Die besten Bücher fürs Osternest

Ist das Nest einmal entdeckt, bleibt noch viel Zeit – zum Beispiel zum gemeinsamen Lesen. Foto: Sigi Tischler (Keystone)

Bald ist Ostern. Die meisten Kinder werden Nester suchen, Hasen köpfen und eierweise Schokolade in sich reinstopfen. Und oft gar nicht wissen, was das ganze Brimborium überhaupt soll: Feiern wir das Fest der Kakaobohne? Den Tag der Legehenne? Den Geburtstag des Osterhasen? Ist ja irgendwie auch ein bisschen egal. Für viele Familien ist Ostern ganz einfach ein verlängertes Wochenende, an dem die meisten frei haben. Eine willkommene Pause zwischen Weihnachten und Pfingsten. Man trifft die Verwandtschaft, lässt es sich gut gehen und verwöhnt die Kinder. Mit einem 3000-Kalorien-Osternest, mindestens. Dazu gibt es nicht selten – als wäre die ganze Schokolade nicht genug – noch ein neues Velo, Rollerblades oder ein Zwergkaninchen.

Meine Kinder bekommen zu Ostern jeweils nur ein Mini-Nest mit kleinem Schoggihasen und einer Hand voll Schoggieili. Dazu ein buntes Ei zum Tütschen am Frühstückstisch. Ostern im christlichen Sinn feiern wir nicht. Und Ostern im Sinn der kakaoverarbeitenden Branche feiern wir auch nicht. Statt Zuckerschock gibt es geistige Nahrung, anstelle eines zweiten Schoggihasen liegt ein zahnfreundliches Buch im Nest. Denn an Ostern, wenn alle vollgebruncht sind, hat man auch Zeit zum Lesen und Vorlesen. Zusammengekuschelt auf dem Sofa oder auf einer Picknickdecke am Waldrand.

Hier ein paar Tipps für neue Frühlingsbücher, die sich in jedem Osternest gut machen:

Für die ganz Kleinen: Und wie macht die Giraffe?

In diesem tierischen Buch mit extra dicken Seiten kommt zwar kein Osterhase vor, dafür viele andere Tiere. Und die machen Geräusche, die Kinder gerne nachmachen. Eltern müssen damit rechnen, dieses lustige Buch bis Ostermontag mindestens 33 Mal erzählen zu dürfen.
Orell Füssli Kinderbuch, ISBN 978-3-280-03530-6

Für die Kleinen: Es gibt ein Fest!

Herzig illustriertes Buch über einen Hasen und diverse Waldtiere, die irgendetwas zu feiern haben. Sie lernen von der weisen Eule, dass es viele Gründe zum Feiern gib. Wichtig ist aber, dass man gemeinsam feiert. Passt also bestens zu Ostern.
Atlantis, ISBN 978-3-7152-0729-2

Für die Naturfreunde: Das Eichhörnchenjahr

In diesem ebenso schönen wie interessanten Sachbilderbuch begleitet man eine Eichhörnchenfamilie durchs Jahr. Alles beginnt im Frühling, wenn die Mutter den Kobel für die Kleinen baut. Die Biologin und Illustratorin Eva Sixt versorgte selbst zehn Jahre ein Eichhörnchen, das aus dem Nest gefallen war. Ihre Liebe zu diesen Tieren ist auf jeder Seite zu spüren. Mein Favorit!
Atlantis, ISBN 978-3-7152-0725-4

Für die Grösseren: Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere

Spannendes Kinderbuch mit wenigen Illustrationen und vielen spannenden Kapiteln. Die heissen zum Beispiel «Der verdächtige Pupsi-Mann» oder «Der Sabberpolizist». Beste Unterhaltung für gute Leserinnen und Leser ab der zweiten Klasse – oder zum Vorlesen.
Orell Füssli Kinderbuch, ISBN 978-3-280-03520-7

PS: Wenn Sie Ihren Kindern vor Ostern noch erklären möchten, was es mit der Sache auf sich hat, empfehle ich das Buch «Die Ostererzählung» (Verlag Thienemann-Esslinger, ISBN 978-3-522-30097-1) von Primarlehrer und Religionspädagoge Rainer Oberthür.