Logo

Kulturbeutel 18/18

Gisela Feuz am Montag den 30. April 2018

Frau Feuz empfiehlt:
heute Abend den letzten Comedy-Club im Bonsoir mit dabei: Lisa Catena, Gabriel Vetter, Jane Mumford, Pony M., Zukkihund und Herr Richiger. Am Mittwoch gibts mit Christian Kjellvander und Twin Bandit eine Doppelpack Anti-Folk im Murifeld Kultur Atelier und am Samstag feiert der wunderbare Nerd-Verlag Edition Taberna Kritika 10-jähriges Bestehen, mit dabei: Christian de Simoni, Dominik Riedo, Elisabeth Wandeler-Deck, Franz Dodel uva.

Die Krstic empfiehlt:
Pamela Méndez’
Plattentaufe natürlich. Am Mittwoch im Progr. Im Vorprogramm spielt die auch tolle Melissa Kassab. 

Schwab empfiehlt:
Frau Méndez eben, die sich den karrieristischen Logiken des Musikbusiness versperrt hat, ihre Existenz als Musikerin und Mensch immer auch politisch denkt und die Dinge selber macht aus Prinzip. Wäre die Musik auf der neuen Platte nun nicht so anmutig … was wär ein solcher Handstand wert? Aber Frau Méndez eben, sie klingt – und am Bestechendsten klingt sie inmitten ihrer feinen Band. War mein Plan, Krstic! Jetzt musste ich halt schnell ausholen.

Alternativ oder ergänzend geben Sie sich bitte Hanspeter Nsames Heldentor in Dauerschleife und trinken Prosecco und machen viel Liebe.

Der Urs empfiehlt:
Möglichkeiten um selbstbestimmt alternative Wohnformen zu leben, sind auch in unserer Rot-Grünen Stadt Mangelware. Zu wenige Liegenschaften in genossenschaftlicher Hand, kaum Wagenplätze, Gentrifizierung der Quartiere und wer also nur wenig Geld hat, ist per se gelackmeiert.
Das Kino der Reitschule nimmt sich dem Thema an und präsentiert den Filmzyklus «LEBST DU NOCH ODER WOHNST DU SCHON».
Starten tut das am Freitag mit dem Streifen Die Strategie der Schnecke vom kolumbianischen Regisseur Sergio Cabrera. Und wer dazu nach passender Lektüre sucht, gönne sich das Standardwerk Das  Recht auf Sadt von Henri Lefebvre. Ein Klassiker der zur Moderne.

Fischer empfiehlt:
Im Käfigturm (ausgerechnet!) wird in einer Ausstellung und einer Veranstaltungsreihe darüber nachgedacht, was Öffentlichkeit im digitalen Raum bedeutet. Mittwoch ist Vernissage, Donnerstag gibt’s eine Diskussion zur Frage, ob im Internet alles allen gehört. Wozu wir hier ja auch was zu sagen haben, also stellen wir auch gleich das halbe Podium.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.