Logo

Lieblingsdroge: Brise

Ruth Kofmel am Dienstag den 5. Juni 2012

Die Woche der Lieblingsdroge – heute mit Frau Kofmels Geheimtipp.

Was ich bisher nicht wusste: Es gibt ja so viel Aufregenderes an legalen Rauschmitteln als Alkohol, Zucker, Koffein und dergleichen.

Es brauchte die bereits erwähnte Wohnungsabgabereinigung und einen Bericht über die schädigenden Wirkstoffen von Duft- und Wäschestärkesprays um darauf zu kommen. Die mit modernen Putzhilfen hantierende Frau (Männer putzen ja nach wie vor vernachlässigbar wenig) ruiniert sich dem Bericht zufolge völlig unwissentlich und unfreiwillig die Gesundheit – so könnte man wenigstens meinen.

Nur: das sind lauter Junkies, die sich unter dem Deckmäntelchen der tüchtigen Hausfrau den täglichen Kick via «Brise Alpine Sensation» holen. Putzzeug in all seinen neuzeitlichen Erscheinungsformen fährt jedenfalls ein. Es sorgt für einen leichten, wohlriechenden Rausch mit forcierter Erheiterung. Milde Sprachstörungen gehören dazu, dafür scheint das Leben aber insgesamt viel glanzvoller.

Einziger Nachteil: Der Dealer schliess um halb sieben.

Und wie in dem Video zu sehen ist, bedient sich die Jugend schon längst bei den Aufhellern ihrer Mütter.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.