Logo

Wieder Shit in Bern

Benedikt Sartorius am Freitag den 22. November 2013

shit1Bevor wir uns ins heilige Ghetto stürzen, das gestern Abend Eröffnung feierte, gilt es vorauszuschauen. Denn am 1. Februar findet in der Dampfzentrale einmal mehr das Newcomer-Festival Shit & Schein statt. «Abgetakelte Beats» sind ausdrücklich nicht erwünscht, gilt es doch musikalische Furchtlosigkeiten zu fördern.

Anmeldungen nehmen die Veranstalter bis am 15. Dezember entgegen. Und die Jury, die gleich aufgestellt ist wie im letzten Jahr, wird wiederum streng urteilen. Aus diesem Anlass werfen wir einen Blick zurück auf die Arbeit dieses Gremiums:

«Ich kann Ihnen versichern, werte Leser und Leserinnen, es war definitiv kein einfaches Unterfangen, aus den zahlreichen Einsendungen das passendste Klangmaterial zu bestimmen. Die Herren Ziegler und Hillbrecht (Dampfzentrale), Fontana (Bad Bonn), Schornoz (Musiker) und Frau Feuz (Quotendame) hörten sich in der einberufenen Jury-Sitzung alle Einsendungen intensivst durch, argumentierten und stritten bis in die frühen Morgenstunden für ihre Lieblinge oder gegen diejenigen der anderen, wobei eine nicht exakt kleine Menge Bier konsumiert wurde, selbstverständlich nicht aus Vergnügen sondern rein zum Zweck der Friedenserhaltung.»

Jedenfalls, viel Glück – und auf das Widerspenstige!

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.