Logo

Dällebach Kari – oder Berner Alt-Stadt

Roland Fischer am Dienstag den 12. Juli 2011

Zwei lokale Filmtricks: Es braucht gar nicht so viel, um in Bern die Zeit um hundert Jahre zurück zu drehen: dällebach1Ein wenig Recherche, die passenden Requisiten und Improvisationsgabe (nebst dem passend gewählten Bildausschnitt natürlich). Die Produzenten von «Dällebach Kari» nutzten am Sonntag das Zytglogge-Verkehrschaos und drehten ihrerseits in der Kramgasse eine Strassenszene – ganz ohne epochal störende Autos oder Busse. Die Eisenabdeckungen vom Kanal und alles weitere heutige Deko in die Lauben geräumt, ein wenig Moos und Dreck ans Bachbord und eine Handvoll Statisten in passender Kleidung, und schon konnte der Kari sich ganz wie seinerzeit unter die Leute mischen.nils_althaus

Noch viel weniger aufwendig ist der Kniff, aus dem schönen Nils Althaus den jungen, womöglich gar nicht so unansehnlichen Kari zu machen – wäre da nicht die Hasenscharte gewesen. Einfallsreiche Zahnärzte vermögen auch solche verkehrten Schönheitsoperationen. Beim Sprechen indessen hilft kein Filmtrick – da musste sich Althaus die imaginäre Gaumenspalte und die damit einhergehende nasale Sprechweise erst antrainieren. Aber noch radelt er bloss, recht fesch seitengescheitelt:

kramgasse

Mit etwas Glück kann man das Team in den nächsten Wochen bei weiteren Drehs in der Altstadt antreffen. Und Statisten werden auch weiterhin gesucht. Hier gibt’s zudem Besuche auf dem Set zu gewinnen.

filmteam

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Dällebach Kari – oder Berner Alt-Stadt”

  1. […] drehten wir in der Postgasse beim Dällebach Kari am Zeitrad, das zurück in die Alt-Stadt Bern […]

  2. […] ist gerade Klein-Hollywood, derzeit dreht Xavier Koller den neuen Dällebach Kari, und Ende August wird ein internationales Filmteam die […]