Logo

Kulturbeutel 27/07

Manuel Gnos am Montag den 2. Juli 2007

Signora Pergoletti empfiehlt:
Das Belluard Bollwerk International Festival in Fribourg: Z.B. X Wohnungen, ein Projekt von Matthias Lilienthal (Berlin). Ungefähr 15 Aufführungen, die in verschiedenen Wohnungen stattfinden, unter Mitwirkung der jeweiligen Wohnungsmieter. Die Zuschauer begeben sich zu zweit von Haus zu Haus, und sehen sich zwischen sechs und sieben Aufführungen von ca. 10 Min. Dauer an (auf D/F). Mit: Far A Day Cage, Massimo Furlan, Ruedi Häusermann & Giuseppe Reichmuth, Schauplatz International u.a., Mo 2. und Di 3. Juli, Platzreservation obligatorisch: 026 321 24 20

Monsieur Gaberell empfiehlt:
Weil es am Dienstagabend regnen wird und sowieso alle Richtung Süden fahren, empfehle ich Ihnen, schalten Sie rechtzeitig um 20.15 Uhr Ihr TV-Gerät ein. Wählen Sie den Kanal ZDF und freuen Sie sich über den zweiteiligen Dokufilm «Trolle, Fjorde und ein Postschiff». Es steht Ihnen eine wunderschöne Schiffsreise in nördlichen Gewässern bevor. Zweiter Teil dann in einer Woche – selbe Zeit, selber Kanal.

Herr Gnos empfiehlt:
Eines der gemütlichsten Festivals, das diese Stadt kennt: Anyone Can Play Guitar. Am 7. Juli ab 14.15 Uhr auf der Kleinen Schanze, also mit Blick aufs Bundeshaus. Und seien Sie schon früh dort, denn das Festival wird eröffnet durch Must Have Been Tokyo, die irgendwo zwischen The Cure und Franz Ferdinand anzusiedeln sind und viel Spass bereiten.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.