Logo

Die Stunde zwischen Kronleuchter und Hotelbar

Miko Hucko am Samstag den 12. September 2015

Nein, ich habe das neue Buch von Clemens Setz noch nicht gelesen. Aber das, was ich gestern daraus zu hören bekommen habe, hat mich also schon mal sehr gluschtig gemacht.

Literaturgespräch im Schweizerhof. Immer noch ziemlich absurd – als ich das Edelhotel betrete, ist dem Rezeptionisten sofort klar, wo ich hingehöre, ich muss nicht einmal fragen und werde in den ersten Stock geschickt. Grauer Teppich, gedämpftes Licht, gepolsterte Stühle, Menschen in Uniformen. Zu diesem Setting wollte das Gespräch mit Clemens Setz nicht so ganz passen: Mit einer lockeren Selbstverständlichkeit erzählt er von glitches in Games, von der ASMR Community und erklärt dem sichtlich bemühten Moderator, dass es eben doch mehr als zwei Geschlechter gibt.

20150911_200646

Blasse Haut, schwarze Haare, Brille, gekleidet schwarz in scharz mit Kapuzenpulli: Clemens Setz sieht aus wie ein Bilderbuchnerd. Sobald er aber zu sprechen beginnt – ich könnte ihm Stunden zuhören – wird klar, dass er ein Schriftsteller ist, wie unsere Generation ihn verdient hat.

Seinen letzen Roman Indigo habe ich innert zweier Tage gelesen, durchgeschwitzt, wiedergelesen, zurückgeblättert, rumgerätselt. Ich freue mich schon sehr auf Die Stunde zwischen Frau und Gitarre. Und sogar seine Bücher signiert er zeitgemäss.

20150911_220720

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Die Stunde zwischen Kronleuchter und Hotelbar”

  1. e.c. palermo sagt:

    noch ein paar bewegte bilder dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=CQ1xa-biN80
    https://www.youtube.com/watch?v=ZARdS8MIxCQ
    https://www.youtube.com/watch?v=7yb3b-6xbjY

    ob herr setz wohl im schweizerhof genächtigt hat? hier sein tweet vom nächsten morgen:
    https://twitter.com/clemensetz/status/642663252300800000

    und welcome to the working week: grosser 100tägiger interaktiver frau-und-gitarre-lesemarathon (david foster wallace revisited) ab morgen um 11 uhr:
    http://frau-und-gitarre.de/

  2. Miko Hucko sagt:

    so ein schöner Twitteraccount.