Logo

Keinzigartiges Lexikon: Folge 3

Gisela Feuz am Dienstag den 17. Januar 2017

Der Berner Schriftsteller Giuliano Musio spürt für KSB jede Woche einen heimlichen Verwandten eines vermeintlich einzigartigen Begriffs auf. Manuel Kämpfer illustriert ihn.

Heute: Der Hundertsassa
Da der Hundertsassa im Schatten des Tausendsassa steht, ist er immer noch weitgehend unbekannt. Zu Unrecht: Wichtige Errungenschaften von Hundertsassas sind beispielsweise halblustige Witze, der elegante Rückzieher nach einer waghalsigen Ankündigung sowie – eine der jüngsten Erscheinungen – der Beweis von Trinkfestigkeit mit Light-Bier. Forscher streiten sich bis heute darüber, ob die in Österreich heimischen Wunderwuzzis eher den Hundert- oder den Tausendsassas angehören. Eine ähnliche Diskussion wird über die schweizerischen Siebensieche geführt. Ein jüngst im Emmental entdeckter Viereinhalbsiech, der mit Schwimmflügeln vom Zehn-Meter-Brett springen wollte, könnte der Debatte eine neue Wendung geben.


Der Hundertsassa ist ein Alleskönner und Draufgänger – mit einigen Einschränkungen.

Nächste Woche: Entletzen

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.