Logo

Georg Weinands Sommerhit

Oliver Roth am Freitag den 4. September 2015

Unsere Serie geht in die Verlängerung! KSB präsentiert Ihnen persönliche Sommerhits der Kultur-Prominenz.
Heute mit einem Gastbeitrag von Georg Weinand, Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer der Dampfzentrale Bern.

Ich habe dieses Lied während des ganzen Sommers rauf und runter gehört. Ich geniesse die Einfachheit des Songs und das Brüchige in der Stimme. Da kann ich mich auch gleichzeitig einer gewissen Melancholie hingeben und doch beleben die Rhythmen irgendwie das innere Feuer – wirken regenerativ. Ich wusste nicht wie der Sänger aussieht, bis ich dieses Youtube-Video gesehen habe. Durch das Video fällt etwas von der akustischen Magie des Songs weg, denn auch der Titel «Song for Zula» schürt natürlich gewisse Erwartungen.

Entdeckt habe ich dieses Lied total zufällig, als ich in Amsterdam in einem Bücher-, Platten- und DVD-Laden stöberte, plötzlich höre ich das Teil, zücke mein Handy mit «Shazam» und habe es gefangen. Diese zufällige Entdeckung hat mich noch zusätzlich angesprochen: Kein aufwendig recherchierter Fundus, wie so oft, sondern irgendwas erwischt Dich sozusagen unerwartet im Nacken, – beiläufig.

Ich finde Beiläufiges eh zentral: Die wirklich wichtigen Dinge des Lebens sind oft nicht geplant. Kunst und Kultur leiden da Chronisch drunter.

 DSC1233-e1378710674375Die Dampfzentrale Bern eröffnet am 17. September 2015 ihre neue Saison mit Stücken von Chris Leuenberger und Michael Wälti. Vom 22. November bis 7. Oktober findet das dritte von Georg Weinand kuratierte grosse internationale Tanzfestival Tanz In. Bern statt. 

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.