Darauf stehen Sportler

Matthias Haunholder

Freeski-Profi Matthias Haunholder zeigt, wie er auf der Wackeldisc gleichzeitig Kraft und Gleichgewicht trainiert. (Fotos: Florian Harlander)

Didier Cuche, Beat Feuz und Carlo Janka trainieren damit. Ebenso die Cracks der österreichischen und deutschen Ski-Nationalmannschaft. Und auch viele Profis der Freeride World Tour haben immer eine dabei: Sportler, insbesondere Skifahrer, stehen sprichwörtlich auf die MFT Challenge Disc – eine Wackelplatte, mit der sie nicht nur Gleichgewicht, Koordination und Konzentration fördern, sondern auch die innere Muskulatur am ganzen Körper stärken, die funktionalen Verbindungen von Muskelketten mobilisieren sowie Sprung-, Knie- und Hüftgelenke stabilisieren. Die labile Scheibe kann sogar Verspannungen und Bewegungsblockaden lösen und der Verletzungsprävention dienen.


Matthias Haunholder aus Walchsee war früher alpiner Skirennfahrer, dann bestritt er Skicross-Rennen. Heute gehört der 32-jährige Tiroler zu den erfolgreichsten Freeskiern der Welt (siehe Action-Bildstrecke oben und Video unten). Sein Fitnesscoach stellt ihm einen kompletten Trainingsplan für das ganze Jahr zusammen. Der umfasst neben Skifahren «Kraftkammer», Laufen, Biken, Downhill-Mountainbiken, Inline-Skaten, Beachvolleyball, Berg-Hiken und «Ghetto-Training» im Wald, das heisst Kraft- und Ausdauerübungen mit allem, was die Natur hergibt.

 

Die Balance üben

Und auch Matthias Haunholder schwört auf die MFT Challenge Disc. «Damit trainiere ich mein Gleichgewicht», sagt er. «Das ist wichtig, weil wir beim Skifahren immer unebenen Untergrund haben und reflektorisch reagieren müssen.» Die Challenge Disc kann man mit einem Verbindungskabel am Computer anschliessen. Ein virtueller Coach gibt – nach einem Einstiegstest – je nach persönlichem Level das Training vor und zeichnet die Erfolge in Echtzeit auf.

Der Freeride-Profi nutzt die Wackelplatte ohne Computer-Coach. Exklusiv für «alpin im Outdoorblog» zeigt Haunholder neun Übungen – für Beine, Rumpf und Arme (die Bilder haben wir im Fitnesscenter von Chamonix gemacht):

MFT Challenge Disc

1. Übung: Zum Aufwärmen. Trainiert Beine, Bauch und Balance.
Mit beiden Beinen parallel auf die Challenge Disc stehen. Hände an die Hüfte. Ins Gleichgewicht kommen. Langsam Runden drehen, ohne dass die Platte den Boden berührt.

MFT Challenge Disc

2. Übung: Vom Einfachen (Bild 1) zum Schwierigeren. Trainiert Oberschenkel- und Rückenmuskulatur.
Mit einem Bein auf die Mitte der Disc stehen. Arme auf den Rücken legen. Oberkörper nach vorne beugen, das freie Bein nach hinten hochstrecken. Balance finden. 30 Sekunden halten. Dann Beinwechsel. Je zwei Wiederholungen.

MFT Challenge Disc

3. Übung: Trainiert Oberschenkelmuskulatur und Balance.
Standbein in der Mitte der Disc fixieren. Das andere Bein über dem Knie kreuzen. Das Gleichgewicht wird nur mit dem Standbein gehalten, 30 Sekunden. Zwei Wiederholungen pro Bein.

MFT Challenge Disc

4. Übung: Trainiert Po.
Standbein in der Mitte der Disc fixieren. Das andere Bein nach aussen halten und 15 Mal langsam auf und ab bewegen. Pro Bein zwei Mal.

MFT Challenge Disc

5. Übung: Trainiert Oberschenkelmuskulatur, zusätzliche Kräftigung mit Gewicht (Hantel).
Einen Fuss in der Mitte der Disc positionieren. Ausfallschritt, gerader Oberkörper. Mit dem Standbein langsam auf und ab bewegen. Bein wechseln. Je zwei Mal 15 Wiederholungen. (Matthias Haunholder benutzt für diese Übung zusätzlich eine 16-Kilogramm-Hantel. Eine Hantel mit weniger Gewicht ist ebenfalls gut. Wer keine Hantel hat, kann zum Beispiel eine gefüllte Wasserflache nehmen.)

MFT Challenge Disc

6. Übung: Trainiert den Bauch (jetzt beginnt das Rumpftraining).
Auf die Disc sitzen. Beine strecken. Hände gekreuzt an die Brust legen. Gleichzeitig die gestreckten Beine und den Oberkörper wie ein Klappmesser anheben. 15 Wiederholungen, zwei Mal.

MFT Challenge Disc

7. Übung. Trainiert Bauch und Schulter.
Auf die Disc stehen. Gewicht (Hantel) mit beiden Händen halten. Die Arme angewinkelt heben und langsam nach links und nach rechts drehen. Das Gewicht sollte so schwer sein, dass 15 Wiederholungen gerade noch möglich sind. Zwei Mal 15 Wiederholungen.

MFT Challenge Disc

8. Übung. Trainiert Brust, Bauch, Rücken und Schulter.
Beide Hände auf der Disc fixieren. Gestreckter Oberkörper. Wie bei Liegestützen die Arme auf und ab bewegen. 15 Wiederholungen, zwei Mal. (Matthias Haunholder hat sich ein paar Tage vor diesem Training beim Freeriden die Schulter ausgekugelt und darum jetzt das Gelenk mit Tape stabilisiert.)

MFT Challenge Disc

9. Übung: Für die seitliche Rumpfmuskulatur, Schulter, Oberarme und Po. Zusätzliche Kräftigung mit Gewicht.
Seitlich eine Hand in der Mitte der Disc platzieren. Gestreckter Körper. Das obere Bein nach oben heben. Mit den Hüften auf und ab bewegen. Beide Seiten zwei Mal 15 Wiederholungen. (Für diese Übung nimmt Matthias Haunholder zusätzlich eine Hantel. Das Gewicht soll so schwer sein, dass 15 Wiederholungen gerade noch ausgeführt werden können: «Die letzten zwei müssen richtig hart sein.»)

Mehr Informationen zur MFT Challenge Disc (und ähnlichen Wackelplatten) inkl. Videoanleitung und Bezugsquellen: mft-company.com
Mehr Informationen über Profi-Freeskier Matthias Haunholder: www.hauni.at oder freerideworldtour.com

Möchten Sie auch mit der Wackelplatte trainieren? Wir verlosen heute eine MFT Challenge Disc inkl. Sensor, Software-CD, USB-Kabel und Anleitung im Wert von 299 Franken. So können Sie gewinnen: Schreiben Sie (unten) in die Kommentarbox, wie Ihnen die Anleitung von Matthias Haunholder gefällt und weshalb Sie die Disc möchten. Wichtig: Sie können Ihren Kommentar unter einem Pseudonym-Namen schreiben, aber geben Sie unbedingt eine Mailadresse an, über die wir Sie kontaktieren können und die Sie regelmässig prüfen. Die Mailadresse wird nicht publiziert, Ihre Angaben werden nicht anderweitig genutzt. Wer die Disc bekommt, entscheidet Matthias Haunholder. Der Rechtsweg ist – wie immer bei Wettbewerben – ausgeschlossen. Die/der Gewinner/in wird bis Freitag angeschrieben.

Skistars auf der Scheibe: Auch Lara Gut und Kollegen nutzen die MFT Challenge Disc.

Skistars auf der Scheibe: Auch Lara Gut und Kollegen nutzen die MFT Challenge Disc.

Übrigens: Das Training auf der Challenge Disc eignet sich für alle (vom Kind bis zur Seniorin) und für jeden Fitnesslevel. Es gibt selbstverständlich auch einfachere Übungen als jene, die Matthias Haunholder hier zeigt. Bereits drei Mal zehn Minuten pro Woche zeigen Wirkung. Ich selber habe meine Wackelplatte im Büro und nutze Sie in den Pausen, oder balanciere darauf, während ich am Stehpult arbeite.

Beliebte Blogbeiträge