Logo

Der beste Busfahrer

Benedikt Sartorius am Samstag den 7. Juni 2008

Es war vor etwa vier Jahren, als der Dachstock zu einer langen Rap-Nacht lud. Mein eigentliches Augenmerk galt Mike Ladd, doch der Abend war bei seinem Auftritt schon lange gelaufen.

Schuld war der uns damals gänzlich unbekannte und früh auftretende Busdriver, eine Art schwarzer Captain Beefheart – unerschrocken, sprachschöpferisch und -spielerisch, komisch und durch alle Stimmlagen hinfort.

Busdriver spielte ein kurzes Konzert, die Begleitung kam ab MiniDisc und dennoch nimmt dieser grandiose Auftritt noch immer einen besonderen Platz in meiner Konzerthistorie ein. Das lässt dann auch seine letzten zwei, deutlich poppigeren und zielloseren Alben verschmerzen.

Ein kleiner Busdriver-Eindruck vermittelt das Video. Auch für J.S. Bach Anhänger.

« Zur Übersicht