Logo

Mit der Vergangenheit Zukunft spielen

Miko Hucko am Sonntag den 1. September 2013

Bei Orakeln beginnt man am besten am Ende. Oder fast am Ende, oder in der Zukunft. In diesem Falle im Jahr 2023. Über dieses Jahr gilt es nun, möglichst transmedial eine Geschichte oder etwas Geschichtenhaftes zu erzählen – dies die Regeln von Story 2023. 

Auf eine dieser Möglichkeiten zu Zukunftsgeschichte bin ich letzte Woche gestossen. Remixdemix nennt sich dieses Orakel, und die Regeln sind denkbar einfach. Aus Zutaten der Vergangenheit, Fremdwortteilen, die uns irgendwie bekannt vorkommen, werden neue Worte erwürfelt, Worte, die die Zukunft beschreiben sollen.  Die Geschichte dazu darf sich jede_r selber Ausenken und auf Twitter Teilen – natürlich mit dem dazugehörigen Hashtag.

Natürlich hat es einige vorgewürfelte Beispiele, hier mein Liebling, “Re-Realism”

Bildschirmfoto 2013-09-01 um 13.15.12

Interessant an diesem Projekt finde ich nicht nur die Idee selbst (die auch unglaublich Spass macht), sondern auch die Idee von Autorschaft, die sich daraus ergibt. Der “Autor” von Remixdemix ist Roman Tschäppeler, Kaospilot und Absolvent der Design Trends an der ZHDK. Aber was hat der Autor nun genau gemacht? Und wo wird die Community selbst zum Autor? Die Grenzen verschwimmen, je länger Remixdemix online ist und je mehr Menschen ihre eigene Zukunftgeschichte erwürfeln und aufschreiben. In diesem Sinne: Der Autor ist tot – es lebe der Autor.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.