Logo

Kulturbeutel 2/18

Roland Fischer am Montag den 8. Januar 2018

Fischer empfiehlt:
Das Galerienwochenende kommenden Samstag und Sonntag. Ein Spaziergang durch die Stadt und eine Entdeckungstour durch Keller und unbekannte Ecken. Und dabei erst noch gratis Kunst zu sehen bekommen. Kann man eigentlich jedes Wochenende machen, aber das nächste bietet sich nun mal besonders an. Und einen schönen Spezialanlass gibt es noch dazu, am Samstag zeigt videokunst.ch late night im REX «The Human Crater».

Der Urs empfiehlt:
Knallt euch am Mittwoch in den Gränni, wenn ihr noch Platz kriegt, zu Stoykova und Repetto. Das sind WOLFMAN aus Zürich, und sicher das relevanteste Berner Booking dieser Woche.

Frau Feuz empfiehlt:
Am Wochenende feiert das Schlachthaus Theater seinen 20. Geburtstag und zwar mit der Performance-Truppe Gob Squad, die in ihrem Stück «Dancing About» Themen wie Verschiedenheit und Identität ergründen. Im Anschluss gibts dann Sause mit DJanes Sister Knister & Kami Katze. Am Samstag ist ausserdem  Timmermahn, der charmansteste Geschichtenerzähler der Nation, im ONO zu Gast, der ganz bestimmt ein Erzählspektakel sondergleichen abliefern wird.

Schwab empfiehlt:
Auch am Donnerstag gibts schönen Berner Drifter-Pop: Namaka und Howald (Herz-Emotikon!) werden von Bruder Magnus in die Krypta an der Rathausgasse 63 gebeten – das Les Amis macht Thursday Le Grand! Für Freitag dann reservieren Sie sich ebenfalls diesen schicken Teo-Jakob-Showroom am Bollwerk 39. Sebastian Lötscher ist zweifelsohne einer der verrücktesten Geiger dieser Stadt, dem Teufel vom Karren gefallen ja. Und er spannt mit dem Pianisten Oliver Deutsch zusammen für eine Soirée grossartiger Musik aus dem Repertoire des französischen Impressionismus. Ein schönes und wichtiges Wagnis also – zumal für eine mit grosser Wahrscheinlichkeit mal wieder in der kollektiven Verrohung endenden Freitagnacht. Viel Liebe für alldies.

Die Krstic empfiehlt:
Im Schwobhaus, der gediegensten Kunst-WG Berns, gastiert heute Studio Mondial. Dort sorgen sie für Live-Radio mit ausgewählten Sounds aus dem Feld der experimentellen Musik. Mit dabei: Michi Zaugg und Heiko. Ab 19 Uhr gibts Apéro, ab 20 Uhr dann Radio.

 

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.