Logo

Kitsch versus Pflotsch

Resli Burri am Dienstag den 1. Januar 2013

Das Neue Jahr fängt ja gut an. Aber wir lassen uns nicht schon entmutigen:
Ein Taschenofen kann diese Tage durchaus eine wärmende Wirkung haben. Wolle auch, wie Figura nebenan zeigt.
Aber es geht auch anders. In der heutigen vernetzten Welt kann man problemlos Musik-Files um den Globus schicken und eine virtuelle Grossformation mit MusikerInnen aus aller Herren Länder zusammenstellen. Musik verbindet. Das, ach, so wahre Cliché wird hier sehr eindrücklich bestätigt, und zwar mit Beiträgen aus ausschliesslich warmen Gefilden. Die Kehlkopf-Gesänge der Inuit zum Beispiel fehlen. Das ist uns aber egal, wollen wir uns doch nur ein klein wenig wärmen an diesem Song und zur Einsicht kommen, dass auch Kitsch wie ein Taschenofen oder ein hübsches Wollkleid wohltuend wirken kann.

« Zur Übersicht

Ein Kommentar zu “Kitsch versus Pflotsch”

  1. Herr Gnos sagt:

    A propos Neues Jahr: Der Stadtpräsident Alexander Tschäppät spricht hier erstmals in einer Neujahrsansprache zu der Stadtbevölkerung!