Archiv für die Kategorie ‘Spielen & Gewinnen’

Shnit happens…

Manuel Gnos am Freitag den 12. Oktober 2007

…und zwar ab dem 17. Oktober hier in unserer Stadt. Da wir das Stattblog schlechthin sind, verlosen wir in Zusammenarbeit mit dem eBund und dem «Bund» viele, wirklich viele Tickets für das Kurzfilmfestival im Progr. Sie müssen einzig dieses Formular hier ausfüllen.

Warten Sie also nicht mehr – denn schliesslich wollen auch Sie sicher einmal so begeistert in die Welt gucken wie die «Shnit»-BesucherInnen im letzten Jahr:

Shnit happens... (Bild zvg)

Gratis zu The Ark im ISC

Manuel Gnos am Dienstag den 9. Oktober 2007

Vor einigen Tagen haben wir Post vom ISC erhalten. Die waren so begeistert von unserer Berichterstattung über Mick Harvey, dass sie uns dieses tolle Angebot gemacht haben: «Falls Ihr möchtet, dürft Ihr gerne 2 Tix verschenken.»

Das machen wir natürlich gerne! Weil alles, was den KSB-LeserInnen zugute kommt, unsere Unterstützung findet.

Natürlich müssen Sie dafür etwas tun. Aber was, das das sagen wir Ihnen nicht, denn das ist Ihnen überlassen. Seien Sie originell, witzig, kritisch, nachdenklich oder was auch immer. Egal, Hauptsache Sie sind.

Zu gewinnen gibt es übrigens zwei Eintritte für das Konzert von The Ark am kommenden Freitag im ISC.

The Ark spielen am 12. Oktober 2007 im Berner ISC. (Bild zvg)

Mit dem eBund gratis ins Kino

Manuel Gnos am Dienstag den 25. September 2007

Der eBund verlost 10 mal 2 Tickets für die Vorpremiere des Films «Heimatklänge» am 9. Oktober 2007. In seinem neusten Werk porträtiert Stefan Schwietert drei beeindruckende Schweizer Musikpersönlichkeiten.

Dem Jodeln auf der Spur. (Bild adi)Stefan Schieterts (Accordion Tribe, 2004, A Tickle in the Heart, 1996) neuster Musikfilm «Heimatklänge» taucht in die wundersamen Stimmwelten von drei aussergewöhnlichen Schweizer Artisten ein.

In den experimentierfreudigen Auseinandersetzungen mit heimischen und fremden Traditionen wird die imposante Bergwelt ebenso zur Bühne, wie die Landschaften und Geräuschkulissen urbaner Lebenswelten.

Teilnahmeschluss für den Wettbewerb ist der 5. Oktober um 12 Uhr.

Teilnehmen können sie hier.

Es gewinnt: Radiokopf Zuffi

Manuel Gnos am Mittwoch den 29. August 2007

Radiohead-Head-Sänger schaut nach links, von sich aus gesehen. (Bild adi) Der letzte Teil unserer Sommerserie hat es wieder einmal an den Tag gebracht: KSB-Leserinnen und –Leser wissen mehr als andere Menschen, sind besonders sympathisch und können schöne Begründungen schreiben, wieso sie einen bestimmten Song zum besten aller Zeiten küren.

Da schliesse ich mich natürlich gerne der verehrten Signora an: «Ein Hoch auf unsere Kundschaft!»

So kommen wir nun zur letzten Preisverleihung im Rahmen unserer Reihe «Wir basteln uns ein Mix-Kassettli».

Gewonnen hat:

• *Tusch ein* der glückliche Herr Zuffi *Tusch aus*: Weil seine Begründung von grossem Sachverstand, einem sicheren Geschmack und einer immensen Erfahrung zeugt. Und weil wir schlicht keine Ahnung haben, wovon er spricht.

Teilen Sie uns in den Kommentaren Ihren Konzertwunsch mit und schicken Sie mir unter manuelpunktgnosättderbundpunktch Ihre bürgerlichen Koordinaten.

Leider nicht gewonnen haben:

• die werte Frau Quartierdiva: Ihre Idee, «Happy Birthday To You» zu wählen, hat uns nachhaltig fröhlich gestimmt, aber die Begründung ist uns zu arg auf die Tantiemen, die sich mit diesem Song verdienen lassen, ausgerichtet.

• der sich sinnigerweise «Looser» nennende Leser namens Looser: Weil er uns Nicht-Musikern unterstellt, dass wir mit Julia Roberts «in die Pfanne wollen». Sie sind ein Grüsel!

• Herr JBIII aus der GZA: Obwohl er uns zum Lachen gebracht hat wie kein Zweiter am heutigen Tag. Aber jemand, der mit Frau Welti zum Mittagessen verabredet ist, hat keine Preise nötig.

Und zum Schluss sei hier noch erwähnt, dass es ab morgen Donnerstag ein drittes eBund-Weblog geben wird. Also schauen Sie vorbei. Zuerst aber geniessen Sie den wunderbaren Sommerabend.

Songs We Should Have Written

Manuel Gnos am Mittwoch den 29. August 2007

Logo zur KSB-Sommerserie «Wir basteln eine Best-of-Platte». (Grafik Manuel Gnos)Meine Damen und Herren, wir begrüssen Sie ganz herzlich zur letzten Folge unserer allseits äusserst beliebten KSB-Sommerserie «Wir basteln uns ein Mix-Kassettli».

Die heutige Ausgabe unseres Wettbewerbs steht unter dem Titel: «Songs We Should Have Written». Stellen Sie sich also vor, Sie sind ein leidlich bekannter Rockstar, ihre Plattenverkäufe sind ganz in Ordnung, die Konzerte recht gut besucht – und trotzdem reicht es nicht ganz. Mit welchem Song möchten Sie in dieser Situation den grossen Durchbruch schaffen?

Firewater, Songs We Should Have Written. (Bild zvg)Wem das zu abstrakt ist, der/die darf uns auch einfach mitteilen, welches Lied für Sie der Song des Jahrhunderts ist, oder so.

Sie haben Zeit bis 17 Uhr. Wichtig ist heute, dass Sie pro Kommentar nur einen Song nennen dürfen und Ihre Wahl kurz begründen müssen. Originalität ist wie immer sehr erwünscht.

Zu gewinnen gibt es dieses Mal einen Eintritt für ein Konzert Ihrer Wahl – sofern wir das bewerkstelligen können. Ansonsten wird uns sicher etwas Schönes einfallen.

Und nun los!

And the winner is…

Manuel Gnos am Mittwoch den 22. August 2007

C. Gibbs spielt am 12. Oktober 2007 im Berner Café Kairo. (Bild adi)Wir möchten uns nochmals für die verspätete Siegerehrung entschuldigen. Aber Sie alle werden das sicher verstehen – manchmal ist eben das Leben stärker als der Wille.

Der Hauptpreis geht heute an Frau (oder Herr?) -especialista-: Ihre drei Songs decken so ziemlich das ganze Gefühlsspektrum ab. Sehr schöne Vorschläge! Sie kriegen einen Gratiseintritt für das Konzert von C. Gibbs, weil die Musik dieses Herrendie tongewordene Versinnbildlichung jedes Weltschmerzes ist. Er spielt am 12. Oktober dieses Jahres im Café Kairo. Frau -especialista-, bitte melden Sie sich unter manuelpunktgnosättderbundpunktch und teilen Sie mir Ihre Koordinaten mit.

Auch sonst gab es viel erfreuliche Musik für diese doch eher unerfreuliche Situation. Besonders hervorzuheben sind Herr/Frau Looser und Herr Shearer, die mit den Pixies eine äusserst löbliche Band ins Spiel gebracht haben, obwohl man deren Musik nicht auf Anhieb mit der erwähnten Gefühlslage in Verbindung bringen würde. An die Beiden geht ein Bier, das Sie zum Beispiel an besagtem 12. Oktober einlösen können. Oder sonst irgendwann…

Auch sehr lobenswert ist die Zusammenstellung der verehrten Frau Quartierdiva. Allerdings hat sie sich ihre Chancen auf den Sieg mit dem Song einer nicht genannt sein sollenden Berner Band verspielt. So schlecht kann es einem doch gar nicht gehen, dass man darauf zurückgreifen müsste. Aber die sonst löbliche Mixkassette wird damit belohnt, dass sie eingeladen wird, die Karaoke-Version von «I will survive» vor Publikum zum Besten zu geben.

So, und nun gute Nacht allerseits.

C. Gibbs – Honeywell (2005)

Musik, die das Herz heilt

Manuel Gnos am Mittwoch den 22. August 2007

Logo zur KSB-Sommerserie «Wir basteln eine Best-of-Platte». (Grafik Manuel Gnos)Wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben, kämpfen wir etwas damit, dass das kulturelle Sommerloch noch immer anhält (obwohl der Sommer bis heute auf sich warten lässt). Zudem bringt die Vorbereitung des dritten «Bund»-Weblogs einigen von uns einiges an Arbeit.

Aber das wird Sie alles überhaupt nicht interessieren. Sie wollen hier unterhalten werden und diesem Wunsch entsprechen wir Ihnen gerne im Rahmen unserer allseits beliebten KSB-Sommerserie «Wir basteln uns ein Mix-Kassettli».

Heute möchten wir mit Ihrer Hilfe eine Sammlung erstellen mit Musik, die das Herz heilt. Stellen Sie sich vor, Sie sind vor einer Woche von ihrer beziehungsweise ihrem Liebsten verlassen worden. Mit welcher Musik tun Sie sich etwas Gutes? Welchen Song lassen Sie in einer Endlosschlaufe laufen, um sich im Schmerz zu suhlen? Welche Band bringt Ihre Wut auf den Punkt?

Sie haben Zeit bis um 17 Uhr und dürfen so viele Vorschläge einreichen, wie Ihnen beliebt.

Nachtrag von 17.27 Uhr: Die Eingabefrist musste aufgrund einer Unpässlichkeit eines Jurymitglieds auf später verschoben werden. Deshalb haben Sie noch etwas Zeit, ihre Vorschläge zu machen. Viel Glück!

Eine Compilation für Quentin

Grazia Pergoletti am Mittwoch den 15. August 2007

Logo zur KSB-Sommerserie «Wir basteln eine Best-of-Platte». (Grafik Manuel Gnos)Heute möchten wir gerne von Ihnen wissen, welche Musik Sie hören wollten, wenn Sie mit dem weiter unten abgebildeten Auto unterwegs wären. Falls Sie uns noch sagen, mit wem Sie wohin fahren wollten, erhöht das Ihre Gewinnchancen enorm.

Zu gewinnen gibt es diesmal ein Auto. Ich muss nur noch mit Herrn Gnos darüber sprechen, der ist grade in den Ferien, aber ich krieg das schon hin. Sonst halt das Wohlwollen der Frauen, zumindest das der KSB-Ladies.

OKAY, STOPP, ENDE, AUS!

Mein Wohlwollen erhalten grundsätzlich: alle, Frau Kretz und Herr Pwei allerdings nur, wenn Sie sich angurten und einen Airbag installieren lassen, Khulthur und Pelocorto nur unter der Bedingung, dass ich ganz bestimmt nicht mitfahren muss. Besonderes Wohlwollen erhalten betico und JimbobIII, er aber nur, wenn ich mitfahren darf (steige allerdings schon in Cadaquez aus, das viel, viel nördlicher liegt!). Kein Wohlwollen erhält einzig die Quartierdiva, denn Sie hat schon soviel von meinem Wohlwollen, noch mehr wäre einfach Kitsch.

DAS AUTO GEHT AN: Herrn Passiver Attacker! Tadaah! Es ist aus Holz, oder zumindest aus einem Material, das wie Holz aussieht und Sie können es bei IKEA abholen. Zusammenschrauben dürfen Sie es selbst, aber mit Hilfe der tollen Gebrauchsanweisung macht das sicher grossen Spass. Falls man zufällig vergessen haben sollte, Ihnen den Motor mitzuliefern, wenden Sie sich an den Kundendienst. So. Wenn das keine gute Rache ist für das Föteli.

Wetter trüb, Preis heiss

Manuel Gnos am Mittwoch den 8. August 2007

Logo zur KSB-Sommerserie «Wir basteln eine Best-of-Platte». (Grafik Manuel Gnos)Heute basteln wir uns in der äusserst beliebten KSB-Sommerserie nicht nur eine Best-of-Mix-Kassette, nein, heute schustern wir uns gemeinsam eine Radiosendung! Und das absolut coolste daran ist: Der heutige Sieger beziehungsweise die heutige Siegerin wird das hier vorgeschlagene Musikprogramm im September live über den Äther transportieren dürfen. Ist das nicht wunderbar?

Ermöglicht wird das alles durch das Berner Sommerverlängerungsprogramm Radio Casablanca, das im September für einen Monat über UKW auf Sendung geht.

In der Musikwahl sind Sie völlig frei. Bedenken Sie aber, dass Sie auch gehört werden – zum Beispiel in der Turnhalle. Ihre Zusammenstellung sollte sich entweder für die Sendezeit zwischen 15 und 17 Uhr eignen oder aber zwischen 21 und 24 Uhr ausgestrahlt werden können. Sie müssen hier noch nicht die vollständige Liste publizieren, ihre Stossrichtung sollte aber erkennbar sein.

Also, machen Sie mit! Der Preis ist verdammt heiss heute. Sie haben Zeit bis 17 Uhr.

Nachtrag von 15.08 Uhr: Aufgrund der erschwerten Umstände wird die Eingabefrist bis um Mitternacht ausgedehnt!

Der Preis ist weg

Manuel Gnos am Mittwoch den 25. Juli 2007

Nach einem wiederum äusserst lehrreichen Nachmittag hat es sich die Jury nicht leicht gemacht, eine Gewinnerin zu bestimmen.

Sowohl die Zusammenstellungen der Herren Shearer und Häck haben sie glücklich gemacht. Und besonders beeindruckt waren die Jury-Mitglieder von den beiden Varianten, die durch Frau Quartierdiva ins Spiel gebracht wurden: Je zwei Songs von den selben zwölf Bands so zusammengestellt, dass eine völlig andere Stimmung entsteht. Chapeau!

Gewonnen hat aber Frau Lia, da sie mit AC/DC als erste jene Band ins Spiel gebracht hat, deren Musik sozusagen den Feierabend verkörpert (beziehungsweise vertont). Wir gratulieren herzlich!

Hier noch in alphabetischer Reihenfolge unsere ultimativ-eklektische Feierabend-Mixkassette:

AC/CD. (Bild adi)AC/DC – Ride on
Beastie Boys – Off The Grid
Bobby Charles – Street People
Böhse Onkelz – Terpentin
Eivind Aarset – Changing Waltz
Feel Good > Gorillaz
Fisher – Lost in Translations
Giant Sand – All Along The Watchtower
Iron Maiden – 2 Minutes to Midnight
Lamb – Trancfatty Acid
Lambchop – Steve McQueen
Lou Reed – Perfect day
Marvin Gaye – I Heard It Trough The Grapevine
Muse – Showbiz
Neil Young – Cinnamon Girl
Nick Cave – Get Ready For Love
No Doubt – Oi To The World
Nouvelle Vague – Too Drunk To Fuck
Ramones – Blitzkrieg Bop
Superstition > Stevie Wonder
The Meters – Tippitoes
The Ramones – California Sun
Velvet Underground – Beginning To See The Light