Logo

J*** – Guide für Bern

Clemens Kuratle am Dienstag den 30. Oktober 2018

Spielen am Eröffnungsabend des Färbi Jazzfests: District Five aus Zürich.

Nach längerer Absenz und dem Chlapf zum Grind von Schwab, neuerdings Aktivmitglied bei den Anonymen Improvisierenden, hier ein Jazz-Guide für die Woche. Im Grossraum Bern läuft was. Raus, raus, raus!

Heute: Nach dem man die Woche gestern unter den Sternen eingeswungen hat, wäre jetzt der Zeitpunkt den Tuesdayjam in der Matte aufzusuchen. 5ième-Étage. Ab 20:00 gibt’s da für 5 Stutz ein leckeres Risotto, um 21:00 eröffnet eine Rhythmsection und eine Stunde später wird gejamt bis ’round midnight. Fumoir mit Billard inklusive.
Mittwoch: Hier empfiehlt sich, wer sich nicht schon so für’s Beeflat entschieden hat (kein J*** aber gut!), ein Ausflug ins tropische Gewächshaus in Zollikofen. Dominic Eglis Plurism mit Trompeter Feya Faku aus Südafrika lassen die improvisierte Groovemusik so richtig hochleben. Ganesh Geymeyer und Raffaele Bosshard komplettieren die Band. Heros allesamt!
Donnerstag: Die Doppelbelastung geht weiter. Die Langenthaler Jazzelite (die Geschwister Schuler und Trumpet-Tausendsassa Nicola Habegger) startet ihr Festival in der Färbi und trumpft täglich mit einem Projekt aus dem OK und einem Highlight des aktuellen Schweizer Jazzoutputs auf. (District Five, Vera Kappeler Solo, Der White Rauschen, Kali) Ein wahrlich grosses Line-Up. Das alles im Oberaargau.. Ab nach Langenthal! Gleichzeitig spielt das Trio Beck/Landolf/Rossy bei Bejazz. Grosser Jazz und just a busstop away. Herrje..
Freitag: Clinch-Day No. 2. Bern oder Langenthal, Färbi oder Bejazz. Und gleichzeitig öffnet der Gitarrist Nick Perrin noch seinen Flamencokeller in der unteren Altstadt.
Samstag: Bejazz fällt weg, dafür wärmt das Singe unsere Herzen mit Herve Samb aus dem Senegal und treibt hoffentlich auch die Fäulsten in die Peripherie. Singe oder Färbi, Färbi oder Singe..
Sonntag: Grosses Akkordeon aus Frankreich im Bee-Flat. Vincent Peirani wird euch nicht enttäuschen.  Oder – ihr ahnt’s bereits – FÄRBI!

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.