucht, irgendetwas zu bestellen. Irgendetwas, geben Sie mir einfach irgendetwas. Ist schon recht, ja. Genau das. Oder halt das. Ja, es wäre an mir. Nein, spielt keine Rolle. Ja, grüessech haben Sie schon gesagt. Grüessech!

Freiburg

Die fleissigeren Berner (aber immer noch eher faul).

Genf

Sehr weit weg und voller Franzosen. Fast wie Frankreich. Und wer mag schon Frankreich.

Waadt

Zu viele Bundesräte, zu viel Weisswein.

Neuenburg

Noch mehr Bundesräte, noch mehr Weisswein.

Graubünden

Dort sprechen sie Rätoromanisch. Und zwar in jedem Dorf ein bisschen anders. Dafür möchten sie von Bern gerne bezahlt werden.

Luzern/Obwalden/Nidwalden/Schwyz/Zug

Warum eigentlich besteht die Innerschweiz aus so vielen kleinen unnötigen Kantonen? (Stichwort: Ständemehr)

Glarus

Ein Tal, ein Kanton. Ernsthaft: Warum glauben in der Mitte der Schweiz alle, ein Bahnhof mit Avec-Shop reiche schon für einen eigenen Kanton?

Thurgau

Sterben im. Bitte.

St. Gallen/Schaffhausen, alles östlich von Winterthur

Es heisst «Ball», nicht «Bölle». Und auf die Wurst gehört Senf.

Tessin

Wie die Walliser, einfach mit Rotem.

Wallis

Das Wallis ist toll!

Zürich

Wo nur anfangen?