Logo

Kulturbeutel 20/18

Roland Fischer am Montag den 14. Mai 2018

Fischer empfiehlt:
Grosse Sause am Freitag – die Kunsthalle feiert ihren Legendenstatus (und ach ja, Geburtstag) und schenkt sich selber eine luftige Sommerbar. Es gibt Musik von Princess P, Où êtes-vous Toutes?, Kejeblos, Mah’mood, WTF, es gibt Shots von Kunst-Freunden und es gibt noch alles mögliche mehr. Wettergott hilf!

Schwab empfiehlt:
Zweimal Yo La Tengo ohne Vorgruppe. Klingt vernünftig. Ab ins Fri-Son am Mittwoch, ihr Slackers!

Der Urs empfiehlt:
Die sèche entflammt, den Bordeaux entkorkt, dazu Trenchcoat, Rollkragen, Wildledertreter.
Wahlweise 501, Ramones Shirt, le rouge à lèvre!
Und ab damit ins bee-flat am Sonntag – zu Duck Duck Grey Duck.

Die Krstic empfiehlt:
Genau, Herr Fischer, Kunsthalle am Freitag. Sie können dort an der Bar (in irgendwelchen Haushalten gottverlassenen und nun in die Kunsthalle verfrachteten) Fusel trinken, während ich mir irgendwo eine Gurkenschorle besorge. Vorher aber ist am Mittwoch Eröffnung des Theaterfestivals Auawirleben, dank dem das Frischste aus der Freien Theaterszene in unsere Stadt geholt wird. Für die Eröffnungsfeier gilt sympathischerweise: «No VIPs» but «EOEL (everyone on eye level)».

Frau Feuz empfiehlt
vor dem Rössli ein Zelt aufzustellen. Am Mittwoch gibts dort mit Pirol und Helga Blohm Dynastie Poskrautrock  zu hören, am Donnerstag sind einerseits die unverwüstlichen Garagerocker Lombego Surfers zu Besuch, andererseits werden Combineharvester psychedelische Drone-Welten auftun. Am Sonntag robben Sie dann einfach über die Strasse ins ISC, dort gibst Punk-Pfingsten mit The Restarts, The Strapones und Krass Kepala, letztere all the way from Indonesia wegen Visa-Problemen ohne Krass Kepala.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.