Logo

Der Halter und die Lieblinginnen

Manuel Gnos am Dienstag den 8. Januar 2008

Nach DJ Bobo und Adrian Stern veröffentlicht der Berner Rapper Kutti MC (alias Jürg Halter) zusammen mit Baze und Heidi Happy einen EM-Song, um den Stadion-HitSchrott von Baschi endgültig zu ersetzen. Der Song wird bis Ende Februar fertig gestellt und auf Little Jig Records erhältlich sein.

Selbst wenn dabei kein brauchbarer Song herauskommt, ein interessantes Projekt ist das allemal. Überhaupt scheint der Halter ein Liebling der Lieblinginnen der Schweizer Musikszene zu sein.

Von Sophie Hunger (alias Emilie Welti) ist das ja schon seit längerem bekannt. In einem Interview mit der SonntagsZeitung wurde das letztes Wochenende ein weiteres Mal bestätigt: «Ich komme gerade vom Drehen eines Films, den ich mit dem Dichter Jürg Halter mache. Wir sind zwei Litfasssäulen. Ich bin ‹Nüt› und er ist ‹Niemert›.» Und mir ist sturm.

Zum Schluss noch dies:

« Zur Übersicht

5 Kommentare zu “Der Halter und die Lieblinginnen”

  1. Jazzmin sagt:

    Merci! Ohrenrettung naht also…
    Übrigens liefert der Halter recht brauchbares Zeug und wenn’s noch von ihm gelesen wird..hmm..Ohrenschmaus

  2. Val der Ama sagt:

    Sie sind ein ganz klein wenig auf diese Sophie Hunger (alias Emilie Welti) fixiert, Herr Gnos. Sind Sie nicht?

  3. Herr Gnos sagt:

    werter herr der ama, lassen sie es mich so sagen: auf dem album von sophie hunger hat es vier, fünf songs, die mir den atem rauben.

    fixiert würd ich das nicht nennen. in diesen text hier ist sie zum beispiel nur zufälligerweise reingerutscht, weil die sonntagszeitung ein interview mit ihr gebracht hat. also bin ich wohl einfach ein spiegel davon, dass die medien sich zurzeit sehr auf sophie hunger (und heidi happy) konzentrieren.

  4. Herr Lich sagt:

    Schöner Film, aber wer den Wein schon einschenkt, bevor der Gast gekommen ist, ist selber schuld.

  5. magenta sagt:

    Alles schön und gut, meine Damen und Herren, aber die Kollegen von 78s.ch haben enthüllt, warum es ein chliises Träumli bleiben muss.