Logo

Kulturbeutel 41/07

Manuel Gnos am Montag den 8. Oktober 2007

Herr Gnos empfiehlt:
Eine dicht gedrängte Konzertwoche. Am Mittwoch geht es in der Turnhalle los mit dem unvergleichlichen Jazzgitaristen Harald Haerter. Nach einem Ruhetag am Donnerstag empfehle ich Ihnen wärmstens das Konzert von C. Gibbs im Café Kairo (Gibbs wurde vom «New Yorker» als der «Country-Bruder von Tom Waits» bezeichnet). Am Samstag treffen sich Navel, Lird Van Goles und Aziz zur CH-Rock-Nite im Berner Dachstock. Wer es lieber etwas ruhiger hat, fährt an diesem Tag nach Fribourg zur Albumtaufe von Kassette im neu eröffneten Klub Nouveau Monde. Am Sonntag können Sie entweder versuchen, sich eines der raren Tickets für das Zusatzkonzert von Stiller Has in der Mühle Hunziken zu erstehen. Oder Sie lassen sich zum Wochenschluss in der Mahogany Hall von Heidi Happys wunderschöner Stimme verzaubern.

Signora Pergoletti empfiehlt:
Die neue Produktion Fortune Cookies der Theatertruppe Vroom aus Bern/Zürich, bestehend aus den hervorragenden Schauspielern und Künstlern Philippe Nauer und Dominique Rust. Ihre Arbeiten waren immer verblüffend, schräg, philosophisch und komödiantisch – muss man mal gesehen haben! Ab Mittwoch, 10. Okt. im Schlachthaus Theater.

Benedikt Sartorius empfiehlt:
Den dichten Instrumental-HipHop des Kanadiers Sixtoo zum sonntäglichen Wochenausklang im Dachstock.

Monsieur Gaberell empfiehlt:
Wie jedes Jahr gastiert auch diesen Herbst der Circus Monti für knapp zwei Wochen in Bern. In diesem Zirkus trägt der Direktor noch Frack und Zylinder und die Artistentruppe versprüht viel Poesie und Magie. Fast wie früher, nur schöner. Hier finden Sie mehr Infos.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.